Klebstoffe at Universität Hamburg | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Klebstoffe an der Universität Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Klebstoffe Kurs an der Universität Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Beispiele für teilkristalline und amorphe Polymere?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Teilkristallin: PP, Nylon, HDPE
- Amorph: PMMA, LDPE, Butadien
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Adhäsion, was ist Kohäsion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Adhäsion: Haftwirkung zwischen einer festen Fläche und einer zweiten
Phase (Flächenhaftung)
- Kohäsion: innere Festigkeit, Aneinanderhaften gleichartiger Teilchen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
12.Welche Eigenschaften verbindet man wie bei TPEs?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Erneute Verformbarkeit
- Gummielastizität
- Abstufung durch Domänen von dispersen Hart- und zusammenhängenden
Weichphasen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Anforderungen müssen Holzklebstoffe entsprechen?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Umweltschutz
- Günstig
- Wenig Formaldehydemissionen
- Verfestigt sich bei Raumtemperatur
- Belastbarkeit
- Sprühbarkeit
- Risssicherheit
- Dichtigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
13.Welche Synthesewege gibt es zur Herstellung von Polymeren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Polymerisation:
• Entstehung von Polymerketten aus Monomeren
• durch Aktivierung der Doppelbindungen
• keine Bildung von Nebenprodukten
• Arten: Radikalisch (weit verbreitet), anionisch,
kationisch
• Radikalisch: thermisch oder anders initiiert
• Anionisch: Sekundenkleber

- Polyaddition:
• Anlagerungsreaktion zweier verschiedener
Komponenten unter Abspaltung von Nebenprodukten
• Werden keine C-Doppelbindungen abgesättigt

- Polykondensation:
• Verbindung der Reaktionspartner erfolgt durch
Abspaltung von niedrigmolekularen Verbindungen
(meist Wasser oder Ammoniak)
• Bildungsreaktion kann durch Änderung der
Reaktionsbedingungen unterbrochen werden
(Temperatursenkung)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Einsatzmöglichkeiten von Kunststoffabfällen kennen Sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Energetisch (zur Herstellung von Energie)
- Werkstofflich (Regranulieren), Makromoleküle bleiben erhalten
- Rohstofflich (Makromoleküle werden zerlegt), Entstehung Rohstoffe,
Monomere
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum verstärkt man weißleime mit vernetzen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schnellere Trocknung

Thermoplaste werden Verzweigt und die Festigkeit erhöht sich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
16.Durch welche Maßnahmen (technologischer und chemischer Art) kann man
die Feuchtebeständigkeit von Holzwerkstoffen erhöhen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Zusatz von Melamin in Klebstoffen
- Verwendung von Melamin-haltigen Klebstoffen
- Verwendung von PF-Harzen → Resole haben hohe Feuchtebeständigkeit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Epiklebstoffe? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zweikomponentenklebstoffe
Epi Emulsion polymerized isocyanate
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Mengen Melamin sind in UF und MUF Ahrzen enthalten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2-25% in MUF 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Rolle spielt Melamin in Melamin-Harnstoff-Formaldehyd-Harzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Je höher Melamin-Gehalt, desto bessere Wasserbeständigkeit
- Desto geringere Feuchteempfindlichkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was macht Wasserstoffbrückenbindungen stark? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Je höher Anzahl, desto stärker die Verbindung
- Bildung des Dipols, Partialladungen ziehen sich gegenseitig an
- Starke Wechselwirkungen

Lösung ausblenden
  • 192186 Karteikarten
  • 3831 Studierende
  • 253 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Klebstoffe Kurs an der Universität Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Beispiele für teilkristalline und amorphe Polymere?

A:
- Teilkristallin: PP, Nylon, HDPE
- Amorph: PMMA, LDPE, Butadien
Q:
Was ist Adhäsion, was ist Kohäsion?

A:
Adhäsion: Haftwirkung zwischen einer festen Fläche und einer zweiten
Phase (Flächenhaftung)
- Kohäsion: innere Festigkeit, Aneinanderhaften gleichartiger Teilchen

Q:
12.Welche Eigenschaften verbindet man wie bei TPEs?

A:
- Erneute Verformbarkeit
- Gummielastizität
- Abstufung durch Domänen von dispersen Hart- und zusammenhängenden
Weichphasen
Q:
Welche Anforderungen müssen Holzklebstoffe entsprechen?


A:
Umweltschutz
- Günstig
- Wenig Formaldehydemissionen
- Verfestigt sich bei Raumtemperatur
- Belastbarkeit
- Sprühbarkeit
- Risssicherheit
- Dichtigkeit

Q:
13.Welche Synthesewege gibt es zur Herstellung von Polymeren?

A:
- Polymerisation:
• Entstehung von Polymerketten aus Monomeren
• durch Aktivierung der Doppelbindungen
• keine Bildung von Nebenprodukten
• Arten: Radikalisch (weit verbreitet), anionisch,
kationisch
• Radikalisch: thermisch oder anders initiiert
• Anionisch: Sekundenkleber

- Polyaddition:
• Anlagerungsreaktion zweier verschiedener
Komponenten unter Abspaltung von Nebenprodukten
• Werden keine C-Doppelbindungen abgesättigt

- Polykondensation:
• Verbindung der Reaktionspartner erfolgt durch
Abspaltung von niedrigmolekularen Verbindungen
(meist Wasser oder Ammoniak)
• Bildungsreaktion kann durch Änderung der
Reaktionsbedingungen unterbrochen werden
(Temperatursenkung)


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Einsatzmöglichkeiten von Kunststoffabfällen kennen Sie?
A:
Energetisch (zur Herstellung von Energie)
- Werkstofflich (Regranulieren), Makromoleküle bleiben erhalten
- Rohstofflich (Makromoleküle werden zerlegt), Entstehung Rohstoffe,
Monomere
Q:
Warum verstärkt man weißleime mit vernetzen? 
A:
Schnellere Trocknung

Thermoplaste werden Verzweigt und die Festigkeit erhöht sich
Q:
16.Durch welche Maßnahmen (technologischer und chemischer Art) kann man
die Feuchtebeständigkeit von Holzwerkstoffen erhöhen?

A:
- Zusatz von Melamin in Klebstoffen
- Verwendung von Melamin-haltigen Klebstoffen
- Verwendung von PF-Harzen → Resole haben hohe Feuchtebeständigkeit

Q:
Was sind Epiklebstoffe? 

A:
Zweikomponentenklebstoffe
Epi Emulsion polymerized isocyanate
Q:
Welche Mengen Melamin sind in UF und MUF Ahrzen enthalten
A:
2-25% in MUF 
Q:
Welche Rolle spielt Melamin in Melamin-Harnstoff-Formaldehyd-Harzen?

A:
Je höher Melamin-Gehalt, desto bessere Wasserbeständigkeit
- Desto geringere Feuchteempfindlichkeit
Q:
Was macht Wasserstoffbrückenbindungen stark? 

A:
Je höher Anzahl, desto stärker die Verbindung
- Bildung des Dipols, Partialladungen ziehen sich gegenseitig an
- Starke Wechselwirkungen

Klebstoffe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Klebstoffe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Klebstoffe