Mediävistik at Universität Freiburg Im Breisgau | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Mediävistik an der Universität Freiburg im Breisgau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Mediävistik Kurs an der Universität Freiburg im Breisgau zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erkläre das Umlautlose Präteritum (+Beispiel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umlaut fällt bei umlautfähigem Vokal im Präteritum weg


bsp: waenen - ich wânte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Primärberührungseffekt (+Beispiel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vor "t" im Präteritum werden die Vokale "g" & "k" zu "ch" / "h" 


denken - dâhte, drücken - druhte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Nasalschwund mit Ersatzdehnung (+Beispiel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Präteritum fällt der Nasallaut weg (Immer im Zusammenhang mit Primärberührungseffekt)


- denken - dâhte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Kontraktion (+Beispiel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Silben wie "age, ege, ige" werden zu "ei" oder "î" zusammengezogen


- er sagete - er seite

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Synkope (+Beispiel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein "e" in dieser Kombination: "det" / "tet" fällt weg 


- er retete - er rette 


(Achtung: kann schnell mit Präsens verwechselt werden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Lenisierung (+Beispiel)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

"Weichmachung", t wird zu d 


dienen - er diende 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Tenuesverschiebung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Plosive (p, t, k) werden zu Frikativen/Affrikaten (f/pf, s/ts, x/kx)


Bsp: Water - Wasser

         Maken - machen

         Appel - Apfel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Medienverschiebung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stimmhafte Plosive (b, d, g) werden zu Plosiven (p, t, k)


Bsp: Dochter - Tochter

         Day, Dag - Tac

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Sprachgrenzen muss ich mir für die Tenuesverschiebung merken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Oben: Benratherlinie (Maken/Machen)


- Unten: Germersheimer Linie (Appel/Apfel)


(Ganz unten: Sundgau-Bodensee-Schranke)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter Präterito-Präsentien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ehemals starke Verben, deren ursprüngliche Vergangenheitsform Präsensbedeutung angenommen hat. Vergangenheit wird jetzt wie bei schwachen Verben gebildet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Beispiele für die gemischte Konjugation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- bringen (branc / brungen usw oder brâhte / brâhten ...)


- beginnen (begann oder begunde)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was charakterisiert schwache Verben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

erkennt man am Partizip: haben den t-infix (Dentalsuffix) 

bsp: gefragt


(Starke Verben ändern den Stammsilbenvokal)

Lösung ausblenden
  • 59609 Karteikarten
  • 1079 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Mediävistik Kurs an der Universität Freiburg im Breisgau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erkläre das Umlautlose Präteritum (+Beispiel)

A:

Umlaut fällt bei umlautfähigem Vokal im Präteritum weg


bsp: waenen - ich wânte

Q:

Erkläre den Primärberührungseffekt (+Beispiel)

A:

Vor "t" im Präteritum werden die Vokale "g" & "k" zu "ch" / "h" 


denken - dâhte, drücken - druhte

Q:

Erkläre den Nasalschwund mit Ersatzdehnung (+Beispiel)

A:

Im Präteritum fällt der Nasallaut weg (Immer im Zusammenhang mit Primärberührungseffekt)


- denken - dâhte

Q:

Erkläre die Kontraktion (+Beispiel)

A:

Silben wie "age, ege, ige" werden zu "ei" oder "î" zusammengezogen


- er sagete - er seite

Q:

Erkläre die Synkope (+Beispiel)

A:

Ein "e" in dieser Kombination: "det" / "tet" fällt weg 


- er retete - er rette 


(Achtung: kann schnell mit Präsens verwechselt werden)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erkläre die Lenisierung (+Beispiel)

A:

"Weichmachung", t wird zu d 


dienen - er diende 

Q:

Was ist die Tenuesverschiebung?

A:

Plosive (p, t, k) werden zu Frikativen/Affrikaten (f/pf, s/ts, x/kx)


Bsp: Water - Wasser

         Maken - machen

         Appel - Apfel

Q:

Was ist die Medienverschiebung?

A:

Stimmhafte Plosive (b, d, g) werden zu Plosiven (p, t, k)


Bsp: Dochter - Tochter

         Day, Dag - Tac

Q:

Welche Sprachgrenzen muss ich mir für die Tenuesverschiebung merken?

A:

- Oben: Benratherlinie (Maken/Machen)


- Unten: Germersheimer Linie (Appel/Apfel)


(Ganz unten: Sundgau-Bodensee-Schranke)

Q:

Was versteht man unter Präterito-Präsentien?

A:

ehemals starke Verben, deren ursprüngliche Vergangenheitsform Präsensbedeutung angenommen hat. Vergangenheit wird jetzt wie bei schwachen Verben gebildet.

Q:

Nenne Beispiele für die gemischte Konjugation

A:

- bringen (branc / brungen usw oder brâhte / brâhten ...)


- beginnen (begann oder begunde)

Q:

Was charakterisiert schwache Verben?

A:

erkennt man am Partizip: haben den t-infix (Dentalsuffix) 

bsp: gefragt


(Starke Verben ändern den Stammsilbenvokal)

Mediävistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Mediävistik an der Universität Freiburg im Breisgau

Für deinen Studiengang Mediävistik an der Universität Freiburg im Breisgau gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Mediävistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Mediävistik