ökologie Klausur at Universität Frankfurt Am Main | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für ökologie klausur an der Universität Frankfurt am Main

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen ökologie klausur Kurs an der Universität Frankfurt am Main zu.

TESTE DEIN WISSEN
  1. Was lernen wir aus den Auswirkungen historischer Veränderungen des Klimas auf

Lebensgemeinschaften für die Zusammensetzung heutiger Lebensgemeinschaften? Was lernen wir für die Folgen des Klimawandels für zukünftige Lebensgemeinschaften?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gleiche Lebensgemeinschaft ≠ gemeinsame Evolution 

Arten einer Lebensgemeinschaft ...

  • folgen nicht unbedingt der gleichen evolutionären Entwicklung (auch nicht bei Klimaänderungen)
  • bleiben nicht ewig eine Lebensgemeinschaft 
  • breiten sich individuell mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und in unterschiedliche Richtungen aus
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gehört alles zur „dead organic matter“?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Abgestorbene Organismen oder abgeworfene Teile von Organismen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welchen biologischen Ebenen forschen Ökologen heute?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Individuum, Population, Lebensgemeinschaft, Ökosystem (beinhaltet auch unbelebte Elemente)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Beispiele für trophische Ebenen, in denen vorhandene lebende Biomasse konsumiert wird. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Herbivoren, Carnivoren n-ter Ordnung, Detritivoren, Parasiten


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was muss ein Ökologe beachten, wenn er anhand von älteren Literaturangaben rezente

Populationen z.B. von Schmetterlingsarten an einem Berg in der Eifel sucht (dieser Berg wurde für eine eher südeuropäisch verbreitete und eine eher zentraleuropäische Art als Fundort angegeben)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Biologische,räumlische und Zeitlische Ebenen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wovon stammen die in Deutschland inzwischen heimischen Waschbären ab?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 aus Nordamerika

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1)Wie definieren Begon et al. (2017) die Ökologie? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wissenschaftliche Untersuchung der Verbreitung und Abundanz von Organismen, der Wechselwirkungen, welche diese bestimmen, der Wechselbeziehungen zwischen den Organismen und der Umwandlung und dem Fluss von Energie und Stoffen in Ökosystemen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für welche ökologischen Untersuchungen eignet sich die Umgebung des Mount St. Helens in den USA besonders?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Großskalige „natürliche Experimente“

Nach erheblichen Störungen bestehender ökologischer Gleichgewichte (oder vom Menschen dominierter stabiler Ökosysteme) durch Katastrophen kann ungestörte Sukzession beobachtet werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Um wieviele Standardabweichungen sollten sich gemessene Mittelwerte unterscheiden, damit man diese als „signifikant verschieden“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wenn sich zwei Mittelwerte um mehr als zwei Standardabweichungen unterscheiden, liegen i.A. signifikante Unterschiede vor.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was war die Ursache des „Geiersterbens“ in Pakistan und Indien nach 1997 und welche Folgen hatte das für die Gesundheit der Bevölkerung?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Da traditionell Tierkadaver in Pakistan und Indien nicht von der Straßenreinigung weggeräumt werden, blieben plötzlich viel zu viele Kadaver „übrig“. Dadurch kam es ab etwa 2000 zu einer dramatischen Zunahme der natürlichen Nahrungskonkurrenten der Geier, also streunenden Hunden und Ratten sowie Fliegen als Krankheitsüberträger (Durchfallerkrankungen, Pest, Tollwut etc.).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

) Schlagen Sie ein Freilandexperiment vor, um den Einfluss von Weidetieren auf die Artzusammensetzung einer Steppenlandschaft zu untersuchen.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

: Ausschluss von Prädatoren durch Umzäunung erlaubt es, den (ungestörten) Einfluss von Weidegängern auf die Artenzusammensetzung einer Graslandschaft zu beobachten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher trophischen Ebene gehören der Mensch und der (europäische) Braunbär an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allesfresser

Lösung ausblenden
  • 249984 Karteikarten
  • 5110 Studierende
  • 90 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen ökologie klausur Kurs an der Universität Frankfurt am Main - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
  1. Was lernen wir aus den Auswirkungen historischer Veränderungen des Klimas auf

Lebensgemeinschaften für die Zusammensetzung heutiger Lebensgemeinschaften? Was lernen wir für die Folgen des Klimawandels für zukünftige Lebensgemeinschaften?

A:

gleiche Lebensgemeinschaft ≠ gemeinsame Evolution 

Arten einer Lebensgemeinschaft ...

  • folgen nicht unbedingt der gleichen evolutionären Entwicklung (auch nicht bei Klimaänderungen)
  • bleiben nicht ewig eine Lebensgemeinschaft 
  • breiten sich individuell mit unterschiedlicher Geschwindigkeit und in unterschiedliche Richtungen aus
Q:

Was gehört alles zur „dead organic matter“?


A:

 Abgestorbene Organismen oder abgeworfene Teile von Organismen 

Q:

Auf welchen biologischen Ebenen forschen Ökologen heute?

A:

Individuum, Population, Lebensgemeinschaft, Ökosystem (beinhaltet auch unbelebte Elemente)

Q:

Nennen Sie Beispiele für trophische Ebenen, in denen vorhandene lebende Biomasse konsumiert wird. 

A:

die Herbivoren, Carnivoren n-ter Ordnung, Detritivoren, Parasiten


Q:

Was muss ein Ökologe beachten, wenn er anhand von älteren Literaturangaben rezente

Populationen z.B. von Schmetterlingsarten an einem Berg in der Eifel sucht (dieser Berg wurde für eine eher südeuropäisch verbreitete und eine eher zentraleuropäische Art als Fundort angegeben)?

A:

Biologische,räumlische und Zeitlische Ebenen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wovon stammen die in Deutschland inzwischen heimischen Waschbären ab?


A:

 aus Nordamerika

Q:

1)Wie definieren Begon et al. (2017) die Ökologie? 

A:

Wissenschaftliche Untersuchung der Verbreitung und Abundanz von Organismen, der Wechselwirkungen, welche diese bestimmen, der Wechselbeziehungen zwischen den Organismen und der Umwandlung und dem Fluss von Energie und Stoffen in Ökosystemen.

Q:

Für welche ökologischen Untersuchungen eignet sich die Umgebung des Mount St. Helens in den USA besonders?


A:

Großskalige „natürliche Experimente“

Nach erheblichen Störungen bestehender ökologischer Gleichgewichte (oder vom Menschen dominierter stabiler Ökosysteme) durch Katastrophen kann ungestörte Sukzession beobachtet werden.

Q:

Um wieviele Standardabweichungen sollten sich gemessene Mittelwerte unterscheiden, damit man diese als „signifikant verschieden“

A:

wenn sich zwei Mittelwerte um mehr als zwei Standardabweichungen unterscheiden, liegen i.A. signifikante Unterschiede vor.

Q:

Was war die Ursache des „Geiersterbens“ in Pakistan und Indien nach 1997 und welche Folgen hatte das für die Gesundheit der Bevölkerung?


A:

Da traditionell Tierkadaver in Pakistan und Indien nicht von der Straßenreinigung weggeräumt werden, blieben plötzlich viel zu viele Kadaver „übrig“. Dadurch kam es ab etwa 2000 zu einer dramatischen Zunahme der natürlichen Nahrungskonkurrenten der Geier, also streunenden Hunden und Ratten sowie Fliegen als Krankheitsüberträger (Durchfallerkrankungen, Pest, Tollwut etc.).

Q:

) Schlagen Sie ein Freilandexperiment vor, um den Einfluss von Weidetieren auf die Artzusammensetzung einer Steppenlandschaft zu untersuchen.


A:

: Ausschluss von Prädatoren durch Umzäunung erlaubt es, den (ungestörten) Einfluss von Weidegängern auf die Artenzusammensetzung einer Graslandschaft zu beobachten

Q:

Welcher trophischen Ebene gehören der Mensch und der (europäische) Braunbär an?

A:

Allesfresser

ökologie klausur

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang ökologie klausur an der Universität Frankfurt am Main

Für deinen Studiengang ökologie klausur an der Universität Frankfurt am Main gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten ökologie klausur Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zoologie Klausur

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Klausurfragen Ökologie

Universität Hohenheim

Zum Kurs
Klausurfragen - Ökologie

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Ökophysiologie Klausur

Beuth Hochschule für Technik

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden ökologie klausur
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen ökologie klausur