BIO-06 Biodiversität Der Pflanzen at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für BIO-06 Biodiversität der Pflanzen an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BIO-06 Biodiversität der Pflanzen Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Organisationsstufe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einzeller
manche coenobial/vielzällige Fäden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Cytologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Kein Zellkern
Murein-Zellwand
meist Flagellen/Geißeln, keine 9+2 Struktur, -> Beweglich
Gasvakuolen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lebensweise
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Meist planktisch/Überzug höherer Pflanzen u. Boden
photoautotroph, selten heterotroph
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ökolog. Bedeutung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fixierung Luft-N2
Destruenten
Krankheitserreger
Biotechnologie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allorhizie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sämlingswurzel erstarkt zur Hauptwurzel, zusätzlich Seitenwurzeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rhizopodial
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nackte Einzeller durch Pseudopodien beweglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sonderfall: Wurzelpleikorm
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Primärwurzel erstarkt am Rande und stirbt im Inneren ab („Spaltrübe“), dadurch entsteht ein Ring von Pflanzen die noch eine Weile über die distalen Bereiche der Primärwurzel zusammenhängen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Parenchymal
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vielzeller mit echten 2- oder 3- dimensionalen Körpern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ascomycota?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Schlauchpilze 
Formenreiche Gruppe echter Pilze mit durch einfache Poren charakterisiertem, Separiertem Mycel oder Sprossmycel (Hefen), oft krugförmige Fruchtkörper
schlauchförmiges Meiosporangium: Ascus

-Hefepilze
-Mehltaupilze
-Schimmelpilze
-Parasiten
-wenige Speisepilze (Morschel, Trüffel)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Eukaryotische Algen „Übersicht“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Heterokontobionta
-Heterokontophyta (Zmfs. Versch. Gruppen)
-Dinophyta (Panzergeißler, Dinoflagellaten)
-Cryptophyta (Schlundgeißler)
-Haptophyta (Kalkalgen)
Glaucobionta
Rhodobionta (Rotalgen)
Chlorobionta
- Chlorophyta („Grünalgen I“)
- Streptophyta
       - „Grünalgen II“
       - und alle Landpflanzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Lebensweise
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
>90% im Plankton oder Benthos des Süßwassers, viele Landalgen, wenige marin (Prasinophyten)
einige symbiontisch, epiphytisch oder heterotroph
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Organisationstyp: Chitinpilze
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mycobionta (Echte Pilze):
Chytridiomycota
Zygomycota
Glomeromycota
ASCOMYCOTA (Dicarya)
BASIDIOMYCOTA (Dicarya)
Lösung ausblenden
  • 335516 Karteikarten
  • 4059 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BIO-06 Biodiversität der Pflanzen Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Organisationsstufe 
A:
Einzeller
manche coenobial/vielzällige Fäden
Q:
Cytologie
A:
Kein Zellkern
Murein-Zellwand
meist Flagellen/Geißeln, keine 9+2 Struktur, -> Beweglich
Gasvakuolen

Q:
Lebensweise
A:
Meist planktisch/Überzug höherer Pflanzen u. Boden
photoautotroph, selten heterotroph
Q:
Ökolog. Bedeutung
A:
Fixierung Luft-N2
Destruenten
Krankheitserreger
Biotechnologie
Q:
Allorhizie
A:
Sämlingswurzel erstarkt zur Hauptwurzel, zusätzlich Seitenwurzeln
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Rhizopodial
A:
Nackte Einzeller durch Pseudopodien beweglich
Q:
Sonderfall: Wurzelpleikorm
A:
Die Primärwurzel erstarkt am Rande und stirbt im Inneren ab („Spaltrübe“), dadurch entsteht ein Ring von Pflanzen die noch eine Weile über die distalen Bereiche der Primärwurzel zusammenhängen.
Q:
Parenchymal
A:
Vielzeller mit echten 2- oder 3- dimensionalen Körpern
Q:
Ascomycota?
A:
Schlauchpilze 
Formenreiche Gruppe echter Pilze mit durch einfache Poren charakterisiertem, Separiertem Mycel oder Sprossmycel (Hefen), oft krugförmige Fruchtkörper
schlauchförmiges Meiosporangium: Ascus

-Hefepilze
-Mehltaupilze
-Schimmelpilze
-Parasiten
-wenige Speisepilze (Morschel, Trüffel)
Q:
Eukaryotische Algen „Übersicht“
A:
Heterokontobionta
-Heterokontophyta (Zmfs. Versch. Gruppen)
-Dinophyta (Panzergeißler, Dinoflagellaten)
-Cryptophyta (Schlundgeißler)
-Haptophyta (Kalkalgen)
Glaucobionta
Rhodobionta (Rotalgen)
Chlorobionta
- Chlorophyta („Grünalgen I“)
- Streptophyta
       - „Grünalgen II“
       - und alle Landpflanzen
Q:
Lebensweise
A:
>90% im Plankton oder Benthos des Süßwassers, viele Landalgen, wenige marin (Prasinophyten)
einige symbiontisch, epiphytisch oder heterotroph
Q:
Organisationstyp: Chitinpilze
A:
Mycobionta (Echte Pilze):
Chytridiomycota
Zygomycota
Glomeromycota
ASCOMYCOTA (Dicarya)
BASIDIOMYCOTA (Dicarya)
BIO-06 Biodiversität der Pflanzen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BIO-06 Biodiversität der Pflanzen an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang BIO-06 Biodiversität der Pflanzen an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BIO-06 Biodiversität der Pflanzen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biodiversität der Pflanzen

Universität Hamburg

Zum Kurs
Biodiversität der Pflanzen

Universität Kassel

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BIO-06 Biodiversität der Pflanzen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BIO-06 Biodiversität der Pflanzen