Futtermittel at Tierärztliche Hochschule Hannover | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Futtermittel an der Tierärztliche Hochschule Hannover

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Futtermittel Kurs an der Tierärztliche Hochschule Hannover zu.

TESTE DEIN WISSEN

Energieverluste über

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hippursäure (Harnenergie)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- Energiebewertung in

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ME (umsetzbare Energie)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- Grobfutterversorgung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1,5 kg TS/100 kg KM und Tag→ falls weniger: Ethopathien
• längere Beschäftigung
• Befriedigung des Kaubedürfnisses → Zahnabrieb, bessere Durchfeuchtung und somit
Pufferung der Magensäure
• Stabilisierung Milieubedingungen im GIT und Sicherung Fermentationsbedingungen im DiDa

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- NS-Limitierungen

• Fett:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

: max. 1g/kg KM und Tag

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- Hauptprobleme der Verträglichkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• zu wenig Grobfutter, zu viel KF pro Mahlzeit
o max. 0,3 kg KF je 100 kg KM
• KF zu fein zermahlen → Magenulkus?→ v.a. am Margo plicatus
• Hygienemängel
• Überfütterung in der Aufzucht → Knochen-/Gelenksprobleme
• Giftpflanzen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- TS-Aufnahmekapazität

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Erhaltung: 2% der KM
• Laktation: 3% der KM

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- Stroh ist quasi „nur

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„nur Holz“ – Lignin → MO machen nichts mehr daran → Verdickung des Kotes,
Anschoppung→ Stroh-Kolik

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- passive Ca-Aufnahme im Darm →

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sludge im Urin ist physiologisch
• prädisponiert für Ca-Harnsteine

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stroh

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• verträglicher machen durch Rationsgestaltung (mehrere Komponenten separat/in bestimmter
Reihenfolge geben)
o Ammoniak-/Natronlauge-Verfahren werten es auf
• es kann bei zu geringem Futterangebot zur Aufnahme der

Stroh-Einstreu kommen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- Besonderheiten der Tierart

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Großteil (14-16h) des Tages fressen während der Bewegung
• kleiner Magen (ohne Dehnungsrezeptoren): Aufnahme kleiner Mengen, aber kontinuierlich
o Fassungsvermögen 15-20l
o starker Schließmuskel der Speiseröhre → Erbrechen nahezu unmöglich, auch kein
Rülpsen
• Rauhfutterbedarf, weil DiDa-Fermentierer
o energiearm, faserreich in natürlicher Umgebung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

- NS-Limitierungen

• Stärke:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

: max. 1g/kg KM und Mahlzeit
o bei zu viel → SCFA → Laktat →Cäcumacidose

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Proteinbewertung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

: pcvRp (präcaecal verdauliches Rohprotein)

Lösung ausblenden
  • 73360 Karteikarten
  • 745 Studierende
  • 1 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Futtermittel Kurs an der Tierärztliche Hochschule Hannover - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Energieverluste über

A:

Hippursäure (Harnenergie)

Q:

- Energiebewertung in

A:

ME (umsetzbare Energie)

Q:

- Grobfutterversorgung:

A:

1,5 kg TS/100 kg KM und Tag→ falls weniger: Ethopathien
• längere Beschäftigung
• Befriedigung des Kaubedürfnisses → Zahnabrieb, bessere Durchfeuchtung und somit
Pufferung der Magensäure
• Stabilisierung Milieubedingungen im GIT und Sicherung Fermentationsbedingungen im DiDa

Q:

- NS-Limitierungen

• Fett:

A:

: max. 1g/kg KM und Tag

Q:

- Hauptprobleme der Verträglichkeit

A:

• zu wenig Grobfutter, zu viel KF pro Mahlzeit
o max. 0,3 kg KF je 100 kg KM
• KF zu fein zermahlen → Magenulkus?→ v.a. am Margo plicatus
• Hygienemängel
• Überfütterung in der Aufzucht → Knochen-/Gelenksprobleme
• Giftpflanzen

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

- TS-Aufnahmekapazität

A:

• Erhaltung: 2% der KM
• Laktation: 3% der KM

Q:

- Stroh ist quasi „nur

A:

„nur Holz“ – Lignin → MO machen nichts mehr daran → Verdickung des Kotes,
Anschoppung→ Stroh-Kolik

Q:

- passive Ca-Aufnahme im Darm →

A:

Sludge im Urin ist physiologisch
• prädisponiert für Ca-Harnsteine

Q:

Stroh

A:

• verträglicher machen durch Rationsgestaltung (mehrere Komponenten separat/in bestimmter
Reihenfolge geben)
o Ammoniak-/Natronlauge-Verfahren werten es auf
• es kann bei zu geringem Futterangebot zur Aufnahme der

Stroh-Einstreu kommen

Q:

- Besonderheiten der Tierart

A:

• Großteil (14-16h) des Tages fressen während der Bewegung
• kleiner Magen (ohne Dehnungsrezeptoren): Aufnahme kleiner Mengen, aber kontinuierlich
o Fassungsvermögen 15-20l
o starker Schließmuskel der Speiseröhre → Erbrechen nahezu unmöglich, auch kein
Rülpsen
• Rauhfutterbedarf, weil DiDa-Fermentierer
o energiearm, faserreich in natürlicher Umgebung

Q:

- NS-Limitierungen

• Stärke:

A:

: max. 1g/kg KM und Mahlzeit
o bei zu viel → SCFA → Laktat →Cäcumacidose

Q:

Proteinbewertung:

A:

: pcvRp (präcaecal verdauliches Rohprotein)

Futtermittel

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Futtermittel Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Rhetorische Mittel

University of Wales, Aberystwyth

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Futtermittel
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Futtermittel