M - Einführung In Die Klinische Psychologie at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für M - Einführung in die Klinische Psychologie an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M - Einführung in die Klinische Psychologie Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was sind generalisierte Verstärker und was ist der häufigste?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Sonderfall sekundärer Verstärker, die einen Tauschwert besitzen, der sich gegen jeden beliebigen anderen Verstärker eintauschen lässt. Der häufigste generalisierte Verstärker ist Geld.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unter kognitiver Defusion versteht man...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenhänge zwischen Sprache und dysfunktionalen Verhalten zu entkoppeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was war die zentrale Annahme Freuds über das menschliche Handeln, Erleben und Denken?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das dieses von unbewussten und dynamischen psychischen Kräften beeinflusst wird


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In der klinischen Psychologie geht es ganz allgemein um 5 übergeordnete allgemeine, wissenschaftliche Zielsetzungen, die im Zusammenhang mit störungsbezogenen Aspekten verfolgt werden. Welche gehören dazu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kritik am interessierenden Verhalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist "geleitetes Entdecken" in der Kognitiven Therapie nach Aaron T. Beck?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Einführung in das kognitive Modell, anhand der systematischen Beobachtung des Zusammenhangs von Gedanken und problematischen Gefühlen, Verhaltensweisen und Körperreaktionen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das primäre Ziel in der traditionellen Verhaltenstherapie besteht in der...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konzentration auf die Symptome und deren Veränderung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man heute unter den älteren Begriffen der Konversionsneurose oder Hysterie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dissoziative Symptome, bzw. Dissoziation


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Werden im Status Psychicus nur pathologische Symptome dokumentiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, es werden auch unauffällige Phänomene dokumentiert


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man in den psychodynamischen Psychotherapien unter einem strukturellen Defizit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Defizite in der Persönlichkeitsstruktur oder Defizite bzgl. psychischer Funktionen, die z.B. für die Selbst- und Fremdwahrnehmung, für die Steuerung von Affekten, Impulsen und Beziehungen, sowie für Abwehr, Kommunikation oder Beziehungsgestaltung wichtig sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bezeichnet man in der Psychoanalyse als Widerstand?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der Psychoanalyse wird davon ausgegangen, dass das Aufdecken von unbewussten Motiven Abwehr erzeugt, die sich im therapeutischen Prozess als Widerstand zeigt. Es wird angenommen, dass sich der Widerstand immer gegen das Wirksamwerden einer Intervention richtet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf ist bei der Auswahl von Verstärkern bei operanten Verfahren zu achten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Auf individuelle Vorlieben und Abneigungen
  • Kognitive Prozesse können die Valenz von Verstärkern umkehren (z.B. bei Depressiven kann Lob für einfache Leistungen als beschämend empfunden werden)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter "Achtsamkeit" (engl. "mindfulness")?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein zentrales Prinzip buddhistischer Meditationspraxis, in welchem die Aufmerksamkeit ganz bewusst und absichtsvoll auf die Hier-und-Jetzt-Erfahrung gelenkt wird

Lösung ausblenden
  • 337376 Karteikarten
  • 4070 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M - Einführung in die Klinische Psychologie Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was sind generalisierte Verstärker und was ist der häufigste?

A:

Ein Sonderfall sekundärer Verstärker, die einen Tauschwert besitzen, der sich gegen jeden beliebigen anderen Verstärker eintauschen lässt. Der häufigste generalisierte Verstärker ist Geld.


Q:

Unter kognitiver Defusion versteht man...

A:

Zusammenhänge zwischen Sprache und dysfunktionalen Verhalten zu entkoppeln

Q:

Was war die zentrale Annahme Freuds über das menschliche Handeln, Erleben und Denken?

A:

Das dieses von unbewussten und dynamischen psychischen Kräften beeinflusst wird


Q:

In der klinischen Psychologie geht es ganz allgemein um 5 übergeordnete allgemeine, wissenschaftliche Zielsetzungen, die im Zusammenhang mit störungsbezogenen Aspekten verfolgt werden. Welche gehören dazu?

A:

Kritik am interessierenden Verhalten

Q:

Was ist "geleitetes Entdecken" in der Kognitiven Therapie nach Aaron T. Beck?

A:

Die Einführung in das kognitive Modell, anhand der systematischen Beobachtung des Zusammenhangs von Gedanken und problematischen Gefühlen, Verhaltensweisen und Körperreaktionen.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Das primäre Ziel in der traditionellen Verhaltenstherapie besteht in der...

A:

Konzentration auf die Symptome und deren Veränderung

Q:

Was versteht man heute unter den älteren Begriffen der Konversionsneurose oder Hysterie?

A:
Dissoziative Symptome, bzw. Dissoziation


Q:

Werden im Status Psychicus nur pathologische Symptome dokumentiert?

A:

Nein, es werden auch unauffällige Phänomene dokumentiert


Q:

Was versteht man in den psychodynamischen Psychotherapien unter einem strukturellen Defizit?

A:

Defizite in der Persönlichkeitsstruktur oder Defizite bzgl. psychischer Funktionen, die z.B. für die Selbst- und Fremdwahrnehmung, für die Steuerung von Affekten, Impulsen und Beziehungen, sowie für Abwehr, Kommunikation oder Beziehungsgestaltung wichtig sind

Q:

Was bezeichnet man in der Psychoanalyse als Widerstand?

A:

In der Psychoanalyse wird davon ausgegangen, dass das Aufdecken von unbewussten Motiven Abwehr erzeugt, die sich im therapeutischen Prozess als Widerstand zeigt. Es wird angenommen, dass sich der Widerstand immer gegen das Wirksamwerden einer Intervention richtet.

Q:

Worauf ist bei der Auswahl von Verstärkern bei operanten Verfahren zu achten?

A:
  • Auf individuelle Vorlieben und Abneigungen
  • Kognitive Prozesse können die Valenz von Verstärkern umkehren (z.B. bei Depressiven kann Lob für einfache Leistungen als beschämend empfunden werden)


Q:

Was versteht man unter "Achtsamkeit" (engl. "mindfulness")?

A:

Ein zentrales Prinzip buddhistischer Meditationspraxis, in welchem die Aufmerksamkeit ganz bewusst und absichtsvoll auf die Hier-und-Jetzt-Erfahrung gelenkt wird

M - Einführung in die Klinische Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang M - Einführung in die Klinische Psychologie an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang M - Einführung in die Klinische Psychologie an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten M - Einführung in die Klinische Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Klinische Psychologie

Universität Bielefeld

Zum Kurs
Einführung in dir klinische Psychologie

HSD Hochschule Döpfer

Zum Kurs
Einführung in die Klinische Psychologie

International Psychoanalytic University

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M - Einführung in die Klinische Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M - Einführung in die Klinische Psychologie