M3 - Radiologie at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für M3 - Radiologie an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M3 - Radiologie Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN
Auf welchen zwei Prinzipien beruht die Bilderzeugung beim Röntgen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Absorption —> ermöglicht die Differenzierung unterschiedlicher Gewebe
  • Streuung —> vermindert die Bildqualität 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Eigenschaften eines durchstrahlten Objekts haben Einfluss auf die Absorption?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Dicke
  • Dichte
  • Ordnungszahl
  • Strahlenqualität/Energie der Strahlung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Für welche Untersuchungen werden energieärmere bzw. -reichere kV-Bereiche der Röntgenstrahlung genutzt? Welche Strukturen lassen sich jeweils besonders gut darstellen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mammographie — energiearme Strahlung (25-30 kV)
  • wird stark absorbiert (hohe Strahlenbelastung)
  • Absorption v.a. abhängig von der Ordnungszahl —> gute Darstellung von Verkalkungen
Extremitäten — mittlere Röhrenspannung (40-80 kV)
  • Optimale Darstellung von Knochen 
Thoraxdiagnostik — hohe Röhrenspannung (120-140 kV)
  • geringe Absorption (geringe Dosis)
  • Absorption v.a. abhängig von der Dichte
  • knöcherner Thorax wird kontrastarm dargestellt (erlaubt Beurteilung von Herz und Lunge)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Einstellungen sind Standard für ein Röntgen-THX?
  • Film-Fokus-Abstand
  • Spannung
  • Strahlengänge
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Film-Fokus-Abstand: 1,8-2 m
  • Spannung: 120-140 kV
  • Strahlengänge: p.a. (Brust zum Detektor) und seitlich (linke Seite zum Detektor)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Körperhaltung sollte der Patient für eine Röntgen-THX-Aufnahmen einnehmen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
p.a.-Strahlengang:
  • Brust zum Detektor (stehend)
  • Arme innenrotiert und Schultern nach vorne gezogen (entfernen der Skapulae aus dem Lungenfeld)
  • Luft anhalten in maximaler Inspiration 

seitlicher Strahlengang:
  • linke Seite zum Detektor 
  • Arme über den Kopf gehoben
  • Luft anhalten in max. Inspiration 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Unterschiede gibt es auf einer Röntgen-THX-Aufnahme im Liegen im Vergleich zu einer Aufnahme im Stehen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Pat. liegt mit dem Rücken auf dem Detektor —> a.p.- statt p.a.-Strahlengang
  • geringerer Abstand Fokus-Detektor (ca. 1 m) + a.p. —> vergrößerte Darstellung des Herzens
  • Luft beim Pneumothorax wandert hinter das Sternum und ist schwer zu sehen
  • höher stehende Zwerchfellkuppeln
  • verstärkte apikale Lungengefäßzeichnung (durch veränderte Hämodynamik)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Voxel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Volumenelement im CT
  • Berechnet sich aus Bildpunktgröße (Auflösung/Pixel) und Schichtdicke
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was wird auf der Hounsfield-Skala angegeben?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dichtewerte unterschiedlicher Gewebe im CT im Vergleich zu Wasser (0 HU*) und Luft (- 1000 HU)
  • höchste Dichte: Kompakta des Knochens > 1000 HU
  • ermöglicht Dichtequantifizierung von Geweben (z.B. Leberdichte bei Hämosiderose)


* HU = Housfield Units
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum gibt es unterschiedliche Fenster zur Darstellung verschiedener Gewebe im CT?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das CT kann >2000 Dichtestufen (Hounsfield-Skala) berechnen, das menschliche Auge aber nur ca. 20 Graustufen unterscheiden.
In einem Fenster wird nur ein bestimmter Dichtebereich dargestellt, der auf die Strukturen angepasst ist. Zusätzlich kommen Filter zum Einsatz.

Beispiele:
  • Lungenfenster
  • Weichteilfenster
  • Knochenfraktur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Arten von Kontrastmittel werden im CT verwendet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Jodhaltige, wasserlösliche Kontrastmittel:
  • intravenös 
  • intrathekal
  • oral/rektal zur Darstellung des Magen-Darm-Traktes

Bariumhaltige Kontrastmittel
  • oral/rektal zur Darstellung des Magen-Darm-Traktes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Stärke haben die in der MRT-Diagnostik eingesetzten Magnetfelder üblicherweise?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1,5 T (Tesla) oder 3 T
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Art von Strahlung sind Röntgenstrahlen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Elektromagnetische Wellen mit einer Wellenlänge zwischen 1 pm und 10 nm
Lösung ausblenden
  • 234484 Karteikarten
  • 4727 Studierende
  • 107 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M3 - Radiologie Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Auf welchen zwei Prinzipien beruht die Bilderzeugung beim Röntgen?
A:
  • Absorption —> ermöglicht die Differenzierung unterschiedlicher Gewebe
  • Streuung —> vermindert die Bildqualität 
Q:
Welche Eigenschaften eines durchstrahlten Objekts haben Einfluss auf die Absorption?
A:
  • Dicke
  • Dichte
  • Ordnungszahl
  • Strahlenqualität/Energie der Strahlung
Q:
Für welche Untersuchungen werden energieärmere bzw. -reichere kV-Bereiche der Röntgenstrahlung genutzt? Welche Strukturen lassen sich jeweils besonders gut darstellen?
A:
Mammographie — energiearme Strahlung (25-30 kV)
  • wird stark absorbiert (hohe Strahlenbelastung)
  • Absorption v.a. abhängig von der Ordnungszahl —> gute Darstellung von Verkalkungen
Extremitäten — mittlere Röhrenspannung (40-80 kV)
  • Optimale Darstellung von Knochen 
Thoraxdiagnostik — hohe Röhrenspannung (120-140 kV)
  • geringe Absorption (geringe Dosis)
  • Absorption v.a. abhängig von der Dichte
  • knöcherner Thorax wird kontrastarm dargestellt (erlaubt Beurteilung von Herz und Lunge)
Q:
Welche Einstellungen sind Standard für ein Röntgen-THX?
  • Film-Fokus-Abstand
  • Spannung
  • Strahlengänge
A:
  • Film-Fokus-Abstand: 1,8-2 m
  • Spannung: 120-140 kV
  • Strahlengänge: p.a. (Brust zum Detektor) und seitlich (linke Seite zum Detektor)
Q:
Welche Körperhaltung sollte der Patient für eine Röntgen-THX-Aufnahmen einnehmen?
A:
p.a.-Strahlengang:
  • Brust zum Detektor (stehend)
  • Arme innenrotiert und Schultern nach vorne gezogen (entfernen der Skapulae aus dem Lungenfeld)
  • Luft anhalten in maximaler Inspiration 

seitlicher Strahlengang:
  • linke Seite zum Detektor 
  • Arme über den Kopf gehoben
  • Luft anhalten in max. Inspiration 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Unterschiede gibt es auf einer Röntgen-THX-Aufnahme im Liegen im Vergleich zu einer Aufnahme im Stehen?
A:
  • Pat. liegt mit dem Rücken auf dem Detektor —> a.p.- statt p.a.-Strahlengang
  • geringerer Abstand Fokus-Detektor (ca. 1 m) + a.p. —> vergrößerte Darstellung des Herzens
  • Luft beim Pneumothorax wandert hinter das Sternum und ist schwer zu sehen
  • höher stehende Zwerchfellkuppeln
  • verstärkte apikale Lungengefäßzeichnung (durch veränderte Hämodynamik)
Q:
Was ist ein Voxel?
A:
Ein Volumenelement im CT
  • Berechnet sich aus Bildpunktgröße (Auflösung/Pixel) und Schichtdicke
Q:
Was wird auf der Hounsfield-Skala angegeben?
A:
Dichtewerte unterschiedlicher Gewebe im CT im Vergleich zu Wasser (0 HU*) und Luft (- 1000 HU)
  • höchste Dichte: Kompakta des Knochens > 1000 HU
  • ermöglicht Dichtequantifizierung von Geweben (z.B. Leberdichte bei Hämosiderose)


* HU = Housfield Units
Q:
Warum gibt es unterschiedliche Fenster zur Darstellung verschiedener Gewebe im CT?
A:
Das CT kann >2000 Dichtestufen (Hounsfield-Skala) berechnen, das menschliche Auge aber nur ca. 20 Graustufen unterscheiden.
In einem Fenster wird nur ein bestimmter Dichtebereich dargestellt, der auf die Strukturen angepasst ist. Zusätzlich kommen Filter zum Einsatz.

Beispiele:
  • Lungenfenster
  • Weichteilfenster
  • Knochenfraktur
Q:
Welche Arten von Kontrastmittel werden im CT verwendet?
A:
Jodhaltige, wasserlösliche Kontrastmittel:
  • intravenös 
  • intrathekal
  • oral/rektal zur Darstellung des Magen-Darm-Traktes

Bariumhaltige Kontrastmittel
  • oral/rektal zur Darstellung des Magen-Darm-Traktes
Q:
Welche Stärke haben die in der MRT-Diagnostik eingesetzten Magnetfelder üblicherweise?
A:
1,5 T (Tesla) oder 3 T
Q:
Welche Art von Strahlung sind Röntgenstrahlen?
A:
Elektromagnetische Wellen mit einer Wellenlänge zwischen 1 pm und 10 nm
M3 - Radiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang M3 - Radiologie an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang M3 - Radiologie an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten M3 - Radiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Radiologie

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Radiologie

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs
Radiologie

Tierärztliche Hochschule Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M3 - Radiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M3 - Radiologie