Felasa B at Universität Bochum | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Felasa B an der Universität Bochum

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Felasa B Kurs an der Universität Bochum zu.

TESTE DEIN WISSEN

Anwendung der Tierversuche 

- Grundlagenforschung 

- Translationale und angewandte Forschung 

- Erhaltung der Art und Umweltschutz

- Qualitätskontrolle, Toxikologie und andere Unbedenklichkeitsprüfungen 

- Aus-Fort- und Weiterbildung 

- Erhaltungszucht von genetisch veränderten, belasteten Tierkolonien

Kein Tierversuch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Grundlagenforschung 33%

- Translationale und angewandte Forschung 11%

- Erhaltung der Art und Umweltschutz 1%

- Qualitätskontrolle, Toxikologie und andere Unbedenklichkeitsprüfungen 17% 

- Aus-Fort- und Weiterbildung 2%

- Erhaltungszucht von genetisch veränderten, belasteten Tierkolonien 11% 

Kein Tierversuch: Tiere die für wissenschaftliche Zwecke getötet wurden  24%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grenzen von Tierversuchen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- wichtige Faktoren der Krankheitsentwicklung können nicht berücksichtigt werden 

- abh. Tierstamm, Alter, Geschlecht etc. 

- bilden nicht alle menschlichen Krankheiten aus

-  Übertragbarkeit nicht vollständig gegeben 

- Vorhersagbarkeit UAW: 70% 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sinn von Tierversuchen vor der klinischen Phase

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

giftige Substanzen sollen aussortiert werden und menschliche Probanden schützen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nürnberger Kodex

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- freiwillige Zustimmung 

- Versuch so planen und auf vorherige Ergebnisse aufbauend, sodass die zu erwartenden Ergebnisse den Versuch rechtfertigen 

- freiwillige Weiterführung des Experiments 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Alternativen zu Tierversuchen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- in vitro: Zellkulturen, organische Kulturen, Organkulturen 

- Body on a chip 

- In-Silico-Verfahren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In vitro-Test 

- Vor- und Nachteile 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile: 

- Testbedingungen sehr gut zu kontrollieren,  keine systemischen NW, geringere Variabilität zwischen verschiedenen Experimenten,  Testergebnisse liegen schnell vor (und sind kostengünstig), geringe Testmaterialien, weniger toxischer Abfall, menschliche Zellen/Gewebe, transgene Zellen mit humanen Genen, Reduktion Tierversuche 


Nachteile 

-keine allgemeine Toxizität, keine in-vivo Wirkungsbeziehung, keine systemischen Effekte, keine wechselseitige Beeinflussung zw Geweben und Organen, keine Pharmakokinetik, keine Organ-spezifische Empfindlichkeiten, keine chronischen Effekte 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Body-on-a-Chip 

- Nachteil 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- keine Immunzellen/Blut 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

3-R Prinzip 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Replacement: Tierversuche vollständig vermeiden - Alternativmethoden? 

2. Reduction: Zahl der Tiere auf das unerlässliche Maß - trotzdem statistisch gesicherte Ergebnisse, Voraussetzung: optimiertes Versuchsdesign, statistische - methodische Optimierung 

3. Refinement: Belastung auf das unerlässliche - Haltung, Schmerzen, Leiden, Schäden, Stress 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ethik 

- Tierethik 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Grundlagen menschlicher Werte und Normen und allgemeiner Moral 

- Fragen, due sich aus der Nutzung von Tieren durch Menschen ergeben, Tier als Objekt der Moral, nicht der Mensch 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Moralischer Wert von Tieren

- Hierarchisch 

- Egalitaristisch 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hierarchisch: Einbezug von Tieren in die moralische Gemeinschaft schließt nicht aus Tiere für menschliche Zwecke zu nutzen, tierisches Leid ungleich menschliches Leid,

Vorrang Menschen 


Egalitaristisch: Tiere vollwertige Mitglieder, keine Vorrangstellung des Menschen, bei der Güterabwägung gleichwertig 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

negative Pflicht 

positive Pflicht 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

negativ: (weites gehende) Vermeidung von Leid 

positiv: Förderung des Wohlergehens 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tatsächliche Belastung der Tiere in Tierversuchen 
– Tod unter Vollnarkose 
– schwere Belastung 
– mittelschwere Belastung 
– leichte Belastung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
– Tod unter Vollnarkose 6%
– schwere Belastung 6%
– mittelschwere Belastung 27%
– leichte Belastung 61%
Lösung ausblenden
  • 223652 Karteikarten
  • 4656 Studierende
  • 107 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Felasa B Kurs an der Universität Bochum - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Anwendung der Tierversuche 

- Grundlagenforschung 

- Translationale und angewandte Forschung 

- Erhaltung der Art und Umweltschutz

- Qualitätskontrolle, Toxikologie und andere Unbedenklichkeitsprüfungen 

- Aus-Fort- und Weiterbildung 

- Erhaltungszucht von genetisch veränderten, belasteten Tierkolonien

Kein Tierversuch

A:

- Grundlagenforschung 33%

- Translationale und angewandte Forschung 11%

- Erhaltung der Art und Umweltschutz 1%

- Qualitätskontrolle, Toxikologie und andere Unbedenklichkeitsprüfungen 17% 

- Aus-Fort- und Weiterbildung 2%

- Erhaltungszucht von genetisch veränderten, belasteten Tierkolonien 11% 

Kein Tierversuch: Tiere die für wissenschaftliche Zwecke getötet wurden  24%

Q:

Grenzen von Tierversuchen 

A:

- wichtige Faktoren der Krankheitsentwicklung können nicht berücksichtigt werden 

- abh. Tierstamm, Alter, Geschlecht etc. 

- bilden nicht alle menschlichen Krankheiten aus

-  Übertragbarkeit nicht vollständig gegeben 

- Vorhersagbarkeit UAW: 70% 

Q:

Sinn von Tierversuchen vor der klinischen Phase

A:

giftige Substanzen sollen aussortiert werden und menschliche Probanden schützen 

Q:

Nürnberger Kodex

A:

- freiwillige Zustimmung 

- Versuch so planen und auf vorherige Ergebnisse aufbauend, sodass die zu erwartenden Ergebnisse den Versuch rechtfertigen 

- freiwillige Weiterführung des Experiments 

Q:

Alternativen zu Tierversuchen 

A:

- in vitro: Zellkulturen, organische Kulturen, Organkulturen 

- Body on a chip 

- In-Silico-Verfahren 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In vitro-Test 

- Vor- und Nachteile 

A:

Vorteile: 

- Testbedingungen sehr gut zu kontrollieren,  keine systemischen NW, geringere Variabilität zwischen verschiedenen Experimenten,  Testergebnisse liegen schnell vor (und sind kostengünstig), geringe Testmaterialien, weniger toxischer Abfall, menschliche Zellen/Gewebe, transgene Zellen mit humanen Genen, Reduktion Tierversuche 


Nachteile 

-keine allgemeine Toxizität, keine in-vivo Wirkungsbeziehung, keine systemischen Effekte, keine wechselseitige Beeinflussung zw Geweben und Organen, keine Pharmakokinetik, keine Organ-spezifische Empfindlichkeiten, keine chronischen Effekte 


Q:

Body-on-a-Chip 

- Nachteil 

A:

- keine Immunzellen/Blut 

Q:

3-R Prinzip 

A:

1. Replacement: Tierversuche vollständig vermeiden - Alternativmethoden? 

2. Reduction: Zahl der Tiere auf das unerlässliche Maß - trotzdem statistisch gesicherte Ergebnisse, Voraussetzung: optimiertes Versuchsdesign, statistische - methodische Optimierung 

3. Refinement: Belastung auf das unerlässliche - Haltung, Schmerzen, Leiden, Schäden, Stress 

Q:

Ethik 

- Tierethik 

A:

= Grundlagen menschlicher Werte und Normen und allgemeiner Moral 

- Fragen, due sich aus der Nutzung von Tieren durch Menschen ergeben, Tier als Objekt der Moral, nicht der Mensch 

Q:

Moralischer Wert von Tieren

- Hierarchisch 

- Egalitaristisch 

A:

Hierarchisch: Einbezug von Tieren in die moralische Gemeinschaft schließt nicht aus Tiere für menschliche Zwecke zu nutzen, tierisches Leid ungleich menschliches Leid,

Vorrang Menschen 


Egalitaristisch: Tiere vollwertige Mitglieder, keine Vorrangstellung des Menschen, bei der Güterabwägung gleichwertig 

Q:

negative Pflicht 

positive Pflicht 

A:

negativ: (weites gehende) Vermeidung von Leid 

positiv: Förderung des Wohlergehens 

Q:
Tatsächliche Belastung der Tiere in Tierversuchen 
– Tod unter Vollnarkose 
– schwere Belastung 
– mittelschwere Belastung 
– leichte Belastung 
A:
– Tod unter Vollnarkose 6%
– schwere Belastung 6%
– mittelschwere Belastung 27%
– leichte Belastung 61%
Felasa B

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Felasa B an der Universität Bochum

Für deinen Studiengang Felasa B an der Universität Bochum gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Felasa B Kurse im gesamten StudySmarter Universum

B&F

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
b

Universidad San Martin de Porres

Zum Kurs
FEL

Fachhochschulstudiengänge Wels

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Felasa B
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Felasa B