Grubi at Universität Für Bodenkultur Wien | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grubi an der Universität für Bodenkultur Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grubi Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN

Vorstufen von Cholesterin?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Acetat -> Mevatonat -> Isopentylpyrophosphat -> Squalen -> Lanosterin -> Cholesterin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kan die proteinstabilität gemessen werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

UV-Absorption
Floureszenz

Diefferenzkalorimetrie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie funktioniert die rezeptorvermittelte Endozytose von LDL?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Clathrin beschichtete LDL-Rezeptoren bilden coatet pits.
Dort binden LDL-Partikel (über Aoprotein B-100 von Rezeptor erkannt)
Es schnürt sich ein chlathrin umhülltes endocytotisches Vesikel von Membran ab. Das entstehende Endosom verliert seine Clathrinhülle und 
Vesikel verschmilzt mit Lysosomen, die hydrolytische Enzyme enthalten.
Abbau Produkte und Transport an Zielorte:
Cholesterin in zellmembran
als Cholsterin-Ester gespeichert (ACAT)
freies Cholsesterin zur Regulation
Chlathrin und Rezeptoren werden wieder an Membran transportiert und wieder verwendet.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geschieht nach dem Ende mit einem Protein?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Abbau im Cytosol durch Proteasomen, nach der Markierung mit Ubiquitin 

Abbau in Lysosomen durch Proteasen 

Halbwertszeit der Proteine ist von ihrer AS Sequenz abhängig, Sie liegt zwischen 2 Minuten (Arg Lys) und 20 Stunden Serin, Alanin, Glycin, Methionin)
 z.B wird die Lebensdauer des ganzen Proteins verringert wenn es die PEST-Sequenz besitzt (Prolin,Glutamat,Serin,Threonin)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Funktion von Antikörpern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Neutralisieren von Bakterien und Viren. Sie binden an Eindringlinge und verhindern, dass sie sich an Zellen festsetzen. Bakterielle Toxine können durch Bildung von Antikörpern, daran gehindert werden ihre toxische Wirkung zu entfalten.
Opsonisierung: IgG binden mit Fc-Teil an Fc-Rezeptoren von Phagozyten. Wenn Antigene an AK binden, werden Phagozyten zur Phagozytose angeregt.

Aktivierung des Komplementsystems (Antikörper- Antigen-Komplex) aktiviert klassischen Weg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sind β-Faltblätter wirklich so flach wie ein Blatt Papier und was hat das mit Sätteln und Tonnen zu tun?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, sie sind zieharmonikaartig gefalten und nicht flach
Tonne:
achsträngige parallele FB und alpha Helices außen
Loch in der Mitte nur scheinbar, dort sind seitenketten der AS
Sattel:
achtsträngiges gemsichtes FB mit rechtsgängiger verdrehung


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fibrinogen, Prothrombin, Plasminogen: Was können diese (noch) nicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Blutgerinnung führt letztendlich zur Umwandlung von Fibrinogen zu Fibrin, welches gemeinsam mit den Thrombozyten die Wunde verschließt.
Proteolyse aus Prothrombin (Faktor X kat.)

Auflösung von Fibrin Plasmin
-> aus vorstufe Plasminogen
Aktiviert d. t-PA und Urokinase

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Protein, welche Protease und welche zellen des Blutes bewahren uns vor dem verbluten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Faktor X katalysiert Proteolyse von Prothrombin zu Trombin
Thrombin katalysiert Proteolyse von Fibrinogen zu Fibrin
Fibrin verschließt mit Thrombozyten die Wunde

Übersicht:
Protrombin -> Thrombin
kat. durch Faktor X
Fibrinogen -> Fibrin
kat. durch Thrombin

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie den Aufbau und die Funktion von IgG-Antikörpern!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufbau ähnelt einem Y
Die oberen Enden bilden die paratops (die Bindungstelle für die Antigene)
Fragmente Fab
Das unter Ende bildet Bindungsstelle für Fc-Rezeptoren für Zellen des Immunsystems. (Makrophagen, neutrophile Granulozyten)
2 heavy chain (Vh und Ch1 -Ch3) variable regions and constant regions

2 light chain (Vl und Cl)
heavy chains über zwei Disulfidbrücken miteinander Verbunden. (Hier ist die Gelenkregion)
light chains über je eine Disulfidbrücke mit heavy chain verbunden.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Dendritische Zellen? Welche Funktionen haben sie und welcher Rezeptor spielt eine Rolle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Präsentieren mit Hilfe von MH-II-Proteinen Antigene
Die von T-helferzellen erkann werden und B-zellen zur AK produktion anregen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind D-Aminosäuren wo kommen sie vor?
Wie können sie entstehen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Proteinogenen AS sind L-Aminosäuren.
D-Aminosäuren sind das optsiche Isomer der L-Aminosäuren
Sie kommen nicht in proteinen vor, sind aber in Antibiotika und tierischen Giften zu finden.
können aus L-AS hergestellt werden, durch Energieeinwirkung und Gärung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo gilt: „Liebe“ Deinen n + 4-ten

CO Gruppe der n-ten AS Rest bildet H Bindung, eine Brücke, mit der NH Gruppe der n+4ten Rest ein

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei der alpha Helix
-> Liebe ist hier Anziehung polarer Gruppen

CO Gruppe der n-ten AS Rest bildet H Bindung, eine Brücke, mit der NH Gruppe der n+4ten Rest ein

Lösung ausblenden
  • 66418 Karteikarten
  • 1567 Studierende
  • 26 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grubi Kurs an der Universität für Bodenkultur Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Vorstufen von Cholesterin?

A:

Acetat -> Mevatonat -> Isopentylpyrophosphat -> Squalen -> Lanosterin -> Cholesterin

Q:

Wie kan die proteinstabilität gemessen werden?

A:

UV-Absorption
Floureszenz

Diefferenzkalorimetrie

Q:

Wie funktioniert die rezeptorvermittelte Endozytose von LDL?

A:

Clathrin beschichtete LDL-Rezeptoren bilden coatet pits.
Dort binden LDL-Partikel (über Aoprotein B-100 von Rezeptor erkannt)
Es schnürt sich ein chlathrin umhülltes endocytotisches Vesikel von Membran ab. Das entstehende Endosom verliert seine Clathrinhülle und 
Vesikel verschmilzt mit Lysosomen, die hydrolytische Enzyme enthalten.
Abbau Produkte und Transport an Zielorte:
Cholesterin in zellmembran
als Cholsterin-Ester gespeichert (ACAT)
freies Cholsesterin zur Regulation
Chlathrin und Rezeptoren werden wieder an Membran transportiert und wieder verwendet.


Q:

Was geschieht nach dem Ende mit einem Protein?

A:

Abbau im Cytosol durch Proteasomen, nach der Markierung mit Ubiquitin 

Abbau in Lysosomen durch Proteasen 

Halbwertszeit der Proteine ist von ihrer AS Sequenz abhängig, Sie liegt zwischen 2 Minuten (Arg Lys) und 20 Stunden Serin, Alanin, Glycin, Methionin)
 z.B wird die Lebensdauer des ganzen Proteins verringert wenn es die PEST-Sequenz besitzt (Prolin,Glutamat,Serin,Threonin)

Q:

Funktion von Antikörpern?

A:

Neutralisieren von Bakterien und Viren. Sie binden an Eindringlinge und verhindern, dass sie sich an Zellen festsetzen. Bakterielle Toxine können durch Bildung von Antikörpern, daran gehindert werden ihre toxische Wirkung zu entfalten.
Opsonisierung: IgG binden mit Fc-Teil an Fc-Rezeptoren von Phagozyten. Wenn Antigene an AK binden, werden Phagozyten zur Phagozytose angeregt.

Aktivierung des Komplementsystems (Antikörper- Antigen-Komplex) aktiviert klassischen Weg

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Sind β-Faltblätter wirklich so flach wie ein Blatt Papier und was hat das mit Sätteln und Tonnen zu tun?

A:

Nein, sie sind zieharmonikaartig gefalten und nicht flach
Tonne:
achsträngige parallele FB und alpha Helices außen
Loch in der Mitte nur scheinbar, dort sind seitenketten der AS
Sattel:
achtsträngiges gemsichtes FB mit rechtsgängiger verdrehung


Q:

Fibrinogen, Prothrombin, Plasminogen: Was können diese (noch) nicht?

A:

Die Blutgerinnung führt letztendlich zur Umwandlung von Fibrinogen zu Fibrin, welches gemeinsam mit den Thrombozyten die Wunde verschließt.
Proteolyse aus Prothrombin (Faktor X kat.)

Auflösung von Fibrin Plasmin
-> aus vorstufe Plasminogen
Aktiviert d. t-PA und Urokinase

Q:

Welches Protein, welche Protease und welche zellen des Blutes bewahren uns vor dem verbluten?

A:

Faktor X katalysiert Proteolyse von Prothrombin zu Trombin
Thrombin katalysiert Proteolyse von Fibrinogen zu Fibrin
Fibrin verschließt mit Thrombozyten die Wunde

Übersicht:
Protrombin -> Thrombin
kat. durch Faktor X
Fibrinogen -> Fibrin
kat. durch Thrombin

Q:

Beschreiben Sie den Aufbau und die Funktion von IgG-Antikörpern!

A:

Aufbau ähnelt einem Y
Die oberen Enden bilden die paratops (die Bindungstelle für die Antigene)
Fragmente Fab
Das unter Ende bildet Bindungsstelle für Fc-Rezeptoren für Zellen des Immunsystems. (Makrophagen, neutrophile Granulozyten)
2 heavy chain (Vh und Ch1 -Ch3) variable regions and constant regions

2 light chain (Vl und Cl)
heavy chains über zwei Disulfidbrücken miteinander Verbunden. (Hier ist die Gelenkregion)
light chains über je eine Disulfidbrücke mit heavy chain verbunden.



Q:

Was sind Dendritische Zellen? Welche Funktionen haben sie und welcher Rezeptor spielt eine Rolle?

A:

Präsentieren mit Hilfe von MH-II-Proteinen Antigene
Die von T-helferzellen erkann werden und B-zellen zur AK produktion anregen

Q:

Was sind D-Aminosäuren wo kommen sie vor?
Wie können sie entstehen?

A:

Alle Proteinogenen AS sind L-Aminosäuren.
D-Aminosäuren sind das optsiche Isomer der L-Aminosäuren
Sie kommen nicht in proteinen vor, sind aber in Antibiotika und tierischen Giften zu finden.
können aus L-AS hergestellt werden, durch Energieeinwirkung und Gärung

Q:

Wo gilt: „Liebe“ Deinen n + 4-ten

CO Gruppe der n-ten AS Rest bildet H Bindung, eine Brücke, mit der NH Gruppe der n+4ten Rest ein

A:

Bei der alpha Helix
-> Liebe ist hier Anziehung polarer Gruppen

CO Gruppe der n-ten AS Rest bildet H Bindung, eine Brücke, mit der NH Gruppe der n+4ten Rest ein

Grubi

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grubi an der Universität für Bodenkultur Wien

Für deinen Studiengang Grubi an der Universität für Bodenkultur Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Grubi Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Gruber

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs
Gruver

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Zum Kurs
Grupos

Universidad de Almería

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grubi
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grubi