at Technische Hochschule Mittelhessen | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Prozessmanagement 1 an der Technische Hochschule Mittelhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Prozessmanagement 1 Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Revisionsliste 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Welche Aufgaben hat man ausgeteilt und welche sund bis jetzt wie ausgeführt?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Teilprozess? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ist ein Element einer logisch nachvollziehbaren Untergliederung eines Prozesses
  • mindestens 2 Mitarbeiter beteiligt, sodass mindestens eine Schnittstelle entsteht
  • hat einen definierten und messbaren In- und Output und kann ggf. in weite Teilprozesse gegliedert werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus was besteht die Steuerung? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Controlling 
2. kontinuierliche Verbesserung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Tipps aus der Praxis zum Risikominimieren 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vorstudie oder Machbarkeitsstudie 
  • Entwicklung von Prototypen 
  • Aufteilung des Projektes in mehrere Projektstufen 
  • Gesmates Team in den Risikomanagementprozess miteinbeziehen —> Schaffugn von Risikobewusstsein 
  • Vorbeugung durch Risikotransparenz 
  • Risiken als potenzielle Chancen betrachten 
  • Konzentration auf wichtigsten Risiken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Output? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesamtheit der von einem Unternehmen produzierten Güter 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Risiken stecken in jedem Projekt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Risiken im Projektumfeld
  • Risiken in der Projektplanung 
  • Personelle Risiken 
  • Technische Risiken 
  • Ökonomische Risiken
  • Risiken während der Projektdurchführung 
  • Risiken beim Projektabschluss 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sollen Meilensteine?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Den Projektfortschritt aufzeigen 
  • Planabweichungen verdeutlichen 
  • Frühzeitig Korrekturmaßnahmen ermöglichen 
  • Aussage über die zukünftige Terminentwicklung machen 
  • Terminbewusstsein im Projektteam schärfen

—> Meilensteine dienen später auch zur Projektüberwachung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Globalisierung - Chancen oder Fluch 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Günstige Produkte 
  • Neuer Arbeitsmarkt 
  • Treiber ist die IT —> Informationen sind weltweit verfügbar 
  • Risiken im Transport bedarf, Logistik, ...
  • Ökonomisch und politisch Instabilität in Schwellen- und Entwicklungsländer 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet Input?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gesamtheit der in einem Prodektionsbetrieb eingesetzten, aus anderen Teilbereichen bezogenen Produktionsmittel, Rohstoffe, Produkte 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Befugnisse und Rahmenbedinungen des Projektleiters 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fachliche Entscheidungs- und Weisungsbefugnis innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedinungen 
  • finanzielle und je nach Projektorganisation auch disziplinarische Befugnisse 
  • forderungsrecht gegenüber beteiligten Fachabteilungen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Für welche drei Grundlegenden Ziele ist der Projektleiter verantwortlich?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kosten —> Budget einhalten 
  • Termin —> festgelegten Zeitraum einhalten 
  • Qualität —> die geforderte Qualität liefern 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
In welche 5 Phasen lassen sich Analyse, Gestaltung und Management einteilen? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Initialisierung 
2. Ist-Analyse 
3. Soll-Konzeption 
4. Umsetzung 
5. Steuerung 
Lösung ausblenden
  • 45050 Karteikarten
  • 1369 Studierende
  • 68 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Prozessmanagement 1 Kurs an der Technische Hochschule Mittelhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Revisionsliste 
A:
Welche Aufgaben hat man ausgeteilt und welche sund bis jetzt wie ausgeführt?
Q:
Was ist ein Teilprozess? 
A:
  • ist ein Element einer logisch nachvollziehbaren Untergliederung eines Prozesses
  • mindestens 2 Mitarbeiter beteiligt, sodass mindestens eine Schnittstelle entsteht
  • hat einen definierten und messbaren In- und Output und kann ggf. in weite Teilprozesse gegliedert werden
Q:
Aus was besteht die Steuerung? 
A:
1. Controlling 
2. kontinuierliche Verbesserung 
Q:
Tipps aus der Praxis zum Risikominimieren 
A:
  • Vorstudie oder Machbarkeitsstudie 
  • Entwicklung von Prototypen 
  • Aufteilung des Projektes in mehrere Projektstufen 
  • Gesmates Team in den Risikomanagementprozess miteinbeziehen —> Schaffugn von Risikobewusstsein 
  • Vorbeugung durch Risikotransparenz 
  • Risiken als potenzielle Chancen betrachten 
  • Konzentration auf wichtigsten Risiken
Q:
Was bedeutet Output? 
A:
Gesamtheit der von einem Unternehmen produzierten Güter 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Welche Risiken stecken in jedem Projekt?
A:
  • Risiken im Projektumfeld
  • Risiken in der Projektplanung 
  • Personelle Risiken 
  • Technische Risiken 
  • Ökonomische Risiken
  • Risiken während der Projektdurchführung 
  • Risiken beim Projektabschluss 
Q:
Was sollen Meilensteine?
A:
  • Den Projektfortschritt aufzeigen 
  • Planabweichungen verdeutlichen 
  • Frühzeitig Korrekturmaßnahmen ermöglichen 
  • Aussage über die zukünftige Terminentwicklung machen 
  • Terminbewusstsein im Projektteam schärfen

—> Meilensteine dienen später auch zur Projektüberwachung 
Q:
Globalisierung - Chancen oder Fluch 
A:
  • Günstige Produkte 
  • Neuer Arbeitsmarkt 
  • Treiber ist die IT —> Informationen sind weltweit verfügbar 
  • Risiken im Transport bedarf, Logistik, ...
  • Ökonomisch und politisch Instabilität in Schwellen- und Entwicklungsländer 
Q:
Was bedeutet Input?
A:
Gesamtheit der in einem Prodektionsbetrieb eingesetzten, aus anderen Teilbereichen bezogenen Produktionsmittel, Rohstoffe, Produkte 
Q:
Befugnisse und Rahmenbedinungen des Projektleiters 
A:
  • Fachliche Entscheidungs- und Weisungsbefugnis innerhalb der vorgegebenen Rahmenbedinungen 
  • finanzielle und je nach Projektorganisation auch disziplinarische Befugnisse 
  • forderungsrecht gegenüber beteiligten Fachabteilungen 
Q:
Für welche drei Grundlegenden Ziele ist der Projektleiter verantwortlich?
A:
  • Kosten —> Budget einhalten 
  • Termin —> festgelegten Zeitraum einhalten 
  • Qualität —> die geforderte Qualität liefern 
Q:
In welche 5 Phasen lassen sich Analyse, Gestaltung und Management einteilen? 
A:
1. Initialisierung 
2. Ist-Analyse 
3. Soll-Konzeption 
4. Umsetzung 
5. Steuerung 
Prozessmanagement 1

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Prozessmanagement 1 an der Technische Hochschule Mittelhessen

Für deinen Studiengang Prozessmanagement 1 an der Technische Hochschule Mittelhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Prozessmanagement 1 Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Prozessmanagement

Hochschule für Telekommunikation

Zum Kurs
Prozessmanagement

Fachhochschule Südwestfalen

Zum Kurs
Prozessmanagement

Hochschule Niederrhein

Zum Kurs
Prozessmanagement

Fachhochschulstudiengänge Steyr

Zum Kurs
Prozessmanagement

Fachhochschule Krems

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Prozessmanagement 1
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Prozessmanagement 1