Thema 10: Technik Und Umweltschutz at TU Darmstadt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Thema 10: Technik und Umweltschutz an der TU Darmstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Thema 10: Technik und Umweltschutz Kurs an der TU Darmstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN
Begriffsdefinition Technik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fähigkeit, Kunstfertigkeit, Handwerk (altgr.) 
  • Verfahren zur praktischen Anwendung von Erkenntnissen der Naturwissenschaften 
  • Zur Produktion industrieller handwerklicher oder künstlerischer Produkte 

Grundlage Industrialisierung 
Basis jeder modernen Gesellschaft  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Folgen industrielle Revolution 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Nachfrage nach Energieträgern steigt 
  • Beschleunigung der Produktion von Gütern 
  • Exponentielles Wachstum des Verbrauchs von Rohstoffen => Emission von Schadstoffen und Abfällen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Technologie als ,,Enabler“
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Neue Möglichkeiten der gesellschaftlichen Entwicklung  durch neue Technologien 
  • Bsp Internet : schneller Zugang zu vielen Infos <—> Gefahren des Internet (Glaubwürdig, Informationsflut)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Technikkritik nach Postman 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1992 
  • Technik ist nicht neutral zu bewerten (Vor/Nachteile hängen nicht allein von Art der Nutzung ab)
  • Veränderung der Kulturen ->  Technokraten/Technopolen  das heißt ethische Anschauung wird zerstört,  Glaube an Wissenschaft soll Leben Sinn geben 
—> Technikkritik wird zur Kulturkritik 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Technik und Umweltschutz 
Ab wann begann die Entwicklung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1970er : Breite Entwicklung von Umweltschutzmaßnahmen/ Technologien 
  • In Folge : Anforderungen der Umweltpolitik/ recht 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ambivalenz (mehrdeutig, vielfältig, zwiespältig) der Technik 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Technik als 
  • Mittel des gesellschaftlichen Fortschritts <—> Bedrohung der Gesellschaft 
  • Ursache von Umweltproblemen <—> Mittel zur Behebung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Umweltauswirkungen durch Technologien 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ab 1900 : Umweltauswirkungen der Industrialisierung auf regionaler/lokaler Ebene -> Luftverschmutzung in Städten/ Verunreinigtes Wasser  
=> Schadstoffe : SO2, NOx, Staub, Schwermetalle 
  • ab 1950: Globale Veränderungen -> synthetische Stoffe/ Energie/-Ressourcenverbrauch / Müllberge 
=> Schadstoffe : POP, zb DDT, PCB, PCP 
  • ab 1990: Globale Veränderungen -> Klimawandel/ Ressourcenverbrauch (kritische Rohstoffe) 
=> Schadstoffe: Weichmacher , Flammschutzmittel, Nanopartikel 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Technik als Handlungsstrategie 
  • Ab wann wurde Technik gegen Umweltauswirkungen eingesetzt ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ende 19 Jhd.: Bau erster Filteranlagen für Trinkwasser (Infektionskrankheiten verhindern)
  • Ab 1920: Bau von Kläranlagen (erhebliche technische Verbesserungen bis Ende 20Jdh.)
  • 1894/1921: Müllverbrennungsanlagen  in Hamburg/Berlin (weitere erst nach 2WW)
  • Nach 2WW: Luftreinhaltung (Schutz der Gesundheit zb hohe Schornsteine)
  • Ab 1970/80er :  nachgeschaltene Abluftreinigung für Kraftwerke
  • 1974: Bundesimmissionsschutzgesetz zur Luftreinhaltung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Umwelttechnik ? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Bereich der Technik der sich mit 
  • Entwicklung von Verfahren zum Schutz der Umwelt bzw. Behebung von Umweltschäden  beschädigt 
Moderne Umwelttechnik:
  • entwickelt sich seit dem 19.Jhd. (Siedlungswasserwirtschaft - Gesundheit) 
  • Seit 70er  in großer Breite eingesetzt, wesentliches Instrument der Umweltpolitik 
  • Bestandteil Ingenieurwissenschaften 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mit welchen Bereichen beschäftigt sich die Umwelttechnik ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Umfasst Technologien, die auf direkte Verminderung von Emissionen zielen (end of pipe-Technologien) 
  • Luftreinhaltung 
  • Wasserver-/ Entsorgung 
  • Abfallentsorgung 
  • Mechanische Erfassung  von Schadstoffen/Umweltbeeinträchtigungen 

Aber auch 
  • Technik für effektive Nutzung erneuerbarer Energien 
  • Ressourceneffizienz  steigern 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Luftreinhaltung 
  • Ziel 
  • Welche technischen Anlagen werden verwendet ? 
  • Welche Substanzen sollen aus der Luft entfernt werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziel: Entfernung von schädlichen Substanzen aus Abgasströmen durch -> Abscheidung von Stoffen + Umwandlung 
  • Anlagen : stationäre Anlagen (genehmigungspflichtig)/ mobile Anlagen (Verkehr) 
  • Substanzen: 
Staub:
Partikel, Schwermetalle, schwerflüchtige organische Verbindung 
=> Abscheidung:  Filter 
 gasförmige Stoffe: 
Saure Gase (SO2, NOx, HCl) , leichtflüchtige organische Verbindungen 
=> Abscheidung:  durch Wäsche / absorptive Verfahren, thermische/ biologische Verfahren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wasserver- & -Entsorgung 
  • Ziel 
  • Abwasserarten 
  • Substanzen 
  • Reinigung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ziel: Aufbereitung von Abwasser + Bereitstellung von Trinkwasser
  • Abwasserarten: häusliches/kommunales Abwasser + Industrieabwässer 
  • Substanzen: organische Materialien (Fäkalien), anorganische Substanzen (Nitrat,Phosphor, Schwermetalle) , Spurenstoffe (Arzneimittel) 
  • Reinigung: mechanisch, biologisch, chemisch-physikalisch 
  • Abscheidung von Stoffen + Umwandlung von Stoffen 
Lösung ausblenden
  • 166061 Karteikarten
  • 3023 Studierende
  • 121 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Thema 10: Technik und Umweltschutz Kurs an der TU Darmstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Begriffsdefinition Technik
A:
  • Fähigkeit, Kunstfertigkeit, Handwerk (altgr.) 
  • Verfahren zur praktischen Anwendung von Erkenntnissen der Naturwissenschaften 
  • Zur Produktion industrieller handwerklicher oder künstlerischer Produkte 

Grundlage Industrialisierung 
Basis jeder modernen Gesellschaft  
Q:
Folgen industrielle Revolution 
A:
  • Nachfrage nach Energieträgern steigt 
  • Beschleunigung der Produktion von Gütern 
  • Exponentielles Wachstum des Verbrauchs von Rohstoffen => Emission von Schadstoffen und Abfällen 
Q:
Technologie als ,,Enabler“
A:
Neue Möglichkeiten der gesellschaftlichen Entwicklung  durch neue Technologien 
  • Bsp Internet : schneller Zugang zu vielen Infos <—> Gefahren des Internet (Glaubwürdig, Informationsflut)
Q:
Technikkritik nach Postman 
A:
  • 1992 
  • Technik ist nicht neutral zu bewerten (Vor/Nachteile hängen nicht allein von Art der Nutzung ab)
  • Veränderung der Kulturen ->  Technokraten/Technopolen  das heißt ethische Anschauung wird zerstört,  Glaube an Wissenschaft soll Leben Sinn geben 
—> Technikkritik wird zur Kulturkritik 
Q:
Technik und Umweltschutz 
Ab wann begann die Entwicklung? 
A:
  • 1970er : Breite Entwicklung von Umweltschutzmaßnahmen/ Technologien 
  • In Folge : Anforderungen der Umweltpolitik/ recht 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Ambivalenz (mehrdeutig, vielfältig, zwiespältig) der Technik 
A:
Technik als 
  • Mittel des gesellschaftlichen Fortschritts <—> Bedrohung der Gesellschaft 
  • Ursache von Umweltproblemen <—> Mittel zur Behebung 
Q:
Umweltauswirkungen durch Technologien 
A:
  • ab 1900 : Umweltauswirkungen der Industrialisierung auf regionaler/lokaler Ebene -> Luftverschmutzung in Städten/ Verunreinigtes Wasser  
=> Schadstoffe : SO2, NOx, Staub, Schwermetalle 
  • ab 1950: Globale Veränderungen -> synthetische Stoffe/ Energie/-Ressourcenverbrauch / Müllberge 
=> Schadstoffe : POP, zb DDT, PCB, PCP 
  • ab 1990: Globale Veränderungen -> Klimawandel/ Ressourcenverbrauch (kritische Rohstoffe) 
=> Schadstoffe: Weichmacher , Flammschutzmittel, Nanopartikel 
Q:
Technik als Handlungsstrategie 
  • Ab wann wurde Technik gegen Umweltauswirkungen eingesetzt ? 
A:
  • Ende 19 Jhd.: Bau erster Filteranlagen für Trinkwasser (Infektionskrankheiten verhindern)
  • Ab 1920: Bau von Kläranlagen (erhebliche technische Verbesserungen bis Ende 20Jdh.)
  • 1894/1921: Müllverbrennungsanlagen  in Hamburg/Berlin (weitere erst nach 2WW)
  • Nach 2WW: Luftreinhaltung (Schutz der Gesundheit zb hohe Schornsteine)
  • Ab 1970/80er :  nachgeschaltene Abluftreinigung für Kraftwerke
  • 1974: Bundesimmissionsschutzgesetz zur Luftreinhaltung 
Q:
Was ist Umwelttechnik ? 
A:
Bereich der Technik der sich mit 
  • Entwicklung von Verfahren zum Schutz der Umwelt bzw. Behebung von Umweltschäden  beschädigt 
Moderne Umwelttechnik:
  • entwickelt sich seit dem 19.Jhd. (Siedlungswasserwirtschaft - Gesundheit) 
  • Seit 70er  in großer Breite eingesetzt, wesentliches Instrument der Umweltpolitik 
  • Bestandteil Ingenieurwissenschaften 
Q:
Mit welchen Bereichen beschäftigt sich die Umwelttechnik ?
A:
Umfasst Technologien, die auf direkte Verminderung von Emissionen zielen (end of pipe-Technologien) 
  • Luftreinhaltung 
  • Wasserver-/ Entsorgung 
  • Abfallentsorgung 
  • Mechanische Erfassung  von Schadstoffen/Umweltbeeinträchtigungen 

Aber auch 
  • Technik für effektive Nutzung erneuerbarer Energien 
  • Ressourceneffizienz  steigern 
Q:
Luftreinhaltung 
  • Ziel 
  • Welche technischen Anlagen werden verwendet ? 
  • Welche Substanzen sollen aus der Luft entfernt werden?
A:
  • Ziel: Entfernung von schädlichen Substanzen aus Abgasströmen durch -> Abscheidung von Stoffen + Umwandlung 
  • Anlagen : stationäre Anlagen (genehmigungspflichtig)/ mobile Anlagen (Verkehr) 
  • Substanzen: 
Staub:
Partikel, Schwermetalle, schwerflüchtige organische Verbindung 
=> Abscheidung:  Filter 
 gasförmige Stoffe: 
Saure Gase (SO2, NOx, HCl) , leichtflüchtige organische Verbindungen 
=> Abscheidung:  durch Wäsche / absorptive Verfahren, thermische/ biologische Verfahren 

Q:
Wasserver- & -Entsorgung 
  • Ziel 
  • Abwasserarten 
  • Substanzen 
  • Reinigung 
A:
  • Ziel: Aufbereitung von Abwasser + Bereitstellung von Trinkwasser
  • Abwasserarten: häusliches/kommunales Abwasser + Industrieabwässer 
  • Substanzen: organische Materialien (Fäkalien), anorganische Substanzen (Nitrat,Phosphor, Schwermetalle) , Spurenstoffe (Arzneimittel) 
  • Reinigung: mechanisch, biologisch, chemisch-physikalisch 
  • Abscheidung von Stoffen + Umwandlung von Stoffen 
Thema 10: Technik und Umweltschutz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Thema 10: Technik und Umweltschutz an der TU Darmstadt

Für deinen Studiengang Thema 10: Technik und Umweltschutz an der TU Darmstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Thema 10: Technik und Umweltschutz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Prozesstechnik und Umweltschutz

TU München

Zum Kurs
Umweltschutz 1

Bergische Universität Wuppertal

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Thema 10: Technik und Umweltschutz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Thema 10: Technik und Umweltschutz