Wasser Und Trockenstress at Universität Hohenheim | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Wasser und Trockenstress an der Universität Hohenheim

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wasser und Trockenstress Kurs an der Universität Hohenheim zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie lässt sich der saisonale Wasserbedarf einer Pflanze bestimmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

RUE/ AWUE: (Ertrag / Input)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wieviel Wasser gibt es und wie ist es verteilt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ozeane 93,96%

Flüsse

Grundwasser

Es ist nach Niederschlagsmengen an unterschiedliche Klimatische Zonen verteilt. 

Annuelle und saisonale Wasserverfügbarkeit ist eine Determinante der regionalen Vegetationszonen.

Zweite Determinante: mittlere Jahrestemp.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welche nicht stressbedingten Einflüsse kann die Pflanze reagieren, bzw. können die pflanzliche Reaktion auf Stress verändern und müssen daher bei Untersuchungen der Stressreaktion mit bedacht werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Tagesgänge
  • Klimatische Verhältnisse
  • Sorten/ Artenunterschiede
  • Entwicklungsstadium
  • Zusätzliche Stresse (Salz)
  • Nährstoffversorgung
  • Anpassungsmechanismen und -strategien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Größen gehen in die Berechnung von Eto mit ein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Lufttemperatur
  • rel. Luftfeuchte
  • Windgeschwindigkeit
  • Solarstrahlung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Typen von WUE lassen sich unterscheiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • RUE: Produktivität auf Systemebene (Ertrag/ Input)
  • AWUE: Agronomic WUE
  • PET: Produktivität der Evapotranspiration (Ertrag/ ET)
  • Produktivität der Transpiration (Ertrag/ Transpiration)
  • Intrinsische/ physiologische WUE (CO2 fixiert/ Transpiration
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welchen Einfluss übt atmosphärische Dürre auf den pflanzlichen Organismus aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Atmosphäre generell niedriges Wasserpotential. Wenn Wasserdefizit mit hohem VPD (Vapor pressure deficit) vorliegt steigt Transpiration und dadurch abnahme von im Boden gespeichertem Wasser nimmt zu. Transpirationsrate bestimmt durch Luftfeuchte und stomatäre Leitfähigkeit.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was verstehen Sie unter SPAC?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

SPC = Soil Plant Atmosphere Continuum

  • Wasser folgt in Pflanze bestimmten Weg
    • Rhizosphäre
    • Wurzel
    • Stänge, Stamm, Spross
    • Blatt
    • Atmosphäre
  • folgt Wasserpotentialgradienten, leistet dabei Arbeit
  • dabei Wiederstände:
    • Apoplast
    • Caspari Streifen
    • Xylemgefäße
    • Stomata
    • Cuticula
  • Funktion:
    • durch sog der Atmophäre aber nur 10m
    • zusätzlich Kohösionstheorie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aufgaben übernimmt Wasser in der Pflanze?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Strucktur:
    • stellt bis zu 80-90% der frischmasse krautiger Pflanzen und mehr als 50% in holzigen Spezies
  • Zellstreckung
    • Wasseraufnahme in Vakuole führt zu einer Ausdehnung d. Vakuole --> erhöhung des Zellinnendrucks (Turgor) --> druck gegen Zellwände, Zellstreckung
  • Nährstoff und Assimilattransport
    • Wasser = Lösungsmittel für organische und mineralische Nährstoffe sowie Gase und ist am Transport solcher Moleküle beteiligt.
  • Photosynthese
    • Diese und andere reaktionen benötigen Wasser, es stellt Elektronen und Protonen für Lichtreaktion. Notwendige Menge ist klein aber entscheidend.
  • Wasser hilft Pflanzen zu Kühlen transpiration ist für ableitung von Hitze entscheidend
  • Wasser wird benötigt um organische substanz zu produziern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Möglichkeiten gibt es Niederschlag zu messen und was muss man beachten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Regenmessung:

  • Skalierter Sammler 
    • misst Wassermeng welche auf bekannte oberfläche auftritt, von Skala ablesbar, keine Intensitätsmessungen möglich
  • optischer Intensitätsmesser
    • misste veränderungen der Lichtintensität mit 50cm Infrarotstrahl, Sensor --> Gleichstromsiglnal umrechnung in Regenintensität, schlechte funktionalität bei starkem Regen und häufig schwankenden Windrichtungen
  • Tropfenzähler
    • Zählt präzise Wassertropfen aus bestimmten vollumen bei überlaufen eines Tanks --> aufschluss über Regenmenge und Intensität
  • Tropfenmesser
    • analysiert aufschlagskraft des Regentropfens, elektrischier Impuls in Amplytude errechnung Tropfendurchmesser
  • Umschlagsensor
    • Wasser wird auf wippe gesammelt, jedes umkippen --> Schalter --> anzahl Umschläge Regenmenge, Umschläge pro Zeit ist Intensität
  • Selbstentlehrende Kondensatormessung
    • nich gut bei leichtem Regen


Niederschlagmessung

  • Taumessung:
    • Sammelt Tau von Plane in skaliertes Messgefäß, starke beinflussung durch Umgebungsfeuchte und Sonnensinstrahlung
  • Schneelfallmesseung:
    • misst Tages und Nachtscheefallakkumulation, Sensor überschneedecke sammelt misst reflektiertes Ultraschallsignal. Zeitdifferenz zwischen senden und Empfangen lässt berechnung der Schneemenge zu
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wiederstände und Barrieren muss das Wasser auf dem Weg durch die Pflanze überwinden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Apoplast
  • Casparistreifen
  • Xylemgefäße
  • Stomata
  • Cticula
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchem Gesetz lässt sich die Wasserbewegung in der Pflanze beschreiben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ficksches Gesetz

- Wasser bewegt sich entlag Wassergradientenpotential

mit der Transpirations - Kohäsionstheorie

  • Kohäsion: flüssiges Wasser besitzt kohäsionskräfte zwischen Molekülen. So können hohe spannungne in Wasserfäden erreicht werden.
  • Trasanspiration:
    • Wasser in Pflanze bildet kontinuum, von Zellwänden im Blatt, über Xylem bis zu Wurzel. Oberflächlich verdundstendes Wasser erzeugt Sog --> negativer Druck in Xylem.
  •  Mit Kohäsionsmechanismus kannnso wasser durch Planze trasportieret werden.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Funktionen von Photosynthese kennen Sie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Wichtiger Prozess im globalen Kohlenstoffkreislauf
- Grundlage der Nettoprimärproduktion
- Bereitstellung der Reduktions- und Energieäquivalente für alle Stoffwechselwege 
photoautotropher Organismen
- Bindung von CO2 in organische Substanz
- Bildung von O2
- Bereitstellung von Energie für Heterotrophe
- Beeinflussung des globalen/regionalen Wärmehaushalts

Lösung ausblenden
  • 160641 Karteikarten
  • 1770 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wasser und Trockenstress Kurs an der Universität Hohenheim - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie lässt sich der saisonale Wasserbedarf einer Pflanze bestimmen?

A:

RUE/ AWUE: (Ertrag / Input)

Q:

Wieviel Wasser gibt es und wie ist es verteilt?

A:

Ozeane 93,96%

Flüsse

Grundwasser

Es ist nach Niederschlagsmengen an unterschiedliche Klimatische Zonen verteilt. 

Annuelle und saisonale Wasserverfügbarkeit ist eine Determinante der regionalen Vegetationszonen.

Zweite Determinante: mittlere Jahrestemp.

Q:

Auf welche nicht stressbedingten Einflüsse kann die Pflanze reagieren, bzw. können die pflanzliche Reaktion auf Stress verändern und müssen daher bei Untersuchungen der Stressreaktion mit bedacht werden?

A:
  • Tagesgänge
  • Klimatische Verhältnisse
  • Sorten/ Artenunterschiede
  • Entwicklungsstadium
  • Zusätzliche Stresse (Salz)
  • Nährstoffversorgung
  • Anpassungsmechanismen und -strategien
Q:

Welche Größen gehen in die Berechnung von Eto mit ein?

A:
  • Lufttemperatur
  • rel. Luftfeuchte
  • Windgeschwindigkeit
  • Solarstrahlung
Q:

Welche Typen von WUE lassen sich unterscheiden?

A:
  • RUE: Produktivität auf Systemebene (Ertrag/ Input)
  • AWUE: Agronomic WUE
  • PET: Produktivität der Evapotranspiration (Ertrag/ ET)
  • Produktivität der Transpiration (Ertrag/ Transpiration)
  • Intrinsische/ physiologische WUE (CO2 fixiert/ Transpiration
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welchen Einfluss übt atmosphärische Dürre auf den pflanzlichen Organismus aus?

A:

Atmosphäre generell niedriges Wasserpotential. Wenn Wasserdefizit mit hohem VPD (Vapor pressure deficit) vorliegt steigt Transpiration und dadurch abnahme von im Boden gespeichertem Wasser nimmt zu. Transpirationsrate bestimmt durch Luftfeuchte und stomatäre Leitfähigkeit.

Q:

Was verstehen Sie unter SPAC?

A:

SPC = Soil Plant Atmosphere Continuum

  • Wasser folgt in Pflanze bestimmten Weg
    • Rhizosphäre
    • Wurzel
    • Stänge, Stamm, Spross
    • Blatt
    • Atmosphäre
  • folgt Wasserpotentialgradienten, leistet dabei Arbeit
  • dabei Wiederstände:
    • Apoplast
    • Caspari Streifen
    • Xylemgefäße
    • Stomata
    • Cuticula
  • Funktion:
    • durch sog der Atmophäre aber nur 10m
    • zusätzlich Kohösionstheorie
Q:

Welche Aufgaben übernimmt Wasser in der Pflanze?

A:
  • Strucktur:
    • stellt bis zu 80-90% der frischmasse krautiger Pflanzen und mehr als 50% in holzigen Spezies
  • Zellstreckung
    • Wasseraufnahme in Vakuole führt zu einer Ausdehnung d. Vakuole --> erhöhung des Zellinnendrucks (Turgor) --> druck gegen Zellwände, Zellstreckung
  • Nährstoff und Assimilattransport
    • Wasser = Lösungsmittel für organische und mineralische Nährstoffe sowie Gase und ist am Transport solcher Moleküle beteiligt.
  • Photosynthese
    • Diese und andere reaktionen benötigen Wasser, es stellt Elektronen und Protonen für Lichtreaktion. Notwendige Menge ist klein aber entscheidend.
  • Wasser hilft Pflanzen zu Kühlen transpiration ist für ableitung von Hitze entscheidend
  • Wasser wird benötigt um organische substanz zu produziern

Q:

Welche Möglichkeiten gibt es Niederschlag zu messen und was muss man beachten?

A:

Regenmessung:

  • Skalierter Sammler 
    • misst Wassermeng welche auf bekannte oberfläche auftritt, von Skala ablesbar, keine Intensitätsmessungen möglich
  • optischer Intensitätsmesser
    • misste veränderungen der Lichtintensität mit 50cm Infrarotstrahl, Sensor --> Gleichstromsiglnal umrechnung in Regenintensität, schlechte funktionalität bei starkem Regen und häufig schwankenden Windrichtungen
  • Tropfenzähler
    • Zählt präzise Wassertropfen aus bestimmten vollumen bei überlaufen eines Tanks --> aufschluss über Regenmenge und Intensität
  • Tropfenmesser
    • analysiert aufschlagskraft des Regentropfens, elektrischier Impuls in Amplytude errechnung Tropfendurchmesser
  • Umschlagsensor
    • Wasser wird auf wippe gesammelt, jedes umkippen --> Schalter --> anzahl Umschläge Regenmenge, Umschläge pro Zeit ist Intensität
  • Selbstentlehrende Kondensatormessung
    • nich gut bei leichtem Regen


Niederschlagmessung

  • Taumessung:
    • Sammelt Tau von Plane in skaliertes Messgefäß, starke beinflussung durch Umgebungsfeuchte und Sonnensinstrahlung
  • Schneelfallmesseung:
    • misst Tages und Nachtscheefallakkumulation, Sensor überschneedecke sammelt misst reflektiertes Ultraschallsignal. Zeitdifferenz zwischen senden und Empfangen lässt berechnung der Schneemenge zu
Q:

Welche Wiederstände und Barrieren muss das Wasser auf dem Weg durch die Pflanze überwinden?

A:
  • Apoplast
  • Casparistreifen
  • Xylemgefäße
  • Stomata
  • Cticula
Q:

Mit welchem Gesetz lässt sich die Wasserbewegung in der Pflanze beschreiben?

A:

Ficksches Gesetz

- Wasser bewegt sich entlag Wassergradientenpotential

mit der Transpirations - Kohäsionstheorie

  • Kohäsion: flüssiges Wasser besitzt kohäsionskräfte zwischen Molekülen. So können hohe spannungne in Wasserfäden erreicht werden.
  • Trasanspiration:
    • Wasser in Pflanze bildet kontinuum, von Zellwänden im Blatt, über Xylem bis zu Wurzel. Oberflächlich verdundstendes Wasser erzeugt Sog --> negativer Druck in Xylem.
  •  Mit Kohäsionsmechanismus kannnso wasser durch Planze trasportieret werden.


Q:

Welche Funktionen von Photosynthese kennen Sie? 

A:
- Wichtiger Prozess im globalen Kohlenstoffkreislauf
- Grundlage der Nettoprimärproduktion
- Bereitstellung der Reduktions- und Energieäquivalente für alle Stoffwechselwege 
photoautotropher Organismen
- Bindung von CO2 in organische Substanz
- Bildung von O2
- Bereitstellung von Energie für Heterotrophe
- Beeinflussung des globalen/regionalen Wärmehaushalts

Wasser und Trockenstress

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Wasser und Trockenstress an der Universität Hohenheim

Für deinen Studiengang Wasser und Trockenstress an der Universität Hohenheim gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Wasser und Trockenstress Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Luft und Wasser

Hochschule Ruhr West

Zum Kurs
Wind und Wasser

Fachhochschule Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wasser und Trockenstress
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wasser und Trockenstress