Antestate at TU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Antestate an der TU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Antestate Kurs an der TU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Krankheiten können die Werte beim Lungenfunktionstest verändern? Welche Werte werden genau wodurch beeinträchtigt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Alle Krankheiten, die zu einer restriktiven Veränderung der Lunge führen

-da dann: Ausdehnungsfähigkeit der Lunge, Lungenvolumen selbst und die Atemparameter beschränkt sind


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Blinde Fleck?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der blinde Fleck ist die Austrittstelle des Sehnervs aus dem Auge, an dieser Stelle sind keine Sinneszellen somit keine Sehwahrnehmung möglich.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie drei Gründe warum wir den "Blinden Fleck" normalerweise nicht bemerken.


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wir bemerken  den „Blinden Fleck“ normalerweise nicht durch:
a. Kompensation durch binokulares Sehen
b. Kompensation durch Bewegung des Augapfels
c. Kompensation durch Musterergänzung durch das Gehirn
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird mit dem EEG gemessen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

EEG misst die summierte elektrische Aktivität von hirnrindennahen Neuronenverbänden. Verschiedene Wachheitsgrade werden von Änderungen des Frequenzspektrums der EEG-Signale begleitet. Einteilung des EEG in Frequenzbänder z.b. Alpha Wellen (8-14 Hz; Augen geschlossen inaktiv wach); Beta-Wellen (13-30 Hz; mentale Aktivität) ect


oder
untersuchungsmethode bei der die elektrische Aktivität der hinrrinde über Elektroden gemessen wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Muskeln sind an der Atmung beteiligt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Zwerchfell (Diaphragma) 

-Interkostalmuskeln ( Mm. Intercostales interni und Mm. Intercostales externi)

-Atemhilfsmuskulatur (Bauch-, Brust- und Halsmuskulatur)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geben sie die ungefähren Leitungsgeschwindigkeiten auf den entsprechenden Nerven an (mit richtiger Einheit).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-myelinisierte Fasern (saltatorische Erregungsleitung): 10 bis 100 m/s

-nicht myelinisierte Fasern (kontinuierliche Fasern): 1 m /s

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie 4 Stadien der Energiegewinnung in der Muskelzelle.

Wie lange reicht die Energie jeweils in etwa aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. ATP-Speicher liefert Energie für wenige Sekunden

2. Kreatinphosphat liefert über den anaerob-alaktaziden Weg Energie für 10 bis 20 Sekunden

3. Glykolyse liefert über den anaerob-laktaziden Weg für ca. 60 Sekunden Energie

4. Endoxidation, aerob-alaktazid: für langfristige Kontraktion, Energie reicht lange aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie die Begriffe motorische Einheit und Rekrutierung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Motorische Einheit: Nerv mit den dazugehörigen Muskelfasern.

Rekrutierung: Aktivierung von mehr oder weniger Neuronen der motorischen Einheit, um die Muskelkraft zu regulieren bzw. abzustufen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geschieht in den folgenden Perioden des EKG?

a) PQ Strecke (Ende P bis Anfang Q)

b) PQ Intervall (Anfang P bis Anfang Q)

c) QRS Komplex (Anfang Q bis Ende S)

d) QT Intervall

e) RR Intervall

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

a) PQ Strecke:

Vollständige Erregung der Vorhöfe

b) PQ Intervall:

Atrium depolarisiert, vollständige Erregung der Vorhöfe und Erregungsweiterleitung an die Kammern

c) QRS Komplex:

Erregungsausbreitung in den Kammern: Atrium depolarisiert, Ventrikel depolarisieren, Depolarisation induziert den Start der Ventrikelkontraktion

d) QT-Intervall: Ventrikelsystole beginnt mit der Depolarisation der Ventrikel und endet mit der Repolarisation

e) RR Intervall: Zeitdauer zw. zwei Herzschlägen (ein kompletter Herzschlag)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Teile des EKG gehören zur Systole, welche zur Diastole? Und wie lange dauern Systole und Diastole in Ruhe bei einer HF von 60bpm? Wie verändern sich die Zeiten bei Belastung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kammersystole: R bis Ende T; Dauer von 0,4 s bei 60 bpm, bei Belastung minimale Verkürzung der Dauer

Kammerdiastole: Ende T bis R; Dauer von 0,6 s bei 60 bpm, bei Belastung verkürzt sich die Dauer der Diastole

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kommt der systolische und wie der diastolische Blutdruck zustande? Welche empfohlenen Richtwerte gelten für den Blutdruck?

Wie hoch ist der Druck in der Pulmonararterie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

systolische Blutdruck: Druck in der Aorta während der Auswurfphase der linken Herzkammer. Empfohlener Blutdruck: 100-140mmHg

diastolische Blutdruck: Druck auf die Gefäße, wenn der Herzmuskel erschlafft. Empfohlener Blutdruck: 70-105 mmHg

Druck in der Pulmonararterie: systolisch: 15-30 mmHg; diastolisch: 5-16 mmHg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche diagnostischen Aussagen sind durch Rinne und Weber-Test möglich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Weber – Test: erlaubt die Diagnose einer einseitigen Hörstörung.
Rinne – Test: Unterscheidung zwischen Schallempfindungsstörung und Schallleitungsstörung z.b. Unterscheidung zwischen einem Hörsturz und einem Paukenerguss.
Lösung ausblenden
  • 524198 Karteikarten
  • 11337 Studierende
  • 499 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Antestate Kurs an der TU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Krankheiten können die Werte beim Lungenfunktionstest verändern? Welche Werte werden genau wodurch beeinträchtigt?

A:

-Alle Krankheiten, die zu einer restriktiven Veränderung der Lunge führen

-da dann: Ausdehnungsfähigkeit der Lunge, Lungenvolumen selbst und die Atemparameter beschränkt sind


Q:

Was ist der Blinde Fleck?


A:
Der blinde Fleck ist die Austrittstelle des Sehnervs aus dem Auge, an dieser Stelle sind keine Sinneszellen somit keine Sehwahrnehmung möglich.
Q:

Nennen Sie drei Gründe warum wir den "Blinden Fleck" normalerweise nicht bemerken.


A:
Wir bemerken  den „Blinden Fleck“ normalerweise nicht durch:
a. Kompensation durch binokulares Sehen
b. Kompensation durch Bewegung des Augapfels
c. Kompensation durch Musterergänzung durch das Gehirn
Q:

Was wird mit dem EEG gemessen?

A:

EEG misst die summierte elektrische Aktivität von hirnrindennahen Neuronenverbänden. Verschiedene Wachheitsgrade werden von Änderungen des Frequenzspektrums der EEG-Signale begleitet. Einteilung des EEG in Frequenzbänder z.b. Alpha Wellen (8-14 Hz; Augen geschlossen inaktiv wach); Beta-Wellen (13-30 Hz; mentale Aktivität) ect


oder
untersuchungsmethode bei der die elektrische Aktivität der hinrrinde über Elektroden gemessen wird
Q:

Welche Muskeln sind an der Atmung beteiligt?

A:

-Zwerchfell (Diaphragma) 

-Interkostalmuskeln ( Mm. Intercostales interni und Mm. Intercostales externi)

-Atemhilfsmuskulatur (Bauch-, Brust- und Halsmuskulatur)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Geben sie die ungefähren Leitungsgeschwindigkeiten auf den entsprechenden Nerven an (mit richtiger Einheit).

A:

-myelinisierte Fasern (saltatorische Erregungsleitung): 10 bis 100 m/s

-nicht myelinisierte Fasern (kontinuierliche Fasern): 1 m /s

Q:

Beschreiben Sie 4 Stadien der Energiegewinnung in der Muskelzelle.

Wie lange reicht die Energie jeweils in etwa aus?

A:

1. ATP-Speicher liefert Energie für wenige Sekunden

2. Kreatinphosphat liefert über den anaerob-alaktaziden Weg Energie für 10 bis 20 Sekunden

3. Glykolyse liefert über den anaerob-laktaziden Weg für ca. 60 Sekunden Energie

4. Endoxidation, aerob-alaktazid: für langfristige Kontraktion, Energie reicht lange aus

Q:

Definieren Sie die Begriffe motorische Einheit und Rekrutierung.

A:

Motorische Einheit: Nerv mit den dazugehörigen Muskelfasern.

Rekrutierung: Aktivierung von mehr oder weniger Neuronen der motorischen Einheit, um die Muskelkraft zu regulieren bzw. abzustufen.

Q:

Was geschieht in den folgenden Perioden des EKG?

a) PQ Strecke (Ende P bis Anfang Q)

b) PQ Intervall (Anfang P bis Anfang Q)

c) QRS Komplex (Anfang Q bis Ende S)

d) QT Intervall

e) RR Intervall

A:

a) PQ Strecke:

Vollständige Erregung der Vorhöfe

b) PQ Intervall:

Atrium depolarisiert, vollständige Erregung der Vorhöfe und Erregungsweiterleitung an die Kammern

c) QRS Komplex:

Erregungsausbreitung in den Kammern: Atrium depolarisiert, Ventrikel depolarisieren, Depolarisation induziert den Start der Ventrikelkontraktion

d) QT-Intervall: Ventrikelsystole beginnt mit der Depolarisation der Ventrikel und endet mit der Repolarisation

e) RR Intervall: Zeitdauer zw. zwei Herzschlägen (ein kompletter Herzschlag)

Q:

Welche Teile des EKG gehören zur Systole, welche zur Diastole? Und wie lange dauern Systole und Diastole in Ruhe bei einer HF von 60bpm? Wie verändern sich die Zeiten bei Belastung?

A:

Kammersystole: R bis Ende T; Dauer von 0,4 s bei 60 bpm, bei Belastung minimale Verkürzung der Dauer

Kammerdiastole: Ende T bis R; Dauer von 0,6 s bei 60 bpm, bei Belastung verkürzt sich die Dauer der Diastole

Q:

Wie kommt der systolische und wie der diastolische Blutdruck zustande? Welche empfohlenen Richtwerte gelten für den Blutdruck?

Wie hoch ist der Druck in der Pulmonararterie?

A:

systolische Blutdruck: Druck in der Aorta während der Auswurfphase der linken Herzkammer. Empfohlener Blutdruck: 100-140mmHg

diastolische Blutdruck: Druck auf die Gefäße, wenn der Herzmuskel erschlafft. Empfohlener Blutdruck: 70-105 mmHg

Druck in der Pulmonararterie: systolisch: 15-30 mmHg; diastolisch: 5-16 mmHg

Q:

Welche diagnostischen Aussagen sind durch Rinne und Weber-Test möglich?

A:
Weber – Test: erlaubt die Diagnose einer einseitigen Hörstörung.
Rinne – Test: Unterscheidung zwischen Schallempfindungsstörung und Schallleitungsstörung z.b. Unterscheidung zwischen einem Hörsturz und einem Paukenerguss.
Antestate

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Antestate an der TU München

Für deinen Studiengang Antestate an der TU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Antestate Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Halbfeste Antestat

Universität Mainz

Zum Kurs
Feste Antestat/Abtestat

Universität Mainz

Zum Kurs
Antestat Sterile

Universität Mainz

Zum Kurs
Augenantestat

Veterinärmedizinische Universität Wien

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Antestate
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Antestate