Digital Entrepreneurship at TU Dortmund | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Digital Entrepreneurship an der TU Dortmund

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Digital Entrepreneurship Kurs an der TU Dortmund zu.

TESTE DEIN WISSEN
Gründungsbeauftragte in der digitalen Wirtschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Informationstechnologie
- Informationsökonomie
- Netzwerkökonomie
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die vier zentralen Elemente von Big Data
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Datenmenge (Volume)
- stetig ansteigende Volumina von gespeicherten Daten

Datenvielfalt (Variety) 
- wachsende Vielfalt von Datenquellen/-formaten
- sehr heterogene Daten
- 4 Oberkategorien
-> unstrukturierte, semistrukturierte, strukturierte und polystrukturierte Daten

Geschwindigkeit (Velocity)
- Notwendigkeit einer immer schnelleren Datenauswertung welche mit den wachsenden Datenmengen in Echzeit mithalten kann

Analysemethoden (Analytics)
- Erkennung und Auswertung von Mustern, Zusammenhängen und Bedeutungen innerhalb von Datenmengen 
- höchstmöglicher grad der Automatisierung nötig


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
VUCA-Welt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Volatilität 
- Veränderung dynamischer und nicht einsehbarer Muster
- “Turbulenzen“

Unsicherheit
- Fehlende Vorhersagbarkeit der Zukunft 
- unbekannter Ausgang von Ereignissen

Komplexität
- Probleme werden schwieriger zu verstehen
- komplexe Wirkungszusammenhänge

Mehrdeutigkeit
- Unklarheiten über Deutung von Ereignissen 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ideenformulierung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Welche Informationen müssen in einem wirkungsvollen Businessplan stehen?
- Welche Aussagen müssen zu den Gründern eines E-Ventures gemacht werden?
- Wie beschreibt man den elektronischen Mehrwert eines Produktes im E-Venture?
- Wie beschreibt man einen Zielmarkt und dessen Erschließung für das E-Venture?
- Welche Finanzierungsquelle gibt es für eine Gründung eines E-Ventures? 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Digital Swordfish
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Agiles Verhalten 
- wenige, große Unternehmen
- Nahe des Wachstumsmaximums
- Vertikale Spezialisierung
- Großes Gestaltungspotenzial
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Monetarisierung: Instrumente zur Messung von Zahlungsbereitschaft
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aggregierte Messung
- Kaufdaten
-> Experimente
-> Historische Markdaten

Individuelle Messung
- Kaufangebote
-> Auktionen
-> Lotterien

- Präfenzdaten
-> Direkte Preisbefragung
-> Indirekte Preisbefragung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Drei Faktoren der Problemidentifikation 

(Digitales/Reales Kundenproblem)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Relevanz

- Superiorität

- Monetarisierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Instrumente zur Erfassung von Zahlungsbereitschaften

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kaufdaten

-- Experimente 

-- Historische Markdaten

Kaufangebote

- Auktionen

- Lotterien 

Präferenzdaten

- Diskrete Preisbefragung

- Indirekte Preisbefragung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Übersicht über die kreativen Denkprinzipien

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Assoziationsprinzip

Zerlegungsprinzip 

Abstraktionsprinzip 

Analogieprinzip

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Superiorität digitaler Geschäftsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Suche
    1. -Niedrigere Such kosten 
  2. Evaluation
    1. Bessere Vergleichsmöglichkeiten
    2. Abbau von Informationsasymmetrien 
  3. Transaktion
    1. Verringerung von Transaktionskosten
    2. Beschleunigung des Transaktionsprozess
  4. Problemlösung
    1. Kunden- und Problemorientierte Lösungsfindung
    2. individualtät

Fazit :  Schneller     Günstiger     Bequemer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Digital White Shark?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- An der “Spitze der Nahrungskette“
- Eigenes Ökosystem
- wenige Unternehmen -> Oligopol
- Beachtliche Assets
- Portfolio-Diversifizierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition Kernkompetenz nach Prahalad (1991)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kernkompetenzen sind einzelne oder gebündelte Fertigkeiten und Fähigkeiten, die den Zugang zu einem weiten Spektrum an (neuartigen) Produktanwendungen bzw. Märkten eröffnen, einen signifikanten Beitrag zu den objektiven Vorteilen einer Produktanwendung liefern und nach Maßgabe objektiver Kriterien dem Unternehmen gegenüber der Konkurrenz einen Vorsprung verschaffen können.

Lösung ausblenden
  • 148456 Karteikarten
  • 3939 Studierende
  • 132 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Digital Entrepreneurship Kurs an der TU Dortmund - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Gründungsbeauftragte in der digitalen Wirtschaft
A:
- Informationstechnologie
- Informationsökonomie
- Netzwerkökonomie
Q:
Die vier zentralen Elemente von Big Data
A:
Datenmenge (Volume)
- stetig ansteigende Volumina von gespeicherten Daten

Datenvielfalt (Variety) 
- wachsende Vielfalt von Datenquellen/-formaten
- sehr heterogene Daten
- 4 Oberkategorien
-> unstrukturierte, semistrukturierte, strukturierte und polystrukturierte Daten

Geschwindigkeit (Velocity)
- Notwendigkeit einer immer schnelleren Datenauswertung welche mit den wachsenden Datenmengen in Echzeit mithalten kann

Analysemethoden (Analytics)
- Erkennung und Auswertung von Mustern, Zusammenhängen und Bedeutungen innerhalb von Datenmengen 
- höchstmöglicher grad der Automatisierung nötig


Q:
VUCA-Welt
A:
Volatilität 
- Veränderung dynamischer und nicht einsehbarer Muster
- “Turbulenzen“

Unsicherheit
- Fehlende Vorhersagbarkeit der Zukunft 
- unbekannter Ausgang von Ereignissen

Komplexität
- Probleme werden schwieriger zu verstehen
- komplexe Wirkungszusammenhänge

Mehrdeutigkeit
- Unklarheiten über Deutung von Ereignissen 

Q:
Ideenformulierung
A:
- Welche Informationen müssen in einem wirkungsvollen Businessplan stehen?
- Welche Aussagen müssen zu den Gründern eines E-Ventures gemacht werden?
- Wie beschreibt man den elektronischen Mehrwert eines Produktes im E-Venture?
- Wie beschreibt man einen Zielmarkt und dessen Erschließung für das E-Venture?
- Welche Finanzierungsquelle gibt es für eine Gründung eines E-Ventures? 
Q:
Was ist ein Digital Swordfish
A:
- Agiles Verhalten 
- wenige, große Unternehmen
- Nahe des Wachstumsmaximums
- Vertikale Spezialisierung
- Großes Gestaltungspotenzial
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Monetarisierung: Instrumente zur Messung von Zahlungsbereitschaft
A:
Aggregierte Messung
- Kaufdaten
-> Experimente
-> Historische Markdaten

Individuelle Messung
- Kaufangebote
-> Auktionen
-> Lotterien

- Präfenzdaten
-> Direkte Preisbefragung
-> Indirekte Preisbefragung
Q:

Drei Faktoren der Problemidentifikation 

(Digitales/Reales Kundenproblem)


A:

- Relevanz

- Superiorität

- Monetarisierung

Q:

Instrumente zur Erfassung von Zahlungsbereitschaften

A:

Kaufdaten

-- Experimente 

-- Historische Markdaten

Kaufangebote

- Auktionen

- Lotterien 

Präferenzdaten

- Diskrete Preisbefragung

- Indirekte Preisbefragung

Q:

Übersicht über die kreativen Denkprinzipien

A:

Assoziationsprinzip

Zerlegungsprinzip 

Abstraktionsprinzip 

Analogieprinzip

Q:

Superiorität digitaler Geschäftsprozesse

A:
  1. Suche
    1. -Niedrigere Such kosten 
  2. Evaluation
    1. Bessere Vergleichsmöglichkeiten
    2. Abbau von Informationsasymmetrien 
  3. Transaktion
    1. Verringerung von Transaktionskosten
    2. Beschleunigung des Transaktionsprozess
  4. Problemlösung
    1. Kunden- und Problemorientierte Lösungsfindung
    2. individualtät

Fazit :  Schneller     Günstiger     Bequemer

Q:
Was ist ein Digital White Shark?
A:
- An der “Spitze der Nahrungskette“
- Eigenes Ökosystem
- wenige Unternehmen -> Oligopol
- Beachtliche Assets
- Portfolio-Diversifizierung

Q:

Definition Kernkompetenz nach Prahalad (1991)

A:

Kernkompetenzen sind einzelne oder gebündelte Fertigkeiten und Fähigkeiten, die den Zugang zu einem weiten Spektrum an (neuartigen) Produktanwendungen bzw. Märkten eröffnen, einen signifikanten Beitrag zu den objektiven Vorteilen einer Produktanwendung liefern und nach Maßgabe objektiver Kriterien dem Unternehmen gegenüber der Konkurrenz einen Vorsprung verschaffen können.

Digital Entrepreneurship

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Digital Entrepreneurship an der TU Dortmund

Für deinen Studiengang Digital Entrepreneurship an der TU Dortmund gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Digital Entrepreneurship Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Entrepreneurship

TU München

Zum Kurs
Entrepreneurship

Nigerian Turkish Nile University

Zum Kurs
Entrepreneurship

TU Bergakademie Freiberg

Zum Kurs
Entrepreneurship

Universität Hohenheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Digital Entrepreneurship
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Digital Entrepreneurship