Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Öffentliches Recht an der Universität Düsseldorf

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Öffentliches Recht Kurs an der Universität Düsseldorf zu.

TESTE DEIN WISSEN

Worum kümmert sich das Privatrecht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

um die Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worum kümmert sich das öffentliche Recht?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

regelt das Verhältnis zwischen Staat und Bürger 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Sonderrechtstheorie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  1. ist eine Norm dann öffentlich-rechtlich, wenn sie auf mindestens einer Seite ausschließlich einen Träger der öffentlichen Gewalt (in dieser Funktion) be- rechtigt oder verpflichtet (Sonderrecht des Staates)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was besagt die Subordinationslehre?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn ein Über-Unterordnungsverhältnis herrscht handelt es sich um das öffentliche Recht. Dies ist allerdings problematisch, das bspw. bei einem Vertrag zwischen Unternehmen und Staat ein gleichberechtigtes Verhältnis herrscht oder bei einem Vertrag zwischen Eltern und Minderjährigen im Privatrecht auch ein Über-Unterordnungsverhältnis herrscht.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter welchen Voraussetzungen besteht völkerrechtlich ein Staat?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Nach Georg Jellineks anerkannter „Drei-Elemente-Lehre“ erlangt ein Staat bei Vorliegen der drei Merkmale Staatsvolk, Staatsgebiet und Staatsgewalt völker- rechtliche Staatsqualität. Es muss also ein abgegrenzter Teil der Erdoberfläche gegeben sein, auf dem ein dauerhafter Personenverband sesshaft ist, der von einer mit originärer Hoheitsgewalt ausgestatteten Staatsgewalt geleitet wird.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wer ist „Staat“ im Sinne der Sonderrechtslehre?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Staat im Sinne der Sonderrechtslehre sind alle staatlichen Hoheitsträger. (Bund, Länder, Kommunen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist die Europäische Union kein Staat?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der EU fehlt nach der 3-Elementen Regel die umabgeleitete Staatsgewalt. Die EU erhält vielmehr Ermächtigungen durch die Mitgliedstaaten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sind die Bundesländer Staaten im Sinne der 3-Elemente Regel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein,Ihnen fehlt die unabgeleitete Staatsgewalt. Bundesländer bekommen ihre "Macht" durch das Grundgesetz verliehen und können auch jederzeit aufgelöst werden. 

Die Staatsqualität der Länder ist damit „staatsrechtlicher Natur“, nicht völker- rechtlicher Natur. Sie sind Staaten, weil das Grundgesetz ihnen Staatlichkeit zu- erkennt.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet unabgeleitete Staatsgewalt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Staatsgewalt ist nicht von Instanzen abgeleitet, sondern besteht aus sich selbst heraus.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stellen sie die Verfassungsentwicklung des deutschen Staates dar.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Die Verfassungs- und Grundrechtsentwicklung in Deutschland erfolgte in folgenden Schritten:

  •   1871 Gründung des deutschen Staates (Deutsches Reich) und („Bis- marck ́sche“) Reichsverfassung von 1871 (ohne Grundrechte)

  •   Weimarer Reichsverfassung von 1919 mit Grundrechtsteil

  •   Nationalsozialistischer Umsturz (faktisch Außerkraftsetzung der Weima- rer Reichsverfassung - insb. durch das „Ermächtigungsgesetz“ und die

    „Reichstagsbrandverordnung“ von 1933)

  •   Inkrafttreten Grundgesetz von 1949 mit umfassendem Grundechtsteil,

    keine Staatsgründung, sondern nur Reorganisation des Reiches

  •   Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland 1990


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Führte die Niederlage des ersten Weltkrieges zu völkerrechtlich zu einem Niedergang des Kaiserreiches?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, da Staatsgebiet und Staatsvolk weiter fortbestanden, ebenfalls die Staatsgewalt. Es fand lediglich ein Wechsel der Staatsform (konstitutionelle Monarchie -> Republik) statt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was regeln Normen und welche Rechtssubjekte gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Normen regeln die Beziehungen (Verhaltenspflichten) gegenüber Rechtssubjekten. Rechtssubjekte sind natürliche Personen, juristische Personen des Privatrechts (GmbH,AG) und juristische Personen des öffentlichen Rechts (deutscher Staat).

Lösung ausblenden
  • 161273 Karteikarten
  • 2697 Studierende
  • 102 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Öffentliches Recht Kurs an der Universität Düsseldorf - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Worum kümmert sich das Privatrecht?

A:

um die Rechtsbeziehungen der Bürger untereinander 

Q:
Worum kümmert sich das öffentliche Recht?


A:

regelt das Verhältnis zwischen Staat und Bürger 

Q:

Was besagt die Sonderrechtstheorie?

A:


  1. ist eine Norm dann öffentlich-rechtlich, wenn sie auf mindestens einer Seite ausschließlich einen Träger der öffentlichen Gewalt (in dieser Funktion) be- rechtigt oder verpflichtet (Sonderrecht des Staates)


Q:

Was besagt die Subordinationslehre?

A:

Wenn ein Über-Unterordnungsverhältnis herrscht handelt es sich um das öffentliche Recht. Dies ist allerdings problematisch, das bspw. bei einem Vertrag zwischen Unternehmen und Staat ein gleichberechtigtes Verhältnis herrscht oder bei einem Vertrag zwischen Eltern und Minderjährigen im Privatrecht auch ein Über-Unterordnungsverhältnis herrscht.

Q:

Unter welchen Voraussetzungen besteht völkerrechtlich ein Staat?

A:


Nach Georg Jellineks anerkannter „Drei-Elemente-Lehre“ erlangt ein Staat bei Vorliegen der drei Merkmale Staatsvolk, Staatsgebiet und Staatsgewalt völker- rechtliche Staatsqualität. Es muss also ein abgegrenzter Teil der Erdoberfläche gegeben sein, auf dem ein dauerhafter Personenverband sesshaft ist, der von einer mit originärer Hoheitsgewalt ausgestatteten Staatsgewalt geleitet wird.


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Wer ist „Staat“ im Sinne der Sonderrechtslehre?


A:

Staat im Sinne der Sonderrechtslehre sind alle staatlichen Hoheitsträger. (Bund, Länder, Kommunen)

Q:

Warum ist die Europäische Union kein Staat?

A:

Der EU fehlt nach der 3-Elementen Regel die umabgeleitete Staatsgewalt. Die EU erhält vielmehr Ermächtigungen durch die Mitgliedstaaten.

Q:

Sind die Bundesländer Staaten im Sinne der 3-Elemente Regel?

A:

Nein,Ihnen fehlt die unabgeleitete Staatsgewalt. Bundesländer bekommen ihre "Macht" durch das Grundgesetz verliehen und können auch jederzeit aufgelöst werden. 

Die Staatsqualität der Länder ist damit „staatsrechtlicher Natur“, nicht völker- rechtlicher Natur. Sie sind Staaten, weil das Grundgesetz ihnen Staatlichkeit zu- erkennt.


Q:

Was bedeutet unabgeleitete Staatsgewalt?

A:

Die Staatsgewalt ist nicht von Instanzen abgeleitet, sondern besteht aus sich selbst heraus.

Q:

Stellen sie die Verfassungsentwicklung des deutschen Staates dar.

A:


Die Verfassungs- und Grundrechtsentwicklung in Deutschland erfolgte in folgenden Schritten:

  •   1871 Gründung des deutschen Staates (Deutsches Reich) und („Bis- marck ́sche“) Reichsverfassung von 1871 (ohne Grundrechte)

  •   Weimarer Reichsverfassung von 1919 mit Grundrechtsteil

  •   Nationalsozialistischer Umsturz (faktisch Außerkraftsetzung der Weima- rer Reichsverfassung - insb. durch das „Ermächtigungsgesetz“ und die

    „Reichstagsbrandverordnung“ von 1933)

  •   Inkrafttreten Grundgesetz von 1949 mit umfassendem Grundechtsteil,

    keine Staatsgründung, sondern nur Reorganisation des Reiches

  •   Beitritt der DDR zur Bundesrepublik Deutschland 1990


Q:

Führte die Niederlage des ersten Weltkrieges zu völkerrechtlich zu einem Niedergang des Kaiserreiches?


A:

Nein, da Staatsgebiet und Staatsvolk weiter fortbestanden, ebenfalls die Staatsgewalt. Es fand lediglich ein Wechsel der Staatsform (konstitutionelle Monarchie -> Republik) statt.

Q:

Was regeln Normen und welche Rechtssubjekte gibt es?

A:

Normen regeln die Beziehungen (Verhaltenspflichten) gegenüber Rechtssubjekten. Rechtssubjekte sind natürliche Personen, juristische Personen des Privatrechts (GmbH,AG) und juristische Personen des öffentlichen Rechts (deutscher Staat).

Öffentliches Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Öffentliches Recht an der Universität Düsseldorf

Für deinen Studiengang Öffentliches Recht an der Universität Düsseldorf gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Öffentliches Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Öffentliches Recht

Hochschule Mannheim

Zum Kurs
Öffentliches Recht

Universität Osnabrück

Zum Kurs
Öffentliches Recht

Johannes Kepler Universität Linz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Öffentliches Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Öffentliches Recht