1 Einführung at Universität Freiburg Im Breisgau | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für 1 Einführung an der Universität Freiburg im Breisgau

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen 1 Einführung Kurs an der Universität Freiburg im Breisgau zu.

TESTE DEIN WISSEN

wie definieren Jäger & Petermann (1992) Diagnostik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

=System aus regeln, Anleitungen und Algorithmen für Erhebungsinstrumente


  • (1) systematisches Sammeln: psychologisch relevante Merkmale erfassen an Merkmalsträgern
  • Merkmalsträger: Einzelpersonen, Gruppen, Institutionen, Situationen, gegenstände
  • (2) diagnostische Urteilsbildung: erhobene Daten als psychologisches Wissen -->zu diagnostischen Urteil interpretiert
  • (3) diagnostisch-prognostische Entscheidung als Ziel: Entscheidungen vorbereiten, diagnostisch-prognostische Entscheidungen treffen --<Treament; Prognose, Evaluation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

wie definieren Amelang & Schmitz-Atzert (2012) Diagnostik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Teildisziplin der Psy
  • beantwortet Fragestellung auf Basis von Daten zu menschlichen Verhalten + Erleben
  • dabei Verhalten + Erleben beschreiben, klassifizieren, erklären und vorhersagen
  • Messmethoden wissenschaftliche Standards
  • (1) Datenerhebung an Einzelpersonen, Gruppen + relevante Bedingungen
  • (2) Infos hinsichtlich Fragestellung interpretieren
  • (3) psychologisches Wissen -->diagnostisches Handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche diagnostischen Modellannahmen gibt es? 

was ist das Modell hinter der diagnostischen Urteilsbildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • zwei unterschiedliche Modellannahmen: wie interpretiert man Daten aus Testsituation? wie erklärt man diese? -->entweder anhand von Eigenschaften oder vorherigem Verhalten
  • Modell 1 (Eigenschaftsmodell) führt Testverhalten auf Eigenschaften einer Person zurück
  • Modell 2 (Verhaltensmodell) führt Testverhalten auf vorheriges Verhalten, vorherige Erfahrungen zurück
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Aussagen können sie dem Eigenschaftsmodell (Modell 1) zur diagnostischen Urteilsbildung treffen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Daten aus einer Testsituation werden anhand von Eigenschaften erklärt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was besagt das Verhaltensmodell (Modell 2) zur diagnostischen Urteilsbildung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • "the best predictor of future performance is past performance"
  • beobachtetes Verhalten in typischen Situationen wird durch vorheriges Verhalten erklärt/ prognostiziert
  • Methoden: früher eher Verhaltensbeobachtung, heute eher Selbstbeobachtung -->Tagebücher, Protokolle. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Aussagen gehören zum Verhaltensmodell (Modell 2) des diagnostischen Urteils?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Modell schließt States und Traits aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie ein Beispiel für verschiedenes Vorgehen nach dem Eigenschafts- und dem Verhaltensmodell des diganostischen Urteils.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziel: Berufserfolg prognostizieren

  • Modell1: Eigenschaftsmodell -->Eigenschaft Intelligenz in IQ-Test erfassen -->damit Prognose für Berufserfolg -->Berufserfolg auf Intelligenz als Eigenschaft zurückführen


  • Modell2: Verhaltensmodell -->situatives Verhalten in Assessment-Center erfassen z.B. Präsentation halten -->damit Berufserfolg prognostizieren -->Berufserfolg auf (vorheriges, situatives) Verhalten und Lernerfahrungen zurückführen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

was ist Ambulantes Assessment?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verfahren der Verhaltensdiagnostik
  • Methode der digitalen Datenerhebung im "Jetzt" (aktuelle Zustände), um retrospektive Auskünfte zu vermeiden
  • was wird erfasst? Selbstberichte, Verhaltensweisen, physiologische Messwerte (LifeShirt)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

warum sind retrospektive Auskünfte laut Ambulanten Assessment problematisch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verzerrungen durch kognitive Schemata, soziale Stereotype
  • Antworttendenzen (Tendenz zur Mitte)
  • soziale Erwünschtheit
  • Retrospektionseffekte; Erinnerungseffekte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Strategien des Ambulanten Assessment gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • kontinuierliches Monitoring: andauerndes Aufzeichnen von zB Atmung


  • zeit- oder ereignisabhängiges Monitoring: alle 20 Minuten Blutdruck messen (zeitabhängig)/ bei überschrittenen Schwellenwert von Blutdruck weitere Parameter erheben (ereignisabhängig)
  • -->Beispiel dafür: interaktives Monitoring: verändert sich der gemessene Parameter, triggert dies eine weitere Erhebung


  • kontrolliertes Monitoring: Bereiche wie Arbeitsplatz, Familie kontrollieren um Referenzwert zu bekommen--> mit Individuum vergleichen


  • Feld-Diagnostik: psychologische, standardisierte Tests mit portablen digitalen Geräten unter Alltagsbedingungen (natürliches Verhalten; individualdiagnostische Aussagen)


  • Symptom-Monitoring und Selbst-management: Überwachung spezifischer Symptome im Tages-, Situations- und Ereignisverlauf bei chronischen Krankheiten/ Verhaltensproblemen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Verfahren gibt es zur Verhaltensdiagnostik. Nennen sie zwei.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verhaltensanalyse mit SORCK-Verhaltensgleichung: Auslösesituation betrachten (S), Eigenschaften/ Biographie des Organismus (O), Reaktion behavioral, kognitiv, emotional (R), Konsequenz auf Verhalten (C; z.B. Schimpfen), Kontingenz (K) als "wie häufig + zuverlässig folgt die Verhaltenskonsequenz?"
  • Ambulantes Assessment: Datenerhebung während Alltag des Proband (Erhebung im Feld, nicht mehr Labor); keine retrospektiven Berichte, Selbstbericht, physiologische messwerte, Verhaltensweisen -->LifeT-Shirt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

welche Aussagen sind richtig bzgl der Arten und Ziele von Diagnostik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Studienberatung gehört zur Modifikationsdiagnostik.
Lösung ausblenden
  • 87809 Karteikarten
  • 1387 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen 1 Einführung Kurs an der Universität Freiburg im Breisgau - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

wie definieren Jäger & Petermann (1992) Diagnostik?

A:

=System aus regeln, Anleitungen und Algorithmen für Erhebungsinstrumente


  • (1) systematisches Sammeln: psychologisch relevante Merkmale erfassen an Merkmalsträgern
  • Merkmalsträger: Einzelpersonen, Gruppen, Institutionen, Situationen, gegenstände
  • (2) diagnostische Urteilsbildung: erhobene Daten als psychologisches Wissen -->zu diagnostischen Urteil interpretiert
  • (3) diagnostisch-prognostische Entscheidung als Ziel: Entscheidungen vorbereiten, diagnostisch-prognostische Entscheidungen treffen --<Treament; Prognose, Evaluation
Q:

wie definieren Amelang & Schmitz-Atzert (2012) Diagnostik?

A:
  • Teildisziplin der Psy
  • beantwortet Fragestellung auf Basis von Daten zu menschlichen Verhalten + Erleben
  • dabei Verhalten + Erleben beschreiben, klassifizieren, erklären und vorhersagen
  • Messmethoden wissenschaftliche Standards
  • (1) Datenerhebung an Einzelpersonen, Gruppen + relevante Bedingungen
  • (2) Infos hinsichtlich Fragestellung interpretieren
  • (3) psychologisches Wissen -->diagnostisches Handeln
Q:

welche diagnostischen Modellannahmen gibt es? 

was ist das Modell hinter der diagnostischen Urteilsbildung?

A:
  • zwei unterschiedliche Modellannahmen: wie interpretiert man Daten aus Testsituation? wie erklärt man diese? -->entweder anhand von Eigenschaften oder vorherigem Verhalten
  • Modell 1 (Eigenschaftsmodell) führt Testverhalten auf Eigenschaften einer Person zurück
  • Modell 2 (Verhaltensmodell) führt Testverhalten auf vorheriges Verhalten, vorherige Erfahrungen zurück
Q:

welche Aussagen können sie dem Eigenschaftsmodell (Modell 1) zur diagnostischen Urteilsbildung treffen?

A:

Daten aus einer Testsituation werden anhand von Eigenschaften erklärt

Q:

was besagt das Verhaltensmodell (Modell 2) zur diagnostischen Urteilsbildung?

A:
  • "the best predictor of future performance is past performance"
  • beobachtetes Verhalten in typischen Situationen wird durch vorheriges Verhalten erklärt/ prognostiziert
  • Methoden: früher eher Verhaltensbeobachtung, heute eher Selbstbeobachtung -->Tagebücher, Protokolle. 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

welche Aussagen gehören zum Verhaltensmodell (Modell 2) des diagnostischen Urteils?

A:

Modell schließt States und Traits aus

Q:

Nennen sie ein Beispiel für verschiedenes Vorgehen nach dem Eigenschafts- und dem Verhaltensmodell des diganostischen Urteils.

A:
  • Ziel: Berufserfolg prognostizieren

  • Modell1: Eigenschaftsmodell -->Eigenschaft Intelligenz in IQ-Test erfassen -->damit Prognose für Berufserfolg -->Berufserfolg auf Intelligenz als Eigenschaft zurückführen


  • Modell2: Verhaltensmodell -->situatives Verhalten in Assessment-Center erfassen z.B. Präsentation halten -->damit Berufserfolg prognostizieren -->Berufserfolg auf (vorheriges, situatives) Verhalten und Lernerfahrungen zurückführen
Q:

was ist Ambulantes Assessment?

A:
  • Verfahren der Verhaltensdiagnostik
  • Methode der digitalen Datenerhebung im "Jetzt" (aktuelle Zustände), um retrospektive Auskünfte zu vermeiden
  • was wird erfasst? Selbstberichte, Verhaltensweisen, physiologische Messwerte (LifeShirt)


Q:

warum sind retrospektive Auskünfte laut Ambulanten Assessment problematisch?

A:
  • Verzerrungen durch kognitive Schemata, soziale Stereotype
  • Antworttendenzen (Tendenz zur Mitte)
  • soziale Erwünschtheit
  • Retrospektionseffekte; Erinnerungseffekte
Q:

welche Strategien des Ambulanten Assessment gibt es?

A:
  • kontinuierliches Monitoring: andauerndes Aufzeichnen von zB Atmung


  • zeit- oder ereignisabhängiges Monitoring: alle 20 Minuten Blutdruck messen (zeitabhängig)/ bei überschrittenen Schwellenwert von Blutdruck weitere Parameter erheben (ereignisabhängig)
  • -->Beispiel dafür: interaktives Monitoring: verändert sich der gemessene Parameter, triggert dies eine weitere Erhebung


  • kontrolliertes Monitoring: Bereiche wie Arbeitsplatz, Familie kontrollieren um Referenzwert zu bekommen--> mit Individuum vergleichen


  • Feld-Diagnostik: psychologische, standardisierte Tests mit portablen digitalen Geräten unter Alltagsbedingungen (natürliches Verhalten; individualdiagnostische Aussagen)


  • Symptom-Monitoring und Selbst-management: Überwachung spezifischer Symptome im Tages-, Situations- und Ereignisverlauf bei chronischen Krankheiten/ Verhaltensproblemen
Q:

welche Verfahren gibt es zur Verhaltensdiagnostik. Nennen sie zwei.

A:
  • Verhaltensanalyse mit SORCK-Verhaltensgleichung: Auslösesituation betrachten (S), Eigenschaften/ Biographie des Organismus (O), Reaktion behavioral, kognitiv, emotional (R), Konsequenz auf Verhalten (C; z.B. Schimpfen), Kontingenz (K) als "wie häufig + zuverlässig folgt die Verhaltenskonsequenz?"
  • Ambulantes Assessment: Datenerhebung während Alltag des Proband (Erhebung im Feld, nicht mehr Labor); keine retrospektiven Berichte, Selbstbericht, physiologische messwerte, Verhaltensweisen -->LifeT-Shirt
Q:

welche Aussagen sind richtig bzgl der Arten und Ziele von Diagnostik?

A:
Studienberatung gehört zur Modifikationsdiagnostik.
1 Einführung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang 1 Einführung an der Universität Freiburg im Breisgau

Für deinen Studiengang 1 Einführung an der Universität Freiburg im Breisgau gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten 1 Einführung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

1. Einführung

Universität Salzburg

Zum Kurs
1. Einführung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
1. Einführung

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs
1. Einführung

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden 1 Einführung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen 1 Einführung