Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Forschung an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Forschung Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wofür nutzt man Boxplots
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Graphisches Mittel zur Darstellung von Variablen


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Grundgesamtheit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Zusammenfassung aller Untersuchungseinheiten bildet die
Grundgesamtheit.
Symbol: Ω
Größe N

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Qualitative Merkmale in Skalenniveaus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nominalskala
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was beschreibt ein Quantil
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ein Quantil xp trennt die Daten so in zwei Teile, dass etwa p x 100% der Daten darunter und (1-p)x 100% darüber liegen, wobei p zwischen 0<p<1

Quantile sind die Verallgemeinerung der Idee des Median. Dabei ist der
Median das 50%-Quantil, das die Daten in zwei gleich große Hälften teilt.



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Warum ist CramersV leichter zu interpretieren
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Cramer’s V kann nur Werte zwischen 0 und 1 annehmen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bildet ein Mosaikplot genaue Werte ab
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nein, es werden keine konkreten Werte abgebildet, sondern lediglich ein graphischer Vergleich ermöglicht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Häufigkeitstabelle 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fassen relative und absolute Häufigkeiten, sowie die betreffenden Klassen oder Merkmalsausprägungen zusammen

die letzte Zeile enthält die Summe aller vorherigen Zeilen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Relative Häufigkeiten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zahlen zwischen 0 und 1

alle relativen Häufigkeiten summieren sich zu 1
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
MAD
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Median Absolute Deviation (MAD)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Arten von Merkmalsausprägung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.Qualitativ:Sie lassen sich durch die verschiedenartigen Ausprägungen charakterisieren
2.Quantitativ Diese sind messbar und werden durch Zahlen erfasst
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Merkmalsausprägung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 Eine Merkmalsausprägung ist der konkrete Wert eines Merkmals, die eine
bestimmte Untersuchungseinheit aufweist.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Merkmalsraum oder Zustandsraum
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Menge aller möglichen Merkmalsausprägungen bildet den
Merkmalsraum oder Zustandsraum.
Lösung ausblenden
  • 374259 Karteikarten
  • 8766 Studierende
  • 348 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Forschung Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wofür nutzt man Boxplots
A:
Graphisches Mittel zur Darstellung von Variablen


Q:
Grundgesamtheit

A:
Die Zusammenfassung aller Untersuchungseinheiten bildet die
Grundgesamtheit.
Symbol: Ω
Größe N

Q:
Qualitative Merkmale in Skalenniveaus
A:
Nominalskala
Q:
Was beschreibt ein Quantil
A:
Ein Quantil xp trennt die Daten so in zwei Teile, dass etwa p x 100% der Daten darunter und (1-p)x 100% darüber liegen, wobei p zwischen 0<p<1

Quantile sind die Verallgemeinerung der Idee des Median. Dabei ist der
Median das 50%-Quantil, das die Daten in zwei gleich große Hälften teilt.



Q:
Warum ist CramersV leichter zu interpretieren
A:
Cramer’s V kann nur Werte zwischen 0 und 1 annehmen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Bildet ein Mosaikplot genaue Werte ab
A:
Nein, es werden keine konkreten Werte abgebildet, sondern lediglich ein graphischer Vergleich ermöglicht
Q:
Häufigkeitstabelle 
A:
Fassen relative und absolute Häufigkeiten, sowie die betreffenden Klassen oder Merkmalsausprägungen zusammen

die letzte Zeile enthält die Summe aller vorherigen Zeilen
Q:
Relative Häufigkeiten
A:
Zahlen zwischen 0 und 1

alle relativen Häufigkeiten summieren sich zu 1
Q:
MAD
A:
Median Absolute Deviation (MAD)
Q:
Arten von Merkmalsausprägung
A:
1.Qualitativ:Sie lassen sich durch die verschiedenartigen Ausprägungen charakterisieren
2.Quantitativ Diese sind messbar und werden durch Zahlen erfasst
Q:
Merkmalsausprägung

A:
 Eine Merkmalsausprägung ist der konkrete Wert eines Merkmals, die eine
bestimmte Untersuchungseinheit aufweist.
Q:
Merkmalsraum oder Zustandsraum
A:
Die Menge aller möglichen Merkmalsausprägungen bildet den
Merkmalsraum oder Zustandsraum.
Forschung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Forschung an der TU München

Für deinen Studiengang Forschung an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Forschung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Forschungsethik

Evangelische Hochschule Freiburg

Zum Kurs
Quali Forschung

Universität Mainz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Forschung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Forschung