Anatomie: Wirbelsäule at Universität Leipzig | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Anatomie: Wirbelsäule an der Universität Leipzig

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anatomie: Wirbelsäule Kurs an der Universität Leipzig zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erkläre eine Methode psychologischer Therapieverfahren bei Schmerzen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Kognitiv-Behaviorale Methode

Die kognitiv-behaviorale Methode wird angewendet, wenn bei Patienten schmerzfördernde und dysfunktionale Gedanken im Vordergrund stehen.

Das Ziel der Methode ist, dass die Patienten die Selbstkontrolle über die Schmerzsituation erlangen, was die Belastung senkt und eine aktivere Lebensgestaltung ermöglicht.

Dies wird durch die Vermittlung von Entspannungsmethoden und Ablenkungstechniken sowie durch den Aufbau von fördernden Kognitionen erreicht.


oder

  1. Operante Methoden 

Die operante Methode wird angewendet, wenn bei Patienten den Schmerz fördernde Verhaltensweisen vorherrschen, die durch Verstärker kontrolliert werden, und die Schmerzen keine körperlichen Ursachen haben oder eine hohe Diskrepanz zwischen Ursache und Schmerzwahrnehmung vorhanden ist.

Das Ziel der Methode ist die Löschung des Schmerzverhaltens und die systematische Stärkung  positiven Verhaltens.

Hierzu werden die Umweltfaktoren, welche das Schmerzverhalten bedingen oder verstärken analysiert und versucht Schmerzverhalten in Zielverhalten umzuwandeln.


oder

  1. Psychophysiologische Methoden

Die psychophysiologischen Methoden werden angewendet, wenn bei Patienten auffällige Befunde in physiologischen Parametern wie EMG oder Blutdruck vorhanden sind. 

Das Ziel der Methoden ist den Patienten die Abweichungen, welche häufig nicht vom Patienten selber lokalisierbar sind, zu verdeutlichen und diese zu beheben.

Hierzu werden Biofeedback-Verfahren, Entspannungsverfahren oder Hypnose angewendet. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Verbindungen zwischen Wirbeln: Allgemein
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Articulatio interbertebalis (Zwischenwirbelgelenke)
- Discus intervertebralis (Zwischenwirbelscheiben)
   -> Anulus fibrosus
   -> Nucleus pulposus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Innere Schicht der Gelenkkapsel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stratum synoviale (Membrana synovialis)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Antonyme
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Begriffe mit gegensätzlicher Bedeutung: maligne-benigne, akut-chronisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drei Charakteristika von Muskelkater

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verspannung

  • Schmerz in und durch Bewegung im trainierten/benutzten Muskel

  • Kein Schmerz bei „Nicht-Bewegung“

  • Schmerzfreie Periode (12-24h)

  • Peak bei 24-72h

  • Rückgang innerhalb von 7 Tagen

  • Einschränkung und Rückgang der maximalen Kraft eines Muskels

  • Einschränkung in der Bewegungsfähigkeit

  • Annahme: Schäden/Risse in den Muskelfasern mit anschließend einsetzender Entzündung

  • Muskelfaser des Typs II (Fast twitch) anfälliger für Muskelkater

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bindegewebshüllen d. quergestreiften Skelettmuskulatur?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Faszie
  • Epimysium
  • Perimysium
  • Endomysium
  • Basallamina
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Woraus besteht eine Gelenkkapsel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • äußere Schicht - Membrana fibrosa
  • innere Schicht - Membrana synovialis
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unechte Gelenke?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Synarthrosen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kontinuierliche Verbindung zweier Knochen (Synarthrosen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Knorpelhaft (Synchondrosen)
  • Bandhaft (Syndesmosen)
  • Knochenhaft (Synostosen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zusatzeinrichtungen eines Gelenkes

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Discus articularis

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Neutral-Null-Methode
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Beurteilung Bewegungsausschlag/ Messung der Beweglichkeit

- ausgehend von definierter Ausgangsstellung (=einheitlich)

a) Seitwärtsneigung
40/0/40

b) Beugung/Streckung
85/0/60

c) Rotation
40/0/40
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheiten der Stratum synoviale

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • besteht aus mehreren Lagen sog. Synovialozyten
  • 2 Typen von Synovialzellen: A-Synovialozyten, B-Synovialozyten

Lösung ausblenden
  • 106773 Karteikarten
  • 2282 Studierende
  • 70 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anatomie: Wirbelsäule Kurs an der Universität Leipzig - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erkläre eine Methode psychologischer Therapieverfahren bei Schmerzen

A:
  1. Kognitiv-Behaviorale Methode

Die kognitiv-behaviorale Methode wird angewendet, wenn bei Patienten schmerzfördernde und dysfunktionale Gedanken im Vordergrund stehen.

Das Ziel der Methode ist, dass die Patienten die Selbstkontrolle über die Schmerzsituation erlangen, was die Belastung senkt und eine aktivere Lebensgestaltung ermöglicht.

Dies wird durch die Vermittlung von Entspannungsmethoden und Ablenkungstechniken sowie durch den Aufbau von fördernden Kognitionen erreicht.


oder

  1. Operante Methoden 

Die operante Methode wird angewendet, wenn bei Patienten den Schmerz fördernde Verhaltensweisen vorherrschen, die durch Verstärker kontrolliert werden, und die Schmerzen keine körperlichen Ursachen haben oder eine hohe Diskrepanz zwischen Ursache und Schmerzwahrnehmung vorhanden ist.

Das Ziel der Methode ist die Löschung des Schmerzverhaltens und die systematische Stärkung  positiven Verhaltens.

Hierzu werden die Umweltfaktoren, welche das Schmerzverhalten bedingen oder verstärken analysiert und versucht Schmerzverhalten in Zielverhalten umzuwandeln.


oder

  1. Psychophysiologische Methoden

Die psychophysiologischen Methoden werden angewendet, wenn bei Patienten auffällige Befunde in physiologischen Parametern wie EMG oder Blutdruck vorhanden sind. 

Das Ziel der Methoden ist den Patienten die Abweichungen, welche häufig nicht vom Patienten selber lokalisierbar sind, zu verdeutlichen und diese zu beheben.

Hierzu werden Biofeedback-Verfahren, Entspannungsverfahren oder Hypnose angewendet. 

Q:
Verbindungen zwischen Wirbeln: Allgemein
A:
- Articulatio interbertebalis (Zwischenwirbelgelenke)
- Discus intervertebralis (Zwischenwirbelscheiben)
   -> Anulus fibrosus
   -> Nucleus pulposus
Q:

Innere Schicht der Gelenkkapsel

A:

Stratum synoviale (Membrana synovialis)

Q:
Antonyme
A:
Begriffe mit gegensätzlicher Bedeutung: maligne-benigne, akut-chronisch
Q:

Drei Charakteristika von Muskelkater

A:
  • Verspannung

  • Schmerz in und durch Bewegung im trainierten/benutzten Muskel

  • Kein Schmerz bei „Nicht-Bewegung“

  • Schmerzfreie Periode (12-24h)

  • Peak bei 24-72h

  • Rückgang innerhalb von 7 Tagen

  • Einschränkung und Rückgang der maximalen Kraft eines Muskels

  • Einschränkung in der Bewegungsfähigkeit

  • Annahme: Schäden/Risse in den Muskelfasern mit anschließend einsetzender Entzündung

  • Muskelfaser des Typs II (Fast twitch) anfälliger für Muskelkater

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bindegewebshüllen d. quergestreiften Skelettmuskulatur?

A:
  • Faszie
  • Epimysium
  • Perimysium
  • Endomysium
  • Basallamina
Q:
Woraus besteht eine Gelenkkapsel?
A:
  • äußere Schicht - Membrana fibrosa
  • innere Schicht - Membrana synovialis
Q:

Unechte Gelenke?

A:

Synarthrosen

Q:

Kontinuierliche Verbindung zweier Knochen (Synarthrosen)?

A:
  • Knorpelhaft (Synchondrosen)
  • Bandhaft (Syndesmosen)
  • Knochenhaft (Synostosen)
Q:

Zusatzeinrichtungen eines Gelenkes

A:

Discus articularis

Q:
Neutral-Null-Methode
A:
= Beurteilung Bewegungsausschlag/ Messung der Beweglichkeit

- ausgehend von definierter Ausgangsstellung (=einheitlich)

a) Seitwärtsneigung
40/0/40

b) Beugung/Streckung
85/0/60

c) Rotation
40/0/40
Q:

Besonderheiten der Stratum synoviale

A:
  • besteht aus mehreren Lagen sog. Synovialozyten
  • 2 Typen von Synovialzellen: A-Synovialozyten, B-Synovialozyten

Anatomie: Wirbelsäule

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Anatomie: Wirbelsäule an der Universität Leipzig

Für deinen Studiengang Anatomie: Wirbelsäule an der Universität Leipzig gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Anatomie: Wirbelsäule Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Anatomie Wirbelsäule + Hüfte

Fachhochschulstudiengänge Wels

Zum Kurs
Wirbelsäule

Medizinische Hochschule Hannover

Zum Kurs
Anatomie

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
Wirbelsäule

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs
Wirbelsäule

Fachhochschule Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anatomie: Wirbelsäule
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anatomie: Wirbelsäule