Denken, Problemlösen, Sprache at TU Dresden | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Denken, Problemlösen, Sprache an der TU Dresden

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Denken, Problemlösen, Sprache Kurs an der TU Dresden zu.

TESTE DEIN WISSEN

Arten von Problembarrieren nach Dörner

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Interpolationsbarriere

  • Eindeutiges Ziel
  • Bekannte Mittel

Synthese-Barriere

  • Eindeutiges Ziel
  • Unbekannte Mittel

Dialektische Barriere

  • Unklares Ziel
  • Unscharfe Bestimmung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

bei Einsichtsaufgaben Aktivierung des...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

rechten Gyrus Temporalis Superior

  • Rechts, weil dort Integration schwach aktivierter und weit entfernter Assoziationen
  • Gamma 0,3s vor Einsichtslösung >> Übergang bewusst/unbewusst
  • Alpha 1,4 – 0,4 vor Tastendruck >> Inhibition kognitiver Areale
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Planen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Antizipiertes Problemlösen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Problemlösen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erkennen eines Problems + Schritte zur Lösung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entscheiden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Option aus mehreren auswählen mit persönlichen Konsequenzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

An welcher Stelle des Problemlösens lernen wir? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

während Evaluation, sowie 1, 2, 3

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Besonderheiten menschlichen Denkens

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Symbolische Repräsentation/Abstraktion
  • Unabhängigkeit von aktueller Reizsituation
  • Antizipation und langfristiger Zeithorizont
  • Planen/Problemhandeln
  • Selbstreflexion
  • Zukunftsorientierte Verhaltensselektion (Antizipation) -> Flexibilität und Freiheitsgrade des Verhaltens expandiert
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Problem

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nicht ausreichendes Wissen zur Erreichung eines Ziels

Ausführen selbstverständlicher Operationen überführt gegebenen nicht in Zielzustand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anteil des PFC am Gesamthirn bei Affen und Menschen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

in etwa gleich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziel problemlösendes Denken

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mentale Repräsentation erwünschter/erstrebter Zustände

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Operatoren = 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Handlungen/kognitive Operationen -> Ein Zustand in einen anderen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was zeigen Schimpansen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

benutzen Werkzeuge/können planen

Lösung ausblenden
  • 186686 Karteikarten
  • 3599 Studierende
  • 150 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Denken, Problemlösen, Sprache Kurs an der TU Dresden - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Arten von Problembarrieren nach Dörner

A:

Interpolationsbarriere

  • Eindeutiges Ziel
  • Bekannte Mittel

Synthese-Barriere

  • Eindeutiges Ziel
  • Unbekannte Mittel

Dialektische Barriere

  • Unklares Ziel
  • Unscharfe Bestimmung
Q:

bei Einsichtsaufgaben Aktivierung des...

A:

rechten Gyrus Temporalis Superior

  • Rechts, weil dort Integration schwach aktivierter und weit entfernter Assoziationen
  • Gamma 0,3s vor Einsichtslösung >> Übergang bewusst/unbewusst
  • Alpha 1,4 – 0,4 vor Tastendruck >> Inhibition kognitiver Areale
Q:

Planen

A:

Antizipiertes Problemlösen

Q:

Problemlösen

A:

Erkennen eines Problems + Schritte zur Lösung

Q:

Entscheiden

A:

Eine Option aus mehreren auswählen mit persönlichen Konsequenzen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

An welcher Stelle des Problemlösens lernen wir? 

A:

während Evaluation, sowie 1, 2, 3

Q:

Besonderheiten menschlichen Denkens

A:
  • Symbolische Repräsentation/Abstraktion
  • Unabhängigkeit von aktueller Reizsituation
  • Antizipation und langfristiger Zeithorizont
  • Planen/Problemhandeln
  • Selbstreflexion
  • Zukunftsorientierte Verhaltensselektion (Antizipation) -> Flexibilität und Freiheitsgrade des Verhaltens expandiert
Q:

Definition Problem

A:

nicht ausreichendes Wissen zur Erreichung eines Ziels

Ausführen selbstverständlicher Operationen überführt gegebenen nicht in Zielzustand

Q:

Anteil des PFC am Gesamthirn bei Affen und Menschen

A:

in etwa gleich

Q:

Ziel problemlösendes Denken

A:

Mentale Repräsentation erwünschter/erstrebter Zustände

Q:

Operatoren = 

A:

Handlungen/kognitive Operationen -> Ein Zustand in einen anderen

Q:

Was zeigen Schimpansen?

A:

benutzen Werkzeuge/können planen

Denken, Problemlösen, Sprache

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Denken, Problemlösen, Sprache an der TU Dresden

Für deinen Studiengang Denken, Problemlösen, Sprache an der TU Dresden gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Denken, Problemlösen, Sprache Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Denken und Problemlösen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
4. Denken und Problemlösen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Denken & Problemlösen

Universität Witten/ Herdecke

Zum Kurs
Denken und Problemlösen

Universität Halle-Wittenberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Denken, Problemlösen, Sprache
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Denken, Problemlösen, Sprache