Medizin 2 Battermann at Technische Hochschule Nürnberg

Flashcards and summaries for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Erläutern sie die Gesundheitsdefinition nach WHO 1946\1978

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Unterscheiden sie die Handlungen zwischen Public Health und Individualmedizin

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Erläutern sie das Dahlgreen - Whitehead - Modell der Gesundheitsdterminanten

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Erläutern sie die drei Public - Health - Phasen in der Geschichte und belegen sie diese mit Beispielen

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Was bedeutet Epidemiologischer Übergang ?

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Welche Definitionen besitzen die folgenden epidemiologischen Grundbegriffe ?
Population
Inzidenz
Prävalenz
Mortalität 
Lebenserwartung 
Kausalität

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Welche ist die aktuelle Lebenserwartung für Männer und Frauen in Deutschland ?

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Welche sind die zwei wichtigsten geschlechtsunabhängigen Todesursachen in Deutschland ?

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Welche sind die drei häufigsten Krebsarten für Männer und Frauen in Deutschland ?

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Welchen Einfluss hat der sozioökonomische Status auf die Gesundheit der Bevölkerung ?
Nennen sie Beispiele 

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Wie lautet die aktuelle Krankheitsdefinition vom Bundessozialgericht ?

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Welche Schlussfolgerungen entstehen aus der aktuellen Krankheitsdefinition vom Bundessozialgericht ?

Your peers in the course Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg on StudySmarter:

Medizin 2 Battermann

Erläutern sie die Gesundheitsdefinition nach WHO 1946\1978
1946
Gesundheit ist ein Zustand vollständigen körperlichen seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur Abwesenheit von Krankheit

1978
Gesundheit ist ein fundamentales Menschenrecht.
Zur Realisierung des höchstmöglichen Maßes an Gesundheit ist neben dem Gesundheitssektor das Handeln vieler anderer sozialer und ökonomischer Sektoren erforderlich

Medizin 2 Battermann

Unterscheiden sie die Handlungen zwischen Public Health und Individualmedizin
Public Health
Trockenlegen von Sumpfgebieten
Analyse verschiedener Populationen in Bezug auf unterschiedliche RR-Werte

Individualmedizin
Verschreibung der Medikamente gegen Malaria
Suche nach individuellen Risikofaktoren für erhöhte RR-WERTE

Medizin 2 Battermann

Erläutern sie das Dahlgreen - Whitehead - Modell der Gesundheitsdterminanten
Unterteilt in 5 Stufen

Stufe 0 
Alter, Geschlecht, Erbanlagen
Stufe 1
Faktoren individueller Lebensweisen
Stufe 2
Soziale Umwelt und Integration
Stufe 3
Lebens- und Arbeitsbedingungen
Stufe 4
Allgemeine Bedingungen der sozioökonomischen Kultur und physiologischer Umwelt

Makroebene 
Politik
Mesoebene
Ausstattung Bildungseinrichtungen, Nahrungsmittelangebot/Qualität
Mikroebene
Risikofaktoren für chronische Erkrankungen sozial ungerecht verteilt

Medizin 2 Battermann

Erläutern sie die drei Public - Health - Phasen in der Geschichte und belegen sie diese mit Beispielen
1.Phase Assanierung 
Ziel: Verhinderung der Ansteckung mit den Krankheitserregern aus der direkten Umwelt
Maßnahmen: Beseitigung Abfälle/Exkremente,  Klärung von Abwasser, Bereitstellung von Trinkwasser, Drainage von Sumpfgebieten


2.Phase Bakteriologie
Ziel: Unterbrechung der Ansteckung zwischen Mensch und Mensch
Maßnahmen: Isolation, Desinfektion, Impfung

3.Phase Persönliche Hygiene
Ziel: Verminderung der Fälle nichtinfektiöser Krankheiten
Maßnahmen: Aufklärung der Bevölkerung über allgemeine Regeln des gesunden Lebens, Reihenuntersuchungen in Schulen, Zugang zur Gesundheitsversorgung für Arme

Medizin 2 Battermann

Was bedeutet Epidemiologischer Übergang ?
Wandel des Spektrums der Krankheits- und Todesursachen

Medizin 2 Battermann

Welche Definitionen besitzen die folgenden epidemiologischen Grundbegriffe ?
Population
Inzidenz
Prävalenz
Mortalität 
Lebenserwartung 
Kausalität
Population: Gesamtheit der Menschen

Inzidenz: Häufigkeit neu aufgetretenen Ereignisse in einer Population innerhalb eines gewissen Zeitraumes

Prävalenz: Maß für die Anzahl vorhandenen Krankheitsfälle in einer Population
(Punkt, Perioden, Lebens)

Mortalität: Sterblichkeit in einer Population

Lebenserwartung: Durchschnittliche Lebenserwartung ab Geburt ist Maß für Gesundheit einer Bevölkerung

Kausalität: Merkmal A verändert Ausprägung von B

Medizin 2 Battermann

Welche ist die aktuelle Lebenserwartung für Männer und Frauen in Deutschland ?
Männer 78
Frauen 82

Medizin 2 Battermann

Welche sind die zwei wichtigsten geschlechtsunabhängigen Todesursachen in Deutschland ?
Krebserkrankungen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Medizin 2 Battermann

Welche sind die drei häufigsten Krebsarten für Männer und Frauen in Deutschland ?
Lungenkrebs, Darmkrebs und Brust-Bund Prostatakrebs

Medizin 2 Battermann

Welchen Einfluss hat der sozioökonomische Status auf die Gesundheit der Bevölkerung ?
Nennen sie Beispiele 
Niedriger Status häufiger Krankheiten wie Herzinfarkt, Schlaganfall, Diabetes und Depressionen

Medizin 2 Battermann

Wie lautet die aktuelle Krankheitsdefinition vom Bundessozialgericht ?
Krankheit ist ein regelwidriger Körper- und Geisteszustand, der die Notwendigkeit einer ärztlichen Heilbehandlung des Versicherten oder zugleich oder allein Arbeitsunfähigkeit zur Folge hat 

Medizin 2 Battermann

Welche Schlussfolgerungen entstehen aus der aktuellen Krankheitsdefinition vom Bundessozialgericht ?
Auf der wissenschaftlichen Grundlage definiert die Ärzteschaft welche Zustände als Krankheit bezeichnet werden.
Arzt entscheidet auf der Grundlage der anerkannten Regeln des Berufs am einzelnen Patienten über das vorliegen einer Erkrankung
Anrecht des Patienten auf GKV / Arbeit fern bleiben 

Sign up for free to see all flashcards and summaries for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Technische Hochschule Nürnberg overview page

Konstruktion

Elektrische Messtechnik

Medizinische Gerätetechnik

Projektbegleitendes Seminar

Medizinische Gerätetechnik Pöhlau

Elektronik 2

Technische Optik

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Medizin 2 Battermann at the Technische Hochschule Nürnberg or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards