Betriebsplanung/Betriebsorganisation at Universität Bonn | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Betriebsplanung/Betriebsorganisation an der Universität Bonn

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebsplanung/Betriebsorganisation Kurs an der Universität Bonn zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Marginalanalyse?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Optimales Konsumbündel, optimale Faktoreinsatzmenge und -kombination und optimale Produktionsrichtung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche 2 Ausprägungen hat das Rationalprinzip?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ Sparsamkeitsprinzip: Vorgegebenes Ziel mit dem geringsten Mitteleinsatz (geringsten Kosten) erreichen
→ Erwerbsprinzip: Mit vorhandenen Mitteln (Produktionsfaktoren) den maximalen Nutzen (Gewinn) erzielen
Nutzen ungleich Gewinn (Prinzip idealer Werte) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie werden Probleme formuliert und geplant?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ Gedankliche Vorwegnahme von Handlungsschritten
→ Zukunfts- und Zielorientiert
→ Realität ist komplex,  dennoch Plan hilfreich zur: 
    → Ableitung von Handlungsempfehlungen durch Modelle auf Basis einer Theorie
→ Unterstützung der Entscheidungsfindung durch formale Entscheidungslogik
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Regeln der Opportunitäts -kostenprinzip? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ Immer Opportunitätskosten berücksichtigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche zwei Perspektiven der Entscheidungslogik gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ Positive, deskriptive Betrachtung
    - Beschreibung von Beobachtungen
    - verbessertes Verständnis der Wirklichkeit durch das Aufdecken von Wirkungszusammenhängen
→ Normative, präskriptive Betrachtung
 - Bereitstellung von Konzepten
- Zielgruppen: Unternehmer und Shareholder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Haushalte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nutzenmaximieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Nutzenmaximieren mit Gewinn als Bestandteil der Nutzenfunktion
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
landwirtschaftlicher Betrieb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gewinnmaximierer
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unternehmer
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Mehrfachziele? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ Unternehmen verfolgen in der Realität immer mehr Ziele
→ Notwendigkeit, Ziele in sinnvolle Ordnung zu bringen
→ Planung von Zielsystemen, Zielkonzeption
→ Probleme bei mehrdimensionaler Zielsetzung: 
- Messbarkeit von Zielen
- Vergleichbarkeit von Zielen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Differenzrechnung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ ... umfasst den Vergleich von wenigen Verfahrensalternativen anhand geeigneter Kennzahlen Z.B. Kosten, Erlöse, Gewinnbeitrag...
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist die Break-Even-Analyse? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
→ alternative Anwendung der Differenzrechnung
- Zwei Verfahren sind ökonomisch gleich bewertet
- vor dem Hintergrund einer geeigneten ökonomischen Kennzahl
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stufen des Entscheidungsprozesses
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Problemformulierung (Anspruchsniveau)
2.  Ermittlung und Bewertung der zur Problemlösung geeigneten Handlungsalternative und der durch das Umfeld gegebenen Beschränkungen
3. Wahl der besten Handlungsalternative: Lösung des Entscheidungsproblems
Lösung ausblenden
  • 335516 Karteikarten
  • 4059 Studierende
  • 89 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebsplanung/Betriebsorganisation Kurs an der Universität Bonn - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist die Marginalanalyse?
A:
Optimales Konsumbündel, optimale Faktoreinsatzmenge und -kombination und optimale Produktionsrichtung
Q:
Welche 2 Ausprägungen hat das Rationalprinzip?
A:
→ Sparsamkeitsprinzip: Vorgegebenes Ziel mit dem geringsten Mitteleinsatz (geringsten Kosten) erreichen
→ Erwerbsprinzip: Mit vorhandenen Mitteln (Produktionsfaktoren) den maximalen Nutzen (Gewinn) erzielen
Nutzen ungleich Gewinn (Prinzip idealer Werte) 
Q:
Wie werden Probleme formuliert und geplant?
A:
→ Gedankliche Vorwegnahme von Handlungsschritten
→ Zukunfts- und Zielorientiert
→ Realität ist komplex,  dennoch Plan hilfreich zur: 
    → Ableitung von Handlungsempfehlungen durch Modelle auf Basis einer Theorie
→ Unterstützung der Entscheidungsfindung durch formale Entscheidungslogik
Q:
Was sind die Regeln der Opportunitäts -kostenprinzip? 
A:
→ Immer Opportunitätskosten berücksichtigen

Q:
Welche zwei Perspektiven der Entscheidungslogik gibt es?
A:
→ Positive, deskriptive Betrachtung
    - Beschreibung von Beobachtungen
    - verbessertes Verständnis der Wirklichkeit durch das Aufdecken von Wirkungszusammenhängen
→ Normative, präskriptive Betrachtung
 - Bereitstellung von Konzepten
- Zielgruppen: Unternehmer und Shareholder
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Haushalte
A:
Nutzenmaximieren
Q:
 Nutzenmaximieren mit Gewinn als Bestandteil der Nutzenfunktion
A:
landwirtschaftlicher Betrieb
Q:
Gewinnmaximierer
A:
Unternehmer
Q:
Was sind Mehrfachziele? 
A:
→ Unternehmen verfolgen in der Realität immer mehr Ziele
→ Notwendigkeit, Ziele in sinnvolle Ordnung zu bringen
→ Planung von Zielsystemen, Zielkonzeption
→ Probleme bei mehrdimensionaler Zielsetzung: 
- Messbarkeit von Zielen
- Vergleichbarkeit von Zielen
Q:
Was ist die Differenzrechnung? 
A:
→ ... umfasst den Vergleich von wenigen Verfahrensalternativen anhand geeigneter Kennzahlen Z.B. Kosten, Erlöse, Gewinnbeitrag...
Q:
Was ist die Break-Even-Analyse? 
A:
→ alternative Anwendung der Differenzrechnung
- Zwei Verfahren sind ökonomisch gleich bewertet
- vor dem Hintergrund einer geeigneten ökonomischen Kennzahl
Q:
Stufen des Entscheidungsprozesses
A:
1. Problemformulierung (Anspruchsniveau)
2.  Ermittlung und Bewertung der zur Problemlösung geeigneten Handlungsalternative und der durch das Umfeld gegebenen Beschränkungen
3. Wahl der besten Handlungsalternative: Lösung des Entscheidungsproblems
Betriebsplanung/Betriebsorganisation

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Betriebsplanung/Betriebsorganisation an der Universität Bonn

Für deinen Studiengang Betriebsplanung/Betriebsorganisation an der Universität Bonn gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Betriebsplanung/Betriebsorganisation Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Betriebsorganisation

Fachhochschule des Mittelstands

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebsplanung/Betriebsorganisation
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebsplanung/Betriebsorganisation