Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für PSE an der Universität Jena

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen PSE Kurs an der Universität Jena zu.

TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Fluor

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • schwach gelbliches, stechend riechendes Gas
  • stark ätzend und sehr giftig
  • sehr starkes Oxidationsmittel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Periodizität Metallcharakter

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Gruppen: Metallcharakter nimmt von oben nach unten zu

- Perioden: Metallcharakter nimmt von links nach rechts ab

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Salze der Halogene


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Abnahme Salzcharakter von F zu I 

- kovalenter Bindungsanteil wächst von den Fluoriden zu den Iodiden


-> Abnahme Elektronegativität

-> Zunahme Atomradius

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eigenschaften Metalle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- hohe elektrische u. thermische Leitfähigkeit 

- metallischer Glanz 

- kleine Elektronegativitäten 

- niedrige Ionisierungspotentiale

- Tendenz Kationen zu bilden 

- Metalle sind dehnbar, formbar usw. 

- kristallisieren in sog. Metallgittern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cave: Iodlösung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- vorher gelöste Iodid-Ionen, I2 danach zugeben 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Periodizität Atomradius

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Hauptgruppen: Atomradien nehmen von oben nach unten zu 

->  Vermehrung der Elektronenschalen

- Perioden: Atomradien nehmen von links nach rechts ab

-> stärkere Kontraktion durch zunehmende Kernladung bei konstanter Schalenzahl                              

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Periodizität Elektronegativität (EN)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gruppen: i. A. nimmt Elektronegativität von oben nach unten ab

-> mehr Schalen, Anziehungskraft des Kerns auf Elektronen wird kleiner

- Perioden: i. A. nimmt Elektronegativität von links nach rechts zu 

-> Kernladungszahl steigt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allgemeines Fluor

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

reaktionsfähigste aller Elemente, da:

starke Abstoßung der nichtbindenden Elektronen-Paare

• hohe Bindungsenergie der neu geknüpften Bindungen

• reagiert direkt mit allen Elementen, außer: He, Ne, Ar, N2

• Arbeiten in Glasgefäßen nur absolut wasserfrei möglich


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interhalogenverbindungen


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Verbindungen der Halogene untereinander

- vorwiegend XYn (Y ist das leichtere Halogen, n = 1-7, ungerade)

- Verbindungen sind sehr reaktiv, reizend, ätzend

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interhalogenverbindung umso stabiler, je ... 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

größer Differenz der Atommassen von X und Y und je kleiner n

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Halogensauerstoffsäuren und Salze


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stabilität steigt mit wachsender OZ (innerhalb eines Halogens)
  • Acidität sinkt mit steigender OZ
  •  Acidität sinkt vom Chlor zum Jod
  • starke Oxidationsmittel
  •  reiner nur: HClO4, HIO3, HIO4, H5IO6, H7I3O14, sonst wässrige Lösungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

 Eigenschaften VIII. HG

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Edelgase
  • Edelgaskonfiguration (d.h. Elektronenschalen voll besetzt) einatomige Gase
  • extrem reaktionsträge                                                                                   

          

Lösung ausblenden
  • 89950 Karteikarten
  • 1744 Studierende
  • 90 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen PSE Kurs an der Universität Jena - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Eigenschaften Fluor

A:
  • schwach gelbliches, stechend riechendes Gas
  • stark ätzend und sehr giftig
  • sehr starkes Oxidationsmittel
Q:

Periodizität Metallcharakter

A:

- Gruppen: Metallcharakter nimmt von oben nach unten zu

- Perioden: Metallcharakter nimmt von links nach rechts ab

Q:

Salze der Halogene


A:

- Abnahme Salzcharakter von F zu I 

- kovalenter Bindungsanteil wächst von den Fluoriden zu den Iodiden


-> Abnahme Elektronegativität

-> Zunahme Atomradius

Q:

Eigenschaften Metalle

A:

- hohe elektrische u. thermische Leitfähigkeit 

- metallischer Glanz 

- kleine Elektronegativitäten 

- niedrige Ionisierungspotentiale

- Tendenz Kationen zu bilden 

- Metalle sind dehnbar, formbar usw. 

- kristallisieren in sog. Metallgittern

Q:

Cave: Iodlösung

A:

- vorher gelöste Iodid-Ionen, I2 danach zugeben 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Periodizität Atomradius

A:

 Hauptgruppen: Atomradien nehmen von oben nach unten zu 

->  Vermehrung der Elektronenschalen

- Perioden: Atomradien nehmen von links nach rechts ab

-> stärkere Kontraktion durch zunehmende Kernladung bei konstanter Schalenzahl                              

Q:

Periodizität Elektronegativität (EN)

A:

Gruppen: i. A. nimmt Elektronegativität von oben nach unten ab

-> mehr Schalen, Anziehungskraft des Kerns auf Elektronen wird kleiner

- Perioden: i. A. nimmt Elektronegativität von links nach rechts zu 

-> Kernladungszahl steigt

Q:

Allgemeines Fluor

A:

reaktionsfähigste aller Elemente, da:

starke Abstoßung der nichtbindenden Elektronen-Paare

• hohe Bindungsenergie der neu geknüpften Bindungen

• reagiert direkt mit allen Elementen, außer: He, Ne, Ar, N2

• Arbeiten in Glasgefäßen nur absolut wasserfrei möglich


Q:

Interhalogenverbindungen


A:

- Verbindungen der Halogene untereinander

- vorwiegend XYn (Y ist das leichtere Halogen, n = 1-7, ungerade)

- Verbindungen sind sehr reaktiv, reizend, ätzend

Q:

Interhalogenverbindung umso stabiler, je ... 

A:

größer Differenz der Atommassen von X und Y und je kleiner n

Q:

Halogensauerstoffsäuren und Salze


A:
  • Stabilität steigt mit wachsender OZ (innerhalb eines Halogens)
  • Acidität sinkt mit steigender OZ
  •  Acidität sinkt vom Chlor zum Jod
  • starke Oxidationsmittel
  •  reiner nur: HClO4, HIO3, HIO4, H5IO6, H7I3O14, sonst wässrige Lösungen
Q:

 Eigenschaften VIII. HG

A:
  • Edelgase
  • Edelgaskonfiguration (d.h. Elektronenschalen voll besetzt) einatomige Gase
  • extrem reaktionsträge                                                                                   

          

PSE

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang PSE an der Universität Jena

Für deinen Studiengang PSE an der Universität Jena gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten PSE Kurse im gesamten StudySmarter Universum

PSY

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Zum Kurs
Chemie PSE

Hochschule Esslingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden PSE
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen PSE