Kognitive Ergonomie at TU Berlin

Flashcards and summaries for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Kognitive Ergonomie at the TU Berlin

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Nenne ein beispiel für die Anwendung kogn.psych. Grundlagen?
Welche Grundlage spielt eine Rolle?
Von welcher Anwendung ist im Beispiel die Rede?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist Ergonomie?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was unterscheidet die klassische von der kognitiven Ergonomie?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Warum trägt die kognitive Ergonomie dem "homo informaticus" Rechnung?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was untersucht die kogn. Ergonomie?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was hat die kogn. Ergonomie zum Ziel?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was fällt unter die Wahrnehmung im Rahmenmodell der Informationsverarbeitung?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist der unterschied von AG und LZG im

Rahmenmodell der Informationsverarbeitung?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist bei Handlungsauswahl, Handlungsausführung und der Rückmeldung im Rahmenmodell der Informationsverarbeitung zu beachten?


Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Was ist zur Aufmerksamkeit im Rahmenmodell der
Informationsverarbeitung zu sagen?

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Nenne ein Beispiel für die Signalentdeckungstheorie im Kontext der kogn. Ergonomie

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Berechnung von Payoffs und Beispiele

Your peers in the course Kognitive Ergonomie at the TU Berlin create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin on StudySmarter:

Kognitive Ergonomie

Nenne ein beispiel für die Anwendung kogn.psych. Grundlagen?
Welche Grundlage spielt eine Rolle?
Von welcher Anwendung ist im Beispiel die Rede?

Wie müsste eine Website/Display gestaltet sein, damit alle relevanten Infos schnell gefunden und verarbeitet werden können? 


Grundlage: vAGK (bzw generischer Kapazität bei Verarbeitung visueller Informationen)

Anwendung: Display/Webgestaltung

Kognitive Ergonomie

Was ist Ergonomie?

Die wissenschaftliche Disziplin, die untersucht, wie Menschen untereinander und mit Systemen interagieren. 


Es werdenTheorien, Prinzipien, Daten und andere Designmethoden angewandt um das Wohlergehen des Menschen und dessen Performanz mit Systemen zu verbessern.

Kognitive Ergonomie

Was unterscheidet die klassische von der kognitiven Ergonomie?

Die klassische Ergnomie beschäftigt sich hauptsächlich mit MTI
below the neck: muskuläre Belastung, Müdigkeit, Unfallgefahren und Arbeitsphysiologie


die kognitive Ergnomoie beschäftigt sich hingegen above the neck: Berücksichtigung kognitiver Aspekte für Gestaltungen der MTI


Kognitive Ergonomie

Warum trägt die kognitive Ergonomie dem "homo informaticus" Rechnung?

die kognitive Ergonomie beachtet und Untersucht die kognitiven aspekte der Arbeit. die "geistige" Arbeit wird dabei zunehmend wichtiger gegenüber physischen Tätigkeiten, welche maschinisiert und automatisiert werden

Kognitive Ergonomie

Was untersucht die kogn. Ergonomie?

Die kogn. Ergonomie untersucht die Zusammenhänge zwischen Merkmalen des Arbeitsplatzes/Arbeitsbedingungen und mentalen Strukturen und Prozessen

Kognitive Ergonomie

Was hat die kogn. Ergonomie zum Ziel?

technische Systeme zu gestallten, die mit der kogn. "Grundausstattung" des menschen kompartibel sind

Kognitive Ergonomie

Was fällt unter die Wahrnehmung im Rahmenmodell der Informationsverarbeitung?

  •  ist mehr als das reine Erfassen von sensorischem Input, sondern beinhaltet das Verstehen dieses Inputs!
  • ist prä-attentiv oder attentiv
  • erfolgt automatisch und schnell (z. B. bei Orientierungsreaktionen)
  • erfolgt als Prozess bottom-up oder top-down
  • der Übergang von Wahrnehmung und AG ist kontinuierlich mit verschwommenen Grenzen
  • besitzt direkte Kopplung zu Handlungauswahl (hochautomatisiertes Verhalten) sowie zu Handlungsausführung (Reflexe)

Kognitive Ergonomie

Was ist der unterschied von AG und LZG im

Rahmenmodell der Informationsverarbeitung?

AG = 

  • begrenzte Kapazität
  • störanfällig (v.a. bei Unterbrechungen)
  • bewusste Verarbeitung
  • aufmerksamkeitsfordernd


LZG = 

  • speichert Infos dauerhaft
  • episodisch vs. semantische
  • deklarativ vs. prozedural
  • implizit vs. explizit


Kognitive Ergonomie

Was ist bei Handlungsauswahl, Handlungsausführung und der Rückmeldung im Rahmenmodell der Informationsverarbeitung zu beachten?


Handlungsauswahl und -ausführung:

  • kognitive und physische Komponenten
  • Automatisierungsgrad / Expertise


Rückmeldung/Feedback: 

Handeln beeflusst das technische System. Systemänderungen werden wiederum wahrgenommen. Feedback konstruiert daher ein MMS als dynamisches und rückgekoppeltes System
„Perception causes action… action causes perception“

Kognitive Ergonomie

Was ist zur Aufmerksamkeit im Rahmenmodell der
Informationsverarbeitung zu sagen?

Aufmerksamkeit:

  • ist die zentrale Komponente (in Form eines zentralen Ressourcenreservoirs)
  • ist
    • selektiv (filterfunktion)
    • endogen / exogen kontrollierbar
    • limitiert
    • nur begrenzt teilbar
  • Begrenztheit & Aufmerksamkeit bestimmen die LEistungsfähigkeit in den Substrukturen des Rahmenmodells der
    Informationsverarbeitung



Kognitive Ergonomie

Nenne ein Beispiel für die Signalentdeckungstheorie im Kontext der kogn. Ergonomie

Gepäckkontrollen am Flughafen →  Baggage Screening Task

Kognitive Ergonomie

Berechnung von Payoffs und Beispiele

βopt = P(N) * ( V(CR) + C (FA) ) / P(S) * ( V(Hit) + C (Miss) )


  1. QK von Chips = Liberal (mehr FA, weniger Misses)
  2. Anhalten der Druckerpresse = Konservativ (weniger FA, mehr Misses)

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Kognitive Ergonomie at the TU Berlin there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to TU Berlin overview page

Biopsychologie für Ing

Kognitionspsychologie

Einführung in die kognitive Modellierung EKM

Mentale Beanspruchung und Ermüdung

Kognitive Ergonomie und Systemgestaltung

Mentale Beanspruchung und Ermüdung

Mentale Beanspruchung

Biopsychologische Konzepte

Biopsychologische Konzepte und Methoden in der Ergonomie

Biopsych Methoden

MBE Klausurfragen

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Kognitive Ergonomie at the TU Berlin or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards