Raman-Spektroskopie at TU Dresden | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Raman-Spektroskopie an der TU Dresden

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Raman-Spektroskopie Kurs an der TU Dresden zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Anwendungsbereiche gelten für die Raman-Spektroskopie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Identifizierung und Strukturaufklärung (an)organ. Substanzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf welchem Effekt beruht die Raman-Spektroskopie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Streueffekt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ergibt sich ein Raman-Spektrum

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch Bestrahlung der Probe mit monochromatischen Licht, das davon emittierte Streulicht wird untersucht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Voraussetzung für die Emission des Streulichts

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

monochromatisches Licht darf nicht absorbiert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche zwei Streuungen unterscheidet man?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

elastische Streuung (Rayleigh)

inelastische Streuung (Raman)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann ist ein Molekül Ramanaktiv

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn sich die Polarisierbarkeit der Molekülschwingungen ändert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welche Streuungen lässt sich die Raman-Streuung unterteilen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stokes-Bereich

Anti-Stokes-Bereich 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Streuungen sind wie in einem Raman-Spektrum erkennbar?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sehr intensiv: Rayleigh-Streuung 

um delta verschobene Frequenzen -> Ramanstreuung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist die Rayleigh-Streuung so intensiv?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weil sie der Frequenz des Erregerstrahls entspricht -> keine Änderung des Energiebeitrags

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie entsteht der (Anti)-Stokes-Bereich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das induzierte Dipolmoment schwingt nicht nur mit dem eingestrahlten Licht mit sondern auch mit den Frequenzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist der Anti-Stokes-bereich intensitätsärmer als der Stokes-bereich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weil Moleküle sich bei RT im Schwingungsgrundzustand befinden und es dadurch seltener zu stößen kommt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man die Emission vom F-Eszenzlicht vermeiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

unterhalb der Anregungsenergie von den Elektronenübergängen bleiben 

Lösung ausblenden
  • 186903 Karteikarten
  • 3612 Studierende
  • 150 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Raman-Spektroskopie Kurs an der TU Dresden - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Anwendungsbereiche gelten für die Raman-Spektroskopie?

A:

Identifizierung und Strukturaufklärung (an)organ. Substanzen

Q:

Auf welchem Effekt beruht die Raman-Spektroskopie?

A:

Streueffekt

Q:

Wie ergibt sich ein Raman-Spektrum

A:

Durch Bestrahlung der Probe mit monochromatischen Licht, das davon emittierte Streulicht wird untersucht

Q:

Was ist die Voraussetzung für die Emission des Streulichts

A:

monochromatisches Licht darf nicht absorbiert werden

Q:

Welche zwei Streuungen unterscheidet man?

A:

elastische Streuung (Rayleigh)

inelastische Streuung (Raman)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wann ist ein Molekül Ramanaktiv

A:

Wenn sich die Polarisierbarkeit der Molekülschwingungen ändert

Q:

In welche Streuungen lässt sich die Raman-Streuung unterteilen 

A:

Stokes-Bereich

Anti-Stokes-Bereich 

Q:

Welche Streuungen sind wie in einem Raman-Spektrum erkennbar?

A:

Sehr intensiv: Rayleigh-Streuung 

um delta verschobene Frequenzen -> Ramanstreuung

Q:

Warum ist die Rayleigh-Streuung so intensiv?

A:

Weil sie der Frequenz des Erregerstrahls entspricht -> keine Änderung des Energiebeitrags

Q:

Wie entsteht der (Anti)-Stokes-Bereich?

A:

das induzierte Dipolmoment schwingt nicht nur mit dem eingestrahlten Licht mit sondern auch mit den Frequenzen

Q:

Warum ist der Anti-Stokes-bereich intensitätsärmer als der Stokes-bereich?

A:

Weil Moleküle sich bei RT im Schwingungsgrundzustand befinden und es dadurch seltener zu stößen kommt

Q:

Wie kann man die Emission vom F-Eszenzlicht vermeiden?

A:

unterhalb der Anregungsenergie von den Elektronenübergängen bleiben 

Raman-Spektroskopie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Raman-Spektroskopie an der TU Dresden

Für deinen Studiengang Raman-Spektroskopie an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Raman-Spektroskopie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Spektroskopie

Universität Graz

Zum Kurs
IR-Spektroskopie

Universität Hamburg

Zum Kurs
Spektroskopie MMR

Universität Mainz

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Raman-Spektroskopie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Raman-Spektroskopie