Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Differentielle Psychologie an der Universität der Bundeswehr München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Differentielle Psychologie Kurs an der Universität der Bundeswehr München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Vier Disziplinen der Differentiellen Psychologie nach Stern
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Variationsforschung:
ein Merkmal an vielen Individuen
- Korrelationsforschung:
zwei oder mehrere Merkmale an vielen Individuen
- Psychographie:
eine Individualität im Bezug auf viele Merkmale
- Komparationsforschung:
zwei oder mehrere Individualitäten bezogen auf viele Merkmale
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Temperament
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Richtiges Verhältnis gemischter Stoffe,
Mischungsverhältnis der Körpersäfte: Blut, Schleim, gelbe u. schwarze Galle
-> Physische und psychische Konstitution, Gesundheit, Krankheit,

Heute: ererbte Merkmae in den Bereichen Affekt, Aktivierung, Aufmerksamkeit (AAA)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeit (Hermann)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- einzigartig be jedem Menschen
- Relativ stabil
- Zeitablauf überdauerndes Verhaltenskorrelat
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ziel / Aufgabe der Persönlichkeitstheorien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Beschreiben
- Erklären
- Vorhersagen
- Verändern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Persönlichkeitstheorien als Quasi-Paradigma und als Domainprogramm

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- sozial kognitives Paradigma (Angst,Aggression, Kontrollüberzeugungen, Sebstregulation)

- Ängstlichkeit (Domain.Programm)

     -Psychodynamische Theorie

     -sozial-kognitive THeorie

     -Eigenschaftstheorie

     -Neurowissenschaftliches Paradigma 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Persönlichkeitsmerkmale?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wissenschaftstheoretische Bedeutung:
- jede Wissenschaft hat bestimmte Begriffe, die Ihren Gegenstandsbereich definieren

Eigenschaften sind Grundkonzepte der Persönlichkeitspsychologie

Definitionen

- Traits als relativ breite stabile Dispositionen zu bestimmten Verhaltensweisen, die konsistent in verschiedenen Situationen auftreten (Amelang und Bartussek)

- consistent patterns of thoughts, feelings, actions that distinguish people from one another (Johnson)

- Persönlichkeitsmerkmale als Kürzel für sich wandelnde spezielle Annahmegefüge die im Kontext wissenschaftlicher Problemlösungsprozesse entwickelt wurden und werden (Hermann)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Übertragung / Gegenübertragung der Psychoanalyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Übertragung: Patient projiziert liebevolle Gefühle oder Hass auf den Therapeuten, wiederholt frühe Beziehungen zum Vater oder zur Mutter

- Gegenübertragung: Auch der Therapeut projiziert Gefühle auf den Patienten, weil er ihn an eine frühere Beziehung zu einer geliebten oder gehassten Person erinnert <- Lehranalyse

- Übertragungsbeziehung als Bedingung für gelingende Psychoanalyse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Persönlichkeit (Pervin)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Komplexe Organisation von Kognition, EMotionen, Verhalten,
die dem Leben einer Person Richtung und Zusammenhang gibt
- Umfasst Strukturen und Prozesse, spiegelt nature und nurture wieder
- schließt Auswirkungen der Vergangenheit und Konstruktionen der Gegenwart und Zukunft ein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Temperamentstypen nach Hippokrates
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Blut: sanguinisch (sorglock, augenblicksbezogen)
Schleim: phlegmatisch (langsam, untätig)
Gelbe Galle: cholerisch (aufbrausend, leicht erregbar)
Schwarze Galle: melancholisch (besorgt, pessimistisch)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bereiche interindividueller Differenzen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Fähigkeiten und ompetenzen
- Emotional kognitiver Bereich
- sozialer Bereich
- Quer dazu: Geschlechtsunterschiede
-  biologisch und kulturell bedingte Persönlichkeitsvariationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definition Typus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- "Schlag" Mensch
- Ausprägungsmuster von Persönlichkeitsmerkmalen und Persönlichkeitsprofil
- Stern: Komparationsforschung
- Statistische Identivikation von Persönlichkeitstypen
-> z.B. durch Clusteranalyse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Morphing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Aus mehreren Gesichtern wird mithilfe von 500 korrespondierenden Referenzpunkten eines gemacht

- Effekt: Haut wird feiner und glatter

- Befunde zur Attraktivität gemorphter Gesichter

-> Je mehr Originalgesichter, desto attraktiver,

-> Je schöner Originalgesichter, desto attraktiver

Lösung ausblenden
  • 13075 Karteikarten
  • 360 Studierende
  • 31 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Differentielle Psychologie Kurs an der Universität der Bundeswehr München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Vier Disziplinen der Differentiellen Psychologie nach Stern
A:
- Variationsforschung:
ein Merkmal an vielen Individuen
- Korrelationsforschung:
zwei oder mehrere Merkmale an vielen Individuen
- Psychographie:
eine Individualität im Bezug auf viele Merkmale
- Komparationsforschung:
zwei oder mehrere Individualitäten bezogen auf viele Merkmale
Q:
Definition Temperament
A:
Richtiges Verhältnis gemischter Stoffe,
Mischungsverhältnis der Körpersäfte: Blut, Schleim, gelbe u. schwarze Galle
-> Physische und psychische Konstitution, Gesundheit, Krankheit,

Heute: ererbte Merkmae in den Bereichen Affekt, Aktivierung, Aufmerksamkeit (AAA)
Q:
Definition Persönlichkeit (Hermann)
A:
- einzigartig be jedem Menschen
- Relativ stabil
- Zeitablauf überdauerndes Verhaltenskorrelat
Q:
Ziel / Aufgabe der Persönlichkeitstheorien
A:
- Beschreiben
- Erklären
- Vorhersagen
- Verändern
Q:

Persönlichkeitstheorien als Quasi-Paradigma und als Domainprogramm

A:

- sozial kognitives Paradigma (Angst,Aggression, Kontrollüberzeugungen, Sebstregulation)

- Ängstlichkeit (Domain.Programm)

     -Psychodynamische Theorie

     -sozial-kognitive THeorie

     -Eigenschaftstheorie

     -Neurowissenschaftliches Paradigma 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind Persönlichkeitsmerkmale?

A:

wissenschaftstheoretische Bedeutung:
- jede Wissenschaft hat bestimmte Begriffe, die Ihren Gegenstandsbereich definieren

Eigenschaften sind Grundkonzepte der Persönlichkeitspsychologie

Definitionen

- Traits als relativ breite stabile Dispositionen zu bestimmten Verhaltensweisen, die konsistent in verschiedenen Situationen auftreten (Amelang und Bartussek)

- consistent patterns of thoughts, feelings, actions that distinguish people from one another (Johnson)

- Persönlichkeitsmerkmale als Kürzel für sich wandelnde spezielle Annahmegefüge die im Kontext wissenschaftlicher Problemlösungsprozesse entwickelt wurden und werden (Hermann)

Q:

Übertragung / Gegenübertragung der Psychoanalyse

A:

- Übertragung: Patient projiziert liebevolle Gefühle oder Hass auf den Therapeuten, wiederholt frühe Beziehungen zum Vater oder zur Mutter

- Gegenübertragung: Auch der Therapeut projiziert Gefühle auf den Patienten, weil er ihn an eine frühere Beziehung zu einer geliebten oder gehassten Person erinnert <- Lehranalyse

- Übertragungsbeziehung als Bedingung für gelingende Psychoanalyse

Q:
Definition Persönlichkeit (Pervin)
A:
- Komplexe Organisation von Kognition, EMotionen, Verhalten,
die dem Leben einer Person Richtung und Zusammenhang gibt
- Umfasst Strukturen und Prozesse, spiegelt nature und nurture wieder
- schließt Auswirkungen der Vergangenheit und Konstruktionen der Gegenwart und Zukunft ein
Q:
Temperamentstypen nach Hippokrates
A:
Blut: sanguinisch (sorglock, augenblicksbezogen)
Schleim: phlegmatisch (langsam, untätig)
Gelbe Galle: cholerisch (aufbrausend, leicht erregbar)
Schwarze Galle: melancholisch (besorgt, pessimistisch)
Q:
Bereiche interindividueller Differenzen
A:
- Fähigkeiten und ompetenzen
- Emotional kognitiver Bereich
- sozialer Bereich
- Quer dazu: Geschlechtsunterschiede
-  biologisch und kulturell bedingte Persönlichkeitsvariationen
Q:
Definition Typus

A:
- "Schlag" Mensch
- Ausprägungsmuster von Persönlichkeitsmerkmalen und Persönlichkeitsprofil
- Stern: Komparationsforschung
- Statistische Identivikation von Persönlichkeitstypen
-> z.B. durch Clusteranalyse
Q:

Morphing

A:

- Aus mehreren Gesichtern wird mithilfe von 500 korrespondierenden Referenzpunkten eines gemacht

- Effekt: Haut wird feiner und glatter

- Befunde zur Attraktivität gemorphter Gesichter

-> Je mehr Originalgesichter, desto attraktiver,

-> Je schöner Originalgesichter, desto attraktiver

Differentielle Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Differentielle Psychologie an der Universität der Bundeswehr München

Für deinen Studiengang Differentielle Psychologie an der Universität der Bundeswehr München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Differentielle Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Differentielle Psychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Differentielle Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Differentielle Psychologie