Stoffchemie at TU Dresden | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Stoffchemie an der TU Dresden

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Stoffchemie Kurs an der TU Dresden zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was gilt allgemein für die Metallartigen Carbide
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einlagerungsverbindungen: C-Atome in Oktaederlücken der dichtesten Kugelpackung der Metallatome
MC: alle Oktaederlücken gefüllt (M-Ti)
M2C: nur die Hälfte der Oktaederlücken sind gefüllt 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was haben die Metallartigen Carbide allgemein für Eigenschaften ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
hohe Schmelzpunkte, relativ inert, große Härte, metallischer Glanz 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welcher OX-Stufe liegt Chrom am häufigsten vor 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
+3
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Elemente sind in der Gruppe 6 zu finden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Cr,Mo,W
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche allgemeine Eigenschaften gelten für die Gruppe 6
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Triade
alle kubisch-raumzentriert 
Beständigkeit der OX-Stufe +3 nimmt ab ; +6 nimmt zu 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Carbide unterscheidet man ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Salzartige Carbide 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kann man die salzartigen Carbide noch unterteilen ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Methanide Anionen
Acetylide Anionen
Allenide Anionen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was gilt allgemein für die Kovalenten Carbide?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Werden zwischen C& annähernd gleicher Elektronenkonfiguration gebildet 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Elemente sind in Gruppe 12 zu finden 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zink 
Cadmium 
Quecksilber 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird Zn dargestellt (trocken)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rösten des Sulfids 
ZnS + 1 1/2 O2 -> ZnO +SO2
ZnO+ C -> Zn + CO
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie kann Zn noch dargestellt werden (nass)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Elektrolytisches Verfahren 
1. Lösen des Erzes in verd. H2SO4
2. Ausfällen edlerer Verunreinigungen durch Zn-Staub 
3. Abscheidung von Zn an Hg-Kathode 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Zn löst sich in Säuren und Laugen unter H2-Entwicklung 
Nenne die Gleichungen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zn + H+ --> Zn2+ +H2
Zn + OH- + 2H2O —> (Zn(OH)4)2- +H2
Lösung ausblenden
  • 87366 Karteikarten
  • 2362 Studierende
  • 121 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Stoffchemie Kurs an der TU Dresden - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was gilt allgemein für die Metallartigen Carbide
A:
Einlagerungsverbindungen: C-Atome in Oktaederlücken der dichtesten Kugelpackung der Metallatome
MC: alle Oktaederlücken gefüllt (M-Ti)
M2C: nur die Hälfte der Oktaederlücken sind gefüllt 
Q:
Was haben die Metallartigen Carbide allgemein für Eigenschaften ?
A:
hohe Schmelzpunkte, relativ inert, große Härte, metallischer Glanz 
Q:
In welcher OX-Stufe liegt Chrom am häufigsten vor 
A:
+3
Q:
Welche Elemente sind in der Gruppe 6 zu finden?
A:
Cr,Mo,W
Q:
Welche allgemeine Eigenschaften gelten für die Gruppe 6
A:
Triade
alle kubisch-raumzentriert 
Beständigkeit der OX-Stufe +3 nimmt ab ; +6 nimmt zu 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Carbide unterscheidet man ?
A:
Salzartige Carbide 
Q:
Wie kann man die salzartigen Carbide noch unterteilen ?
A:
Methanide Anionen
Acetylide Anionen
Allenide Anionen
Q:
Was gilt allgemein für die Kovalenten Carbide?
A:
Werden zwischen C& annähernd gleicher Elektronenkonfiguration gebildet 
Q:
Welche Elemente sind in Gruppe 12 zu finden 
A:
Zink 
Cadmium 
Quecksilber 
Q:
Wie wird Zn dargestellt (trocken)
A:
Rösten des Sulfids 
ZnS + 1 1/2 O2 -> ZnO +SO2
ZnO+ C -> Zn + CO
Q:
Wie kann Zn noch dargestellt werden (nass)
A:
Elektrolytisches Verfahren 
1. Lösen des Erzes in verd. H2SO4
2. Ausfällen edlerer Verunreinigungen durch Zn-Staub 
3. Abscheidung von Zn an Hg-Kathode 
Q:
Zn löst sich in Säuren und Laugen unter H2-Entwicklung 
Nenne die Gleichungen 
A:
Zn + H+ --> Zn2+ +H2
Zn + OH- + 2H2O —> (Zn(OH)4)2- +H2
Stoffchemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Stoffchemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Stoffchemie