Physik Der Erde at RWTH Aachen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Physik der Erde an der RWTH Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Physik der Erde Kurs an der RWTH Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Methoden zur Verdunstungsmessung gibt es?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wasserbilanzmethode (Bsp. Verdunstungskessel, Lysimeter)

- Wasserdampfstrommethode

- Energiebilanzmethode

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Auswerte- und Analysemöglichkeiten bestehen bei Hochwasserschadenspotentialen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Analyse der Nutzungsarten
– privates Wohnen, Gewerbe etc.
• Analyse der Variantenergebnisse
– verschiedene Maßnahmen (konstruktiv / nicht konstruktiv)
• Aggregation nach regionalen Gesichtspunkten
– Stadtteile, Gemeinden, Kreise (Thematische Karten)
• Berechnung der jährlichen Schadenserwartungswerte
– Aggregation durch Wichtung der Wahrscheinlichkeiten
• Vergleich der Variantenergebnisse mit der Null-Variante
– Anhaltspunkt für den monetären Nutzen einer Maßnahme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gebe eine allgemeine Beschreibung für den Niederschlag. Welche Formen kann der Niederschlag annehmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bei Niederschlag handelt es sich um jede Erscheinungsform von Wasser, welches aus der Atmosphäre auf die Erde gelangt.

• Regen
• Schnee
• Hagel Eiskugeln/Eisstücke (5-10 mm -> Graupel)
• Eisgebilde (2-5 mm)
• Tau (durch Kondensation abgesetzer Nd)
• Reif (durch Kondensation abgesetzer Nd)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Wasserbilanzgleichung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Wasserbilanz: 𝑷 + 𝑬 + 𝑹 + ∆𝑾 = 𝟎 -> kann nach V umgestellt werden

P: Niederschlag 

E: Verdunstung

R: Abflusshöhe (ober- & unterirdisch)

∆𝑊: Wasservorratsänderung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Abflussanteile gibt es im terrestrischen Wasserkreislauf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Direktabfluss (Oberflächen- & Zwischenabfluss)

- Grundwasserbürtiger Abfluss

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Abflusskompartimente gibt es? Erläutere diese kurz.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oberflächenabfluss QO
-> Teil des Abflusses, der dem Gewässer als Reaktion auf ein auslösendes Ereignis (Niederschlag oder Schneeschmelze) über die Bodenoberfläche unmittelbar zugeflossen ist.


Zwischenabfluss QI (Interflow)

-> Teil des Abflusses, der dem Gewässer als Reaktion auf ein auslösendes Ereignis (Niederschlag oder Schneeschmelze) aus oberflächennahen Bodenschichten zugeflossen ist.


Direktabfluss QD
-> Summe aus Oberflächenabfluss und Zwischenabfluss.


Basisabfluss QB
-> Teil des Abflusses, der nicht Direktabfluss ist


Grundwasserbürtiger Abfluss QG

-> Teil des Basisabflusses, der dem Gewässer aus dem Grundwasser zugeflossen ist.


Grundwasserabfluss
-> Grundwasservolumen, das aus einem Grundwasserabschnitt in der Zeiteinheit in dasselbe Grundwasser Stockwerk abfließt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Schauer und in welchen Wolkentypen entstehen sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- kurze Niederschlagsereignisse mit hoher bis sehr hoher Intensität

- Koagulation von Wasserdampf

- Entstehung großer Regentropfen

- in Cumulonimbuswolken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie groß ist der trocken- bzw. feuchtadiabatische Temperaturgradient und warum unterscheiden sie sich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

trockenadiabat: ~ 1°C pro 100 m

feuchtadiabat: ~0,5°C pro 100 m

-> Kondensation von Wasser in gesättigter Luft gibt Wärme frei


Wenn erwärmte Luftmassen aufsteigen, reduziert sich die Temperatur, da der Luftdruck mit der Höhe abnimmt und durch die Ausdehnung eine Abkühlung induziert wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Teilprozessen setzt sich die Verdunstung zusammen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Evaporation

- Transpiration

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Evaporation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Evaporation wird die Verdunstung über freien Wasserflächen (Seen) sowie von vegetationsfreien Landflächen bezeichnet. (passive Verdunstung)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Abfluss nach DIN 4049 allgemein bzw. quantitativ definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allgemein: Unter dem Einfluss der Schwerkraft auf und unter der Landoberfläche sich bewegendes Wasser.

Quantitativ: Wasservolumen, das einen bestimmten Querschnitt in der Zeiteinheit durchfließt und einem Einzugsgebiet zugeordnet ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Ernährungstypen gibt es in Fließgewässern u. a. (biotische Faktoren)? Wo treten diese Makrozoobenthos Individuen auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Zerkleinerer (Quelle)

- Weidegänger (Mittellauf)

- Filtrierer (Unterlauf/Mündung)



Lösung ausblenden
  • 310126 Karteikarten
  • 5809 Studierende
  • 316 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Physik der Erde Kurs an der RWTH Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Methoden zur Verdunstungsmessung gibt es?

A:

- Wasserbilanzmethode (Bsp. Verdunstungskessel, Lysimeter)

- Wasserdampfstrommethode

- Energiebilanzmethode

Q:

Welche Auswerte- und Analysemöglichkeiten bestehen bei Hochwasserschadenspotentialen?

A:

• Analyse der Nutzungsarten
– privates Wohnen, Gewerbe etc.
• Analyse der Variantenergebnisse
– verschiedene Maßnahmen (konstruktiv / nicht konstruktiv)
• Aggregation nach regionalen Gesichtspunkten
– Stadtteile, Gemeinden, Kreise (Thematische Karten)
• Berechnung der jährlichen Schadenserwartungswerte
– Aggregation durch Wichtung der Wahrscheinlichkeiten
• Vergleich der Variantenergebnisse mit der Null-Variante
– Anhaltspunkt für den monetären Nutzen einer Maßnahme

Q:

Gebe eine allgemeine Beschreibung für den Niederschlag. Welche Formen kann der Niederschlag annehmen?

A:

Bei Niederschlag handelt es sich um jede Erscheinungsform von Wasser, welches aus der Atmosphäre auf die Erde gelangt.

• Regen
• Schnee
• Hagel Eiskugeln/Eisstücke (5-10 mm -> Graupel)
• Eisgebilde (2-5 mm)
• Tau (durch Kondensation abgesetzer Nd)
• Reif (durch Kondensation abgesetzer Nd)

Q:

Wie lautet die Wasserbilanzgleichung?

A:

 Wasserbilanz: 𝑷 + 𝑬 + 𝑹 + ∆𝑾 = 𝟎 -> kann nach V umgestellt werden

P: Niederschlag 

E: Verdunstung

R: Abflusshöhe (ober- & unterirdisch)

∆𝑊: Wasservorratsänderung

Q:

Welche Abflussanteile gibt es im terrestrischen Wasserkreislauf?

A:

- Direktabfluss (Oberflächen- & Zwischenabfluss)

- Grundwasserbürtiger Abfluss

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Abflusskompartimente gibt es? Erläutere diese kurz.

A:

Oberflächenabfluss QO
-> Teil des Abflusses, der dem Gewässer als Reaktion auf ein auslösendes Ereignis (Niederschlag oder Schneeschmelze) über die Bodenoberfläche unmittelbar zugeflossen ist.


Zwischenabfluss QI (Interflow)

-> Teil des Abflusses, der dem Gewässer als Reaktion auf ein auslösendes Ereignis (Niederschlag oder Schneeschmelze) aus oberflächennahen Bodenschichten zugeflossen ist.


Direktabfluss QD
-> Summe aus Oberflächenabfluss und Zwischenabfluss.


Basisabfluss QB
-> Teil des Abflusses, der nicht Direktabfluss ist


Grundwasserbürtiger Abfluss QG

-> Teil des Basisabflusses, der dem Gewässer aus dem Grundwasser zugeflossen ist.


Grundwasserabfluss
-> Grundwasservolumen, das aus einem Grundwasserabschnitt in der Zeiteinheit in dasselbe Grundwasser Stockwerk abfließt.

Q:

Was sind Schauer und in welchen Wolkentypen entstehen sie?

A:

- kurze Niederschlagsereignisse mit hoher bis sehr hoher Intensität

- Koagulation von Wasserdampf

- Entstehung großer Regentropfen

- in Cumulonimbuswolken

Q:

Wie groß ist der trocken- bzw. feuchtadiabatische Temperaturgradient und warum unterscheiden sie sich?

A:

trockenadiabat: ~ 1°C pro 100 m

feuchtadiabat: ~0,5°C pro 100 m

-> Kondensation von Wasser in gesättigter Luft gibt Wärme frei


Wenn erwärmte Luftmassen aufsteigen, reduziert sich die Temperatur, da der Luftdruck mit der Höhe abnimmt und durch die Ausdehnung eine Abkühlung induziert wird.

Q:

Aus welchen Teilprozessen setzt sich die Verdunstung zusammen?

A:

- Evaporation

- Transpiration

Q:

Was ist die Evaporation?

A:

Als Evaporation wird die Verdunstung über freien Wasserflächen (Seen) sowie von vegetationsfreien Landflächen bezeichnet. (passive Verdunstung)

Q:

Wie ist der Abfluss nach DIN 4049 allgemein bzw. quantitativ definiert?

A:

Allgemein: Unter dem Einfluss der Schwerkraft auf und unter der Landoberfläche sich bewegendes Wasser.

Quantitativ: Wasservolumen, das einen bestimmten Querschnitt in der Zeiteinheit durchfließt und einem Einzugsgebiet zugeordnet ist.

Q:

Welche Ernährungstypen gibt es in Fließgewässern u. a. (biotische Faktoren)? Wo treten diese Makrozoobenthos Individuen auf?

A:

- Zerkleinerer (Quelle)

- Weidegänger (Mittellauf)

- Filtrierer (Unterlauf/Mündung)



Physik der Erde

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Physik der Erde an der RWTH Aachen

Für deinen Studiengang Physik der Erde an der RWTH Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Physik der Erde Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Physik

Universität Marburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Physik der Erde
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Physik der Erde