KP I: Demenz at SRH Hochschule Heidelberg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für KP I: Demenz an der SRH Hochschule Heidelberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen KP I: Demenz Kurs an der SRH Hochschule Heidelberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Delir: Merkmale
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
> Delir = reduzierte Klarheit des Bewusstseins
> Beeinträchtigung von: Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeitszuwendung und gedankliche Fähigkeiten, Wahnphänomene, manchmal auch Halluzinationen
> Wird häufig nicht erkannt
> Synonym: Verwirrtheitszustand
> Ursachen: Fieber, Infektionen, mangelhafte Ernährung, Kopfverletzungen, bestimmte Hirnerkrankungen, Stress, Trauma nach chirurgischem Eingriff, Vergiftung, Medikamente
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vaskuläre Demenz: Merkmale
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- = „Multiinfarktdemenz
— Folge von Hirnschlägen → Nervengewebe wurde zerstört
— progressiv (das selbe wie progredient= fortschreitend)
— Symptome beginnen plötzlich und nicht graduell
— Kognitive Funktionen, die nicht vom Hirnschlag betroffen, sind im Gegensatz zur generellen kognitiven Beeinträchtigung der Alzheimer-Krankheit weiterhin normal
zweithäufigste Demenz unter älteren Personen
— Häufiger bei Männern als bei Frauen
— Manche Betroffene leiden an Alzheimer-Krankheit als auch an vaskulärer Demenz
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Diagnostisches Verfahren: Alzheimer Demenz
Einige Inhalte von diagnostischen (Screening-)Verfahren zur Erfassung von kognitiven Beeinträchtigungen wiedergeben.
 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Auswahl störungsspezifische Instrumente:

1. Alzheimer‘s Disease Assessment Scale (ADAS)
2. Alzheimer‘s Disease Cooperative Study-Activities of Daily Living Inventory (ADCS-ADL)

Einige Inhalte von diagnostischen (Screening-)Verfahren zur Erfassung von kognitiven Beeinträchtigungen wiedergeben:

- Uhrentest:
Dabei wird die Testperson gebeten, in einen vorgegebenen Kreis die Zahlen "1" bis "12" einzutragen, und zwar so, wie sie auf dem Ziffernblatt einer Uhr angeordnet sind. Außerdem sollen der Minuten- und Stundenzeiger so eingezeichnet werden, dass sie eine bestimmte Uhrzeit anzeigen (meist 11:10 Uhr).

 
1. Aufmerksamkeit
— Zahlennachsprechen (digit span test)
— „Ich werde Ihnen gleich eine kurze Zahlenfolge aufsagen und möchte Sie bitten, diese zu wiederholen: 3 1 7 5 0 3 6 9 7 

2. Konzentration
— Substraktionsaufgaben:
— Von 20 rückwärts zählen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sie wissen um die neurologischen Auffälligkeiten im Gehirn von Arzheimer-Patienten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Neurofibrilläre Tangles:

— haarlockenförmige Proteinfasern, innerhalb der Zellen des HC und anderer Hirnbereiche die mit zunehmendem Alter auftreten
Nährstofftransport wird gestört → Zelle wird nicht mehr richtig versorgt



Senile Plaques:

— degenerative Amyloidablagerungen zwischen Zellen des HC und anderer Hirnbereiche, sie sich mit zunehmenden Alter bilden, sind aber bei Alzheimer-Krankheit besonders zahlreich
— Führen zum Zelltod
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sie haben ein Gespür für die besonderen Bedürfnisse von Demenz-Erkrankten als auch der (pflegenden) Angehörigen. 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
— Das Pflegen von dementen Angehörigen beansprucht sehr viel Zeit und führt zu großer finanzieller, körperlicher und emotionaler Belastung der Pfleger.
 
Hilfe für Angehörige
— Wichtigste Aspekte: Betreuung der pflegenden Angehörigen
— Brauchen Zeit für sich selbst
— Müssen über Demenzkrankheit informiert werden
Gruppentreffen zur Unterstützung pflegender Angehöriger
Tageskliniken mit Programmen, an denen die Patienten teilnehmen können und nach denen sie am Abend wieder nach Hause zurückkehren
— Beschützende Wohnstätten, in denen die Kranken unter Betreuung wohnen können
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Delir: Diagnostik
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Aufmerksamkeit
Zahlennachsprechen (digit span test)
— „Ich werde Ihnen gleich eine kurze Zahlenfolge aufsagen und möchte Sie bitten, diese zu wiederholen: 3 1 7 5 0 3 6 9 7 8“

  • 2. Konzentration
Substraktionsaufgaben:
— „Bitte zählen Sie von 20 rückwärts“
 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Delir: Epidemiologie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
— Schwerwiegender Verwirrung dauern gewöhnlich einige Stunden/Tage
— Bei allen Altersgruppen, aber bei älteren Personen am häufigsten
1/10 aller Krankenhauseinlieferungen zeigen Delirsymptome
— Allgemeine Risikofaktoren: Alter (Ältere oder Kleinkinder!), vorbestehende Hirnschädigung (z.B. bei Alzheimer-Demenz), Alkoholismus, Diabetes mellitus, andere körperliche Erkrankungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Diagnostik: Woran erkennt man Demenzen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

— Beeinträchtigung des Denkens
— Beeinträchtigung Informationsverarbeitung
— Verminderung des Ideenflusses

Merkmale demenziellen Störungen nach ICD10:
- Störung des Gedächtnisses
- Beeinträchtigung in einem weiteren neuropsychlogischen Teilbereich
- damit verbundene eingeschränkte Lebensführungen   
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterscheidungen der Demenz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterscheidung in...
1. Primäre Demenzen
— Keine Grunderkrankung
— Ursache: Zellabbau im Gehirn
— Bsp.: Alzheimer Demenz, Vaskuläre Demenz


 2. Sekundäre Demenzen
— Folge von Grunderkrankungen außerhalb des Gehirns
Störung Zellfunktion im Gehirn → Verlust der Leistungsfähigkeit
— Bsp.: Wernicke-Korsakow-Syndrom
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Demenz Allgemein: Epidemiologie 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
— 3 – 9 % der erwachsenen Weltbevölkerung leidet an Demenz
— Hängt eng mit Alter zusammen

— Komorbiditäten:
— Depressive Verstimmungen und vermehrte Unruhe
— Wahnsymptome und Halluzinationen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Merkmale: Alzheimer-Demenz
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
— Alzheimer-Demenz als häufigste Form der Demenz
Kernmerkmal:
Vergessen Wissen über ihre Vergangenheit, erkennen noch nicht mal Angehörigen wieder
— Alzheimer-Demenz ist eine chronisch-degenerative Erkrankung
— Auffälligkeiten im Gehirn von Alzheimer-Patienten: Neurofibrille Tangles und Senile Plaques

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie wird Demenz im DSM 5 klassifiziert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Im DSM-5 werden Demenzen (sowie Delir) unter:
den Neurokognitiven Störungen (NCD) klassifiziert.
Lösung ausblenden
  • 23829 Karteikarten
  • 434 Studierende
  • 22 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen KP I: Demenz Kurs an der SRH Hochschule Heidelberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Delir: Merkmale
A:
> Delir = reduzierte Klarheit des Bewusstseins
> Beeinträchtigung von: Konzentrationsfähigkeit, Aufmerksamkeitszuwendung und gedankliche Fähigkeiten, Wahnphänomene, manchmal auch Halluzinationen
> Wird häufig nicht erkannt
> Synonym: Verwirrtheitszustand
> Ursachen: Fieber, Infektionen, mangelhafte Ernährung, Kopfverletzungen, bestimmte Hirnerkrankungen, Stress, Trauma nach chirurgischem Eingriff, Vergiftung, Medikamente
 
Q:
Vaskuläre Demenz: Merkmale
A:
- = „Multiinfarktdemenz
— Folge von Hirnschlägen → Nervengewebe wurde zerstört
— progressiv (das selbe wie progredient= fortschreitend)
— Symptome beginnen plötzlich und nicht graduell
— Kognitive Funktionen, die nicht vom Hirnschlag betroffen, sind im Gegensatz zur generellen kognitiven Beeinträchtigung der Alzheimer-Krankheit weiterhin normal
zweithäufigste Demenz unter älteren Personen
— Häufiger bei Männern als bei Frauen
— Manche Betroffene leiden an Alzheimer-Krankheit als auch an vaskulärer Demenz
 
Q:
Diagnostisches Verfahren: Alzheimer Demenz
Einige Inhalte von diagnostischen (Screening-)Verfahren zur Erfassung von kognitiven Beeinträchtigungen wiedergeben.
 
A:
Auswahl störungsspezifische Instrumente:

1. Alzheimer‘s Disease Assessment Scale (ADAS)
2. Alzheimer‘s Disease Cooperative Study-Activities of Daily Living Inventory (ADCS-ADL)

Einige Inhalte von diagnostischen (Screening-)Verfahren zur Erfassung von kognitiven Beeinträchtigungen wiedergeben:

- Uhrentest:
Dabei wird die Testperson gebeten, in einen vorgegebenen Kreis die Zahlen "1" bis "12" einzutragen, und zwar so, wie sie auf dem Ziffernblatt einer Uhr angeordnet sind. Außerdem sollen der Minuten- und Stundenzeiger so eingezeichnet werden, dass sie eine bestimmte Uhrzeit anzeigen (meist 11:10 Uhr).

 
1. Aufmerksamkeit
— Zahlennachsprechen (digit span test)
— „Ich werde Ihnen gleich eine kurze Zahlenfolge aufsagen und möchte Sie bitten, diese zu wiederholen: 3 1 7 5 0 3 6 9 7 

2. Konzentration
— Substraktionsaufgaben:
— Von 20 rückwärts zählen
Q:
Sie wissen um die neurologischen Auffälligkeiten im Gehirn von Arzheimer-Patienten
A:
Neurofibrilläre Tangles:

— haarlockenförmige Proteinfasern, innerhalb der Zellen des HC und anderer Hirnbereiche die mit zunehmendem Alter auftreten
Nährstofftransport wird gestört → Zelle wird nicht mehr richtig versorgt



Senile Plaques:

— degenerative Amyloidablagerungen zwischen Zellen des HC und anderer Hirnbereiche, sie sich mit zunehmenden Alter bilden, sind aber bei Alzheimer-Krankheit besonders zahlreich
— Führen zum Zelltod
Q:
Sie haben ein Gespür für die besonderen Bedürfnisse von Demenz-Erkrankten als auch der (pflegenden) Angehörigen. 
A:
— Das Pflegen von dementen Angehörigen beansprucht sehr viel Zeit und führt zu großer finanzieller, körperlicher und emotionaler Belastung der Pfleger.
 
Hilfe für Angehörige
— Wichtigste Aspekte: Betreuung der pflegenden Angehörigen
— Brauchen Zeit für sich selbst
— Müssen über Demenzkrankheit informiert werden
Gruppentreffen zur Unterstützung pflegender Angehöriger
Tageskliniken mit Programmen, an denen die Patienten teilnehmen können und nach denen sie am Abend wieder nach Hause zurückkehren
— Beschützende Wohnstätten, in denen die Kranken unter Betreuung wohnen können
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Delir: Diagnostik
A:
  • 1. Aufmerksamkeit
Zahlennachsprechen (digit span test)
— „Ich werde Ihnen gleich eine kurze Zahlenfolge aufsagen und möchte Sie bitten, diese zu wiederholen: 3 1 7 5 0 3 6 9 7 8“

  • 2. Konzentration
Substraktionsaufgaben:
— „Bitte zählen Sie von 20 rückwärts“
 
Q:
Delir: Epidemiologie
A:
— Schwerwiegender Verwirrung dauern gewöhnlich einige Stunden/Tage
— Bei allen Altersgruppen, aber bei älteren Personen am häufigsten
1/10 aller Krankenhauseinlieferungen zeigen Delirsymptome
— Allgemeine Risikofaktoren: Alter (Ältere oder Kleinkinder!), vorbestehende Hirnschädigung (z.B. bei Alzheimer-Demenz), Alkoholismus, Diabetes mellitus, andere körperliche Erkrankungen
Q:
Diagnostik: Woran erkennt man Demenzen?
A:

— Beeinträchtigung des Denkens
— Beeinträchtigung Informationsverarbeitung
— Verminderung des Ideenflusses

Merkmale demenziellen Störungen nach ICD10:
- Störung des Gedächtnisses
- Beeinträchtigung in einem weiteren neuropsychlogischen Teilbereich
- damit verbundene eingeschränkte Lebensführungen   
Q:
Unterscheidungen der Demenz?
A:
Unterscheidung in...
1. Primäre Demenzen
— Keine Grunderkrankung
— Ursache: Zellabbau im Gehirn
— Bsp.: Alzheimer Demenz, Vaskuläre Demenz


 2. Sekundäre Demenzen
— Folge von Grunderkrankungen außerhalb des Gehirns
Störung Zellfunktion im Gehirn → Verlust der Leistungsfähigkeit
— Bsp.: Wernicke-Korsakow-Syndrom
Q:
Demenz Allgemein: Epidemiologie 
A:
— 3 – 9 % der erwachsenen Weltbevölkerung leidet an Demenz
— Hängt eng mit Alter zusammen

— Komorbiditäten:
— Depressive Verstimmungen und vermehrte Unruhe
— Wahnsymptome und Halluzinationen

Q:
Merkmale: Alzheimer-Demenz
A:
— Alzheimer-Demenz als häufigste Form der Demenz
Kernmerkmal:
Vergessen Wissen über ihre Vergangenheit, erkennen noch nicht mal Angehörigen wieder
— Alzheimer-Demenz ist eine chronisch-degenerative Erkrankung
— Auffälligkeiten im Gehirn von Alzheimer-Patienten: Neurofibrille Tangles und Senile Plaques

Q:
Wie wird Demenz im DSM 5 klassifiziert?
A:
Im DSM-5 werden Demenzen (sowie Delir) unter:
den Neurokognitiven Störungen (NCD) klassifiziert.
KP I: Demenz

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang KP I: Demenz an der SRH Hochschule Heidelberg

Für deinen Studiengang KP I: Demenz an der SRH Hochschule Heidelberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten KP I: Demenz Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Demenz

Medical School Hamburg

Zum Kurs
Demenz

Universität Potsdam

Zum Kurs
Demenz TB 3

LMU München

Zum Kurs
Demenz

Universität Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden KP I: Demenz
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen KP I: Demenz