Diskrete Strukturen at TU München

Flashcards and summaries for Diskrete Strukturen at the TU München

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

100% for free

Arrow

Efficient learning

Arrow

Synchronization on all devices

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Diskrete Strukturen at the TU München

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Erkläre die Begriffe "(stark) zusammenhängend", "(starke) Zusammenhangskomponente" und "maximale starke Zusammenhangskomponente"!

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Was ist der Unterscheid zwischen Schnitt und Vereinigung von zwei Mengen und was ist das jeweilige Symbol?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Was ist die "Kardinalität einer Menge"?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Was besagt der Satz von Georg Cantor?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Binäre Relation: Was bedeutet Antisymmetrie?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Binäre Relation: Was ist Asymmetrie?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Binäre Relation: Was bedeutet Symmetrie?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Kreis und Schlinge in einem Graphen?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Wie ist ein Pfad in einem Graphen definiert?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Was versteht man unter einem gerichteten Graphen?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Wie beschreibt man ein leeres Tupel oder leeres Wort jeweils?

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Wie viele Elemente hat die Potenzmenge einer Menge mit k Elementen?

Your peers in the course Diskrete Strukturen at the TU München create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Diskrete Strukturen at the TU München on StudySmarter:

Diskrete Strukturen

Erkläre die Begriffe "(stark) zusammenhängend", "(starke) Zusammenhangskomponente" und "maximale starke Zusammenhangskomponente"!
– zusammenhängend: Wenn es für für alle Knoten u und v einen Pfad von u nach v in (EuE^-1)* gibt

– stark zusammenhängend: Wenn es in E* für alle Knoten u und v einen Pfadvon u nach v und einen Pfad von v nach u gibt.

– starke Zusammenhangkomponente: Sei U eine Teilmenge von Knoten, so ist U eine (starke) Zusammenhangskomponente, wenn G[U] (stark) zusammenhängend ist

– maximal starke Zusammenhangskomponente: G[U] ist eine maximale (starke) Zusammenhangskomponente, wenn es keine andere Menge gibt, die eine Zusammenhangkomponente ist, in der Knoten von U enthalten sind

Diskrete Strukturen

Was ist der Unterscheid zwischen Schnitt und Vereinigung von zwei Mengen und was ist das jeweilige Symbol?
In der Schnittmenge von zwei Mengen, sind nur die Elemente enthalten, die in BEIDEN Mengen enthalten sind, während in der Vereinigung alle Elemente enthalten sind, die in einer der beiden Mengen enthalten sind.

Diskrete Strukturen

Was ist die "Kardinalität einer Menge"?
Die Anzahl der unterschiedlichen Elemente in einer Menge bezeichnet man als Kardinalität.
Eine Menge ist endlich, wenn es eine natürliche Zahl gibt, die die Anzahl der Elemente in der Menge beschreibt.

Diskrete Strukturen

Was besagt der Satz von Georg Cantor?
Unter einer ”Menge“ verstehen wir jede Zusammenfassung “M” von bestimmten wohl unterschiedenen Objekten “m” unserer Anschauung oder unseres Denkens (welche die”Elemente“ von “M” genannt werden) zu einem Ganzen.

Diskrete Strukturen

Binäre Relation: Was bedeutet Antisymmetrie?
Wenn a eine Relation zu b hat und b eine Relation zu a hat, gilt a=b.

Diskrete Strukturen

Binäre Relation: Was ist Asymmetrie?
Wenn a eine Relation zu b hat, darf b keine Relation zu a haben.

Diskrete Strukturen

Binäre Relation: Was bedeutet Symmetrie?
Wenn a eine Relation zu b hat, muss b auch eine Relation zu a haben.

Diskrete Strukturen

Was ist der Unterschied zwischen Kreis und Schlinge in einem Graphen?
Ein Kreins (zyklus) ist ein Pfad wo der erste und der letzte Knoten identisch sind und alle Knoten paarweise verschieden sind (der Kreis nicht selbst einen kleineren Kreis enthält).

Eine Schleife/Schlinge ist ein Kreis der Länge 0, auch Selbstkante genannt.

Ein Digraph ohne Kreise heißt azyklisch.

Diskrete Strukturen

Wie ist ein Pfad in einem Graphen definiert?
Eine Folge von Knoten, heißt Pfad, wenn immer zwei aufeinanderfolgende Knoten miteinander verbunden sind

Diskrete Strukturen

Was versteht man unter einem gerichteten Graphen?
Ein gerichteter Graph (Digraph) G=(V,E) besteht aus einer Knotenmenge (V), einer Kantenmenge (E) und einer binären Relation (E) deren Elemente Kanten aus E sind.

Diskrete Strukturen

Wie beschreibt man ein leeres Tupel oder leeres Wort jeweils?
ε für das leere Tupel, λ für das leere Wort

Diskrete Strukturen

Wie viele Elemente hat die Potenzmenge einer Menge mit k Elementen?
2^k

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Diskrete Strukturen at the TU München

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Business Computer Science at the TU München there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU München overview page

Entrepreneurship for Students of Information Systems

Buchführung und Rechnungswesen

Empirical Research Methods

Middleware und Verteilte Systeme

Investitions- und Finanzmanagement

Infomanagement

User Modeling and Recommender Systems

Partie 1: Croissance, Fluctuation, Crises

Innovationsentwicklung

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Diskrete Strukturen at the TU München or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards

How it works

Top-Image

Get a learning plan

Prepare for all of your exams in time. StudySmarter creates your individual learning plan, tailored to your study type and preferences.

Top-Image

Create flashcards

Create flashcards within seconds with the help of efficient screenshot and marking features. Maximize your comprehension with our intelligent StudySmarter Trainer.

Top-Image

Create summaries

Highlight the most important passages in your learning materials and StudySmarter will create a summary for you. No additional effort required.

Top-Image

Study alone or in a group

StudySmarter automatically finds you a study group. Share flashcards and summaries with your fellow students and get answers to your questions.

Top-Image

Statistics and feedback

Always keep track of your study progress. StudySmarter shows you exactly what you have achieved and what you need to review to achieve your dream grades.

1

Learning Plan

2

Flashcards

3

Summaries

4

Teamwork

5

Feedback