Automotive Bussysteme at Technische Hochschule Ingolstadt | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Automotive Bussysteme an der Technische Hochschule Ingolstadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Automotive Bussysteme Kurs an der Technische Hochschule Ingolstadt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Anwendungen werden mit dem CAN umgesetzt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Übertragung von Sensor- und Steuerungsinformationen an Funktionen (Temperatur, Geschwindigkeit)

- Steuerung von Aktoren (Fensterheber, Bremse bei ACC)

- Fahrzeugmanagement (Fahrzeugzustandssteuerung, Netzwerkmanagement)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anforderungen hat der CAN-Bus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- kostengünstig

- echtzeitfähig

- zuverlässig

- robust gegen Störungen EMV

- Multi-Master Prioritäten basiertes Protokoll

- Nicht Frame zerstörende Busarbitrierung

- Message Filterung

- Systemweite Datenverfügbarkeit und Übereinstimmung

- Fehlererkennung und Signalisierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Codierung verwendet der CAN?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

NRZ-Codierung mit Bit-Stuffing zur Synchronisierung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Es kann auf dem CAN zur Überlagerung von Signal kommen. Welche Pegel nimmt der Bus an, wenn ein Steuergerät dominant (0) sendet, und ein anderes rezessiv sendet (1)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dominant

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf dem CAN können sich Signal überlagern. Welchen Wert nimmt der Bus an, wenn beide Steuergeräte rezessiv sind?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

rezessiv

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Auf dem CAN können sich Signal überlagern. Welchen Wert nimmt der Bus an, wenn beide Steuergeräte dominant sind?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dominant

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Problem bringt die NRZ-Codierung mit sich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Liegt ein "gleiches" Signal länger an (z.B. lange ein dominanter Pegel), so hat das Steuergerät keine Flanke mehr, an die es sich synchronisieren kann

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Bittiming?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Aufteilung eines Bitzeitintervalls hinsichtlich Synchronisierung

--> mit Berücksichtigung auf An-/Abstieg des Signals --> richtigen Abtast-Zeitpunkt wählen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann eine Kollision beim CAN erkannt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kann nur erkannt werden, wenn zwei Steuergerät unterschiedliche Pegel senden. Und kann dann nur durch das Steuergerät erkannt werden, welches einen rezessiven Pegel sendet

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wieso muss beim CAN die Leitungslänge begrenzt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Da alle Steuergeräte innerhalb einer Bitzeit reagieren müssen, d.h ein ACK muss gesendet werden --> hin + rückweg

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche verschiedene Frames gibt es bei CAN? Wozu werden sie verwendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Daten-Rahmen (Data Frame): Übertragung von Daten

- Anforderungs-Rahmen (Remote Frame): von Bus-Teilnehmer gesendet, um Übertragung eines Daten-Rahmens mit gleichen Identifier anzufordern

- Fehler-Rahmen (Error Frame): von Bus-Teilnehmer gesendet, der Fehler entdeckt

- Überlast-Rahmen (Overload Frame): sorgt für zusätzliche Verzögerung zwischen vorhergehendem Daten- und Anforderungsrahmen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo wird der CAN-Bus angewendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anwendung in der Fahrzeugelektronik

Lösung ausblenden
  • 36276 Karteikarten
  • 844 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Automotive Bussysteme Kurs an der Technische Hochschule Ingolstadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Anwendungen werden mit dem CAN umgesetzt?

A:

- Übertragung von Sensor- und Steuerungsinformationen an Funktionen (Temperatur, Geschwindigkeit)

- Steuerung von Aktoren (Fensterheber, Bremse bei ACC)

- Fahrzeugmanagement (Fahrzeugzustandssteuerung, Netzwerkmanagement)

Q:

Welche Anforderungen hat der CAN-Bus?

A:

- kostengünstig

- echtzeitfähig

- zuverlässig

- robust gegen Störungen EMV

- Multi-Master Prioritäten basiertes Protokoll

- Nicht Frame zerstörende Busarbitrierung

- Message Filterung

- Systemweite Datenverfügbarkeit und Übereinstimmung

- Fehlererkennung und Signalisierung

Q:

Welche Codierung verwendet der CAN?

A:

NRZ-Codierung mit Bit-Stuffing zur Synchronisierung

Q:

Es kann auf dem CAN zur Überlagerung von Signal kommen. Welche Pegel nimmt der Bus an, wenn ein Steuergerät dominant (0) sendet, und ein anderes rezessiv sendet (1)?

A:

dominant

Q:

Auf dem CAN können sich Signal überlagern. Welchen Wert nimmt der Bus an, wenn beide Steuergeräte rezessiv sind?

A:

rezessiv

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Auf dem CAN können sich Signal überlagern. Welchen Wert nimmt der Bus an, wenn beide Steuergeräte dominant sind?

A:

dominant

Q:

Welches Problem bringt die NRZ-Codierung mit sich?

A:

Liegt ein "gleiches" Signal länger an (z.B. lange ein dominanter Pegel), so hat das Steuergerät keine Flanke mehr, an die es sich synchronisieren kann

Q:

Was bedeutet Bittiming?

A:

die Aufteilung eines Bitzeitintervalls hinsichtlich Synchronisierung

--> mit Berücksichtigung auf An-/Abstieg des Signals --> richtigen Abtast-Zeitpunkt wählen

Q:

Wie kann eine Kollision beim CAN erkannt werden?

A:

kann nur erkannt werden, wenn zwei Steuergerät unterschiedliche Pegel senden. Und kann dann nur durch das Steuergerät erkannt werden, welches einen rezessiven Pegel sendet

Q:

Wieso muss beim CAN die Leitungslänge begrenzt werden?

A:

Da alle Steuergeräte innerhalb einer Bitzeit reagieren müssen, d.h ein ACK muss gesendet werden --> hin + rückweg

Q:

Welche verschiedene Frames gibt es bei CAN? Wozu werden sie verwendet?

A:

- Daten-Rahmen (Data Frame): Übertragung von Daten

- Anforderungs-Rahmen (Remote Frame): von Bus-Teilnehmer gesendet, um Übertragung eines Daten-Rahmens mit gleichen Identifier anzufordern

- Fehler-Rahmen (Error Frame): von Bus-Teilnehmer gesendet, der Fehler entdeckt

- Überlast-Rahmen (Overload Frame): sorgt für zusätzliche Verzögerung zwischen vorhergehendem Daten- und Anforderungsrahmen

Q:

Wo wird der CAN-Bus angewendet?

A:

Anwendung in der Fahrzeugelektronik

Automotive Bussysteme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Automotive Bussysteme an der Technische Hochschule Ingolstadt

Für deinen Studiengang Automotive Bussysteme an der Technische Hochschule Ingolstadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Automotive Bussysteme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Autonome Systeme

TU Chemnitz

Zum Kurs
BusSysteme

Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Zum Kurs
Automotive

Pennsylvania Institute of Technology

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Automotive Bussysteme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Automotive Bussysteme