Zusammenarbeit im Betrieb at TU München

Flashcards and summaries for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

Synchronization on all devices

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Von was hängt die Effizienz einer Arbeitsgruppe ab?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Welche Eigenschaften haben teilautonome Arbeitsgruppen?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Definition "Intrigant" innerhalb einer Gruppe

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Welches Phänomen wird durch den Ringelmann-Effekt beschrieben?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Wie sollte mit dem "Intriganten" in einer Gruppe umgegangen werden?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Was ist Management?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Welches sind die Rollen und Aufgaben eines Teamsprechers?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Was versteht man unter individualistisch ausgerichteten Mitarbeitern?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Was versteht man unter Performance Matching?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Was versteht man unter Social Loafing?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Welche Ursachen gibt es für Motivationsverluste innerhalb einer Gruppe?

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Welche Konfliktarten gibt es?

Your peers in the course Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München on StudySmarter:

Zusammenarbeit im Betrieb

Von was hängt die Effizienz einer Arbeitsgruppe ab?
  • Gruppengröße (max. 12)
  • Nähe ihrer Mitglieder (arbeitsplatzbezogen)
  • Verbundenheit der Mitglieder
  • Reife der Mitglieder (persönlich/fachlich)
  • Solidarität der Mitglieder
  • Bekanntheit der Gruppe im Betrieb

Zusammenarbeit im Betrieb

Welche Eigenschaften haben teilautonome Arbeitsgruppen?
  • bestehen aus mehreren Mitarbeitern (i.d.R. max. 10 – 12)
  • arbeiten über einen längeren Zeitraum zusammen
  • fertigen selbstständig ein Produkt (kann sowohl ein Werkstück als auch eine Dienstleistung sein)
  • Arbeitsplanung, -Einteilung, -Erledigung, und -kontrolle liegen eigenverantwortlich bei der Gruppe
  • von außen bestimmt sind: Produkt, Stückzahl, Fertigstellungstermin

Zusammenarbeit im Betrieb

Definition "Intrigant" innerhalb einer Gruppe
  • Er zeigt ein negatives Verhalten
  • agiert verstohlen und bringt Mitarbeiter gegeneinander auf
  • Spannungen und Konflikte sind vorprogrammiert

Zusammenarbeit im Betrieb

Welches Phänomen wird durch den Ringelmann-Effekt beschrieben?

Die individuelle Leistung nimmt bei zunehmender Gruppengröße ab

Zusammenarbeit im Betrieb

Wie sollte mit dem "Intriganten" in einer Gruppe umgegangen werden?
  • Verhalten ist extrem schädlich für die Gruppe
  • Folgerung: Der Vorgesetzte muss in einem offenen Gespräch evtl. Sanktionen androhen und ggfs. durchführen

Zusammenarbeit im Betrieb

Was ist Management?
  • Planen
  • steuern
  • kontrollieren

Zusammenarbeit im Betrieb

Welches sind die Rollen und Aufgaben eines Teamsprechers?
  1. Beachtung der Einhaltung der Arbeitsstandards
  2. Organisation und Koordination der Arbeitsaufgaben innerhalb des Teams
  3. Moderation der regelmäßigen Teamgespräche (inkl. Einladung Dritter)
  4. Anlernen neuer Teammitglieder
  5. Mitverantwortung für die Einhaltung des Budgets

Zusammenarbeit im Betrieb

Was versteht man unter individualistisch ausgerichteten Mitarbeitern?
  • Sie lehnen die Gruppenarbeit innerlich ab und nehmen sich deshalb zurück

Zusammenarbeit im Betrieb

Was versteht man unter Performance Matching?

Anpassung an den Gruppenstandard

  • Die individuelle Leistung wird an den Gruppenstandard angepasst, da sonst evtl. Sanktionen drohen (Gruppendruck)

Zusammenarbeit im Betrieb

Was versteht man unter Social Loafing?

Soziales Faulenzen

  • Die Einsatzbereitschaft eines Mitarbeiters verringert sich, weil er keinen persönlichen Gewinn sieht oder weil seine Einzelleistung nicht mehr erkennbar ist

Zusammenarbeit im Betrieb

Welche Ursachen gibt es für Motivationsverluste innerhalb einer Gruppe?
  • soziales Faulenzen (social Loafing)
  • Anpassung an den Gruppenstandard (Performance Matching)
  • individualistisch ausgerichtete Mitarbeiter

Zusammenarbeit im Betrieb

Welche Konfliktarten gibt es?
  • intrapersonell = mit sich selbst
  • interpersonell = mit anderen Personen / Mediation, Moderation, Entscheidung
  • intragruppe = innerhalb eines Teams
  • intergruppe = zwischen mehreren Teams -> Eskalation = Lösung auf nächst höherer Ebene

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Electrical And Computer Engineering at the TU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU München overview page

Computer Vision

Elektrische Messmethoden der Umwelttechnik

Methoden der komplexen Systeme

Japanisch

Grundlagen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Zusammenarbeit im Betrieb at the TU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback