Biochemie at TU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Biochemie an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Biochemie Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche GLUT gibt es und was machen sie 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1 basale Glc Versorgung

2 Hepatozyten und beta Zellen des Pankreas= Sensor -  sehr niedrig affin f Glc - Reaktion nur bei sehr hohen Werten  --> Zellen reagieren mit Glykogensynthese/ Insulin

3 basale Glc Versorgung Nervenzellen 

4 v.a Skelettmuskulatur und Adipozyten - INSULINABHÄNGIGER Transport

5 Fructose 


va aktiven transport(2ndär) SGLT gibt es auch noch! Na Antiport/ Symport

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Gs Rez Liganden 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Katze hisst die vase, trinkt das glucagon draus, löst fantastische trauben aus der prostata
LSH FSH TSH 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie teilt man Oxireductasen ein?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
DH
Oxidase
Hydro Peroxidase H2O2 im spiel, entgiftung, 2 e übertragen darauf sodass 2 H2O entstehen
Dihydroxylasen OH dran
Monohydroxylasen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bei welchem pH fällt einProtein am leichtesten aus? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Am pI
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welcher Energiegewinnungsprozess läuft in Erys ab, wozu
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Glykolyse,ATP zur Produktion v Glutathion, Regen v Thiolgruppen in Prot und Entgiftung von Peroxiden - Praktikum
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo ist die Glucoseresorption unabhängig von Insulin? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

In der Darmmuskosa. -Diabetiker haben ja erhöhte BLUT Glucose


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Lipide gobt es, welche sind in Membranen und welche Fkt erfüllen sie? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Glykolipide (Triacylglyceride, nicht i Membran!) , Phospholipide(—glyceride haben 2Fettsäureketten bloss!, phosphosphingolipide), Cholesterin, Sphingolipide
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was macht die Carboanhydrase
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Co2 + H2O—> Kohlensäure HO COOH, gibt ein H+ ab (instabil aber nichts besonderes)
Hydrogencarbonat entsteht
es ist eigentlich eh eine spontane Reaktion aberdie Carboanhydrase 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Amyloidosen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
PMD protein misfolding disease
UPR unfolded protein response- Zellmechanismus zum Schutz

sie aggregieren weitere Prot
assoz mit Plaques v Prionen zB u Amyloiden aus Peptiden
neurodegener Erkr (Alzheimer)
TSE tramsmissible spongiforme Enzephalopathie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche 3 Wege müssen in der Gluconeogenese umgangen werden? Neue Enzyme
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Pyr zu PEP.  Pyr Kinase -  Pyrcarboxylase zu Oxalacetat iMt.  und dann PEPCK iCsol
Frc 1,6 zu Frc 6 P. Phosphofructokinase- Frc1,6 Bisphosphatase
Glc6 zu Glc.    Hexokinase. — Glc 6 Phosphatase ER
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Proteinmodif Wo und Was
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
nicht cytosolische kommen a RER
mittels Signalseq Nterminal
SRParticle erkennts, a SRP Rezeptor, dann durchgeschleust-Translokon

RER Lumen Signalpeptidase spaltets ab
Glykosylierung
->
a Golgi
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert mit Molekülen aus dem CC? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zahlreiche Synthesewege,  
aKeto—Glu— GABA
Oxalacetat—Asp
Succinyl— Häm Synthese
Citrat— Fettsäuresynthese+Cholesterinsynthese


freiwerdende E wird i Redäquiv gespeichert
Lösung ausblenden
  • 505025 Karteikarten
  • 11097 Studierende
  • 470 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Biochemie Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche GLUT gibt es und was machen sie 

A:

1 basale Glc Versorgung

2 Hepatozyten und beta Zellen des Pankreas= Sensor -  sehr niedrig affin f Glc - Reaktion nur bei sehr hohen Werten  --> Zellen reagieren mit Glykogensynthese/ Insulin

3 basale Glc Versorgung Nervenzellen 

4 v.a Skelettmuskulatur und Adipozyten - INSULINABHÄNGIGER Transport

5 Fructose 


va aktiven transport(2ndär) SGLT gibt es auch noch! Na Antiport/ Symport

Q:
Gs Rez Liganden 
A:
Katze hisst die vase, trinkt das glucagon draus, löst fantastische trauben aus der prostata
LSH FSH TSH 
Q:
Wie teilt man Oxireductasen ein?
A:
DH
Oxidase
Hydro Peroxidase H2O2 im spiel, entgiftung, 2 e übertragen darauf sodass 2 H2O entstehen
Dihydroxylasen OH dran
Monohydroxylasen 
Q:
Bei welchem pH fällt einProtein am leichtesten aus? 
A:
Am pI
Q:
Welcher Energiegewinnungsprozess läuft in Erys ab, wozu
A:
Glykolyse,ATP zur Produktion v Glutathion, Regen v Thiolgruppen in Prot und Entgiftung von Peroxiden - Praktikum
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wo ist die Glucoseresorption unabhängig von Insulin? 

A:

In der Darmmuskosa. -Diabetiker haben ja erhöhte BLUT Glucose


Q:
Welche Lipide gobt es, welche sind in Membranen und welche Fkt erfüllen sie? 
A:
Glykolipide (Triacylglyceride, nicht i Membran!) , Phospholipide(—glyceride haben 2Fettsäureketten bloss!, phosphosphingolipide), Cholesterin, Sphingolipide
Q:
Was macht die Carboanhydrase
A:
Co2 + H2O—> Kohlensäure HO COOH, gibt ein H+ ab (instabil aber nichts besonderes)
Hydrogencarbonat entsteht
es ist eigentlich eh eine spontane Reaktion aberdie Carboanhydrase 
Q:
Amyloidosen
A:
PMD protein misfolding disease
UPR unfolded protein response- Zellmechanismus zum Schutz

sie aggregieren weitere Prot
assoz mit Plaques v Prionen zB u Amyloiden aus Peptiden
neurodegener Erkr (Alzheimer)
TSE tramsmissible spongiforme Enzephalopathie
Q:
Welche 3 Wege müssen in der Gluconeogenese umgangen werden? Neue Enzyme
A:
Pyr zu PEP.  Pyr Kinase -  Pyrcarboxylase zu Oxalacetat iMt.  und dann PEPCK iCsol
Frc 1,6 zu Frc 6 P. Phosphofructokinase- Frc1,6 Bisphosphatase
Glc6 zu Glc.    Hexokinase. — Glc 6 Phosphatase ER
Q:
Proteinmodif Wo und Was
A:
nicht cytosolische kommen a RER
mittels Signalseq Nterminal
SRParticle erkennts, a SRP Rezeptor, dann durchgeschleust-Translokon

RER Lumen Signalpeptidase spaltets ab
Glykosylierung
->
a Golgi
Q:
Was passiert mit Molekülen aus dem CC? 
A:
zahlreiche Synthesewege,  
aKeto—Glu— GABA
Oxalacetat—Asp
Succinyl— Häm Synthese
Citrat— Fettsäuresynthese+Cholesterinsynthese


freiwerdende E wird i Redäquiv gespeichert
Biochemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Biochemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biochemie 2

Universität Mainz

Zum Kurs
Biochemie 1

LMU München

Zum Kurs
Biochemie pQ

University of Veterinary Science

Zum Kurs
Biochemie

Justus-Liebig-Universität Gießen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Biochemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Biochemie