2. Rhetorik: Kommunikation at RWTH Aachen

Flashcards and summaries for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Welches Kommunikationsmodell veröffentlichte Karl Bühler 1934?    

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Differenzieren Sie soziale Interaktion in kommunikative, prä- u. postkommunikative Phasen.

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

„Man kann sich nicht nicht verhalten. Verhalten hat Mitteilungscharakter.“ Erläutern Sie die beiden Sätze von Paul Watzlawick in Bezug auf Humankommunikation und im Vergleich zu mindestens einem anderen kommunikationstheoretischen Ansatz.
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodel - Meyer-Eppeler

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell: Shannon und Weaver

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell - Henning Franken und Huth

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell -  Hellmut K. Geißner
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell - Schulz von Thun 

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Vier Seiten einer Botschaft im Detail

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell - Watzlawick

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell - McKay
This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

Kommunikationsmodell von Shannon    

Your peers in the course 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen on StudySmarter:

2. Rhetorik: Kommunikation

Welches Kommunikationsmodell veröffentlichte Karl Bühler 1934?    
Organonmodell

2. Rhetorik: Kommunikation

Differenzieren Sie soziale Interaktion in kommunikative, prä- u. postkommunikative Phasen.
Eine Kommunikationssituation besteht aus diesen drei kommunikativen Phasen. Die präkommunikative Phase ist vor der Interaktion, beinhaltet also Planung und Vorbereitung, z.B. von Folien. Die kommunikative Phase ist die sprechsprachliche Phase, die kommunikative Handlung, z.B. eine Vorlesung. Die postkommunikative Phase ist nach der Interaktion, also die Nachbereitung, z.B. zum besseren Verständnis in die Bibliothek gehen. Es beschreibt den zeitlichen Verlauf sozialer Interaktion, der Unterschied liegt also im Zeitpunkt.

2. Rhetorik: Kommunikation

„Man kann sich nicht nicht verhalten. Verhalten hat Mitteilungscharakter.“ Erläutern Sie die beiden Sätze von Paul Watzlawick in Bezug auf Humankommunikation und im Vergleich zu mindestens einem anderen kommunikationstheoretischen Ansatz.
Watzlawick ist der Meinung, dass jede Form des Verhaltens in der Gegenwart eines Anderen Kommunikation ist, auch wenn es dem Sprecher nicht bewusst ist. Dazu zählen auch zufällige Ereignisse, wie z.B. wegschauen. Es ist Kommunikation, solange es vom Anderen wahrgenommen wird. Jedes Verhalten ist zudem ein Ausdruck vom im Unterbewusstsein verankerten.

Das Kommunikationsmodell nach McKay (1972) differenziert zwischen Information und Kommunikation. Das Ereignis liefert Informationen, wenn es uns veranlasst, etwas zu wissen oder zu glauben, was wir vorher nicht gewusst oder geglaubt haben. Informationsvorgänge treten zwischen zwei Lebewesen auf, wenn Signale von A das Zentrum von B beeinflussen. Kommunikation liegt aber nur dann vor, wenn B den A als ihm gegenüber handelnd wahrnimmt. Die Kommunikation erfordert in diesem Modell also Intentionalität, die Zuschreibung einer Senderabsicht durch den Hörer ist entscheidend. Interaktion wird hier mit Kommunikation gleichgesetzt

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodel - Meyer-Eppeler
Informationstheoretisches Kommunikationsmodell -1959

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell: Shannon und Weaver
Mathematisch-Soziologische Theorie der Kommunikation - 1949

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell - Henning Franken und Huth
Kommunikation als Problem der Linguistik - 1975

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell -  Hellmut K. Geißner
Situationsmodell - 1981

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell - Schulz von Thun 
Vier-Seiten-einer-Botschaft - 1977

2. Rhetorik: Kommunikation

Vier Seiten einer Botschaft im Detail
Bei diesem Modell werden Aspekte der zwischenmenschlichen Kommunikation als Einfluss auf die gesendete Nachricht, den Sender und den Empfänger verstanden.

So z.B. die Sachebene: In dieser Ebene geht es um die reine Feststellung einer Tatsache, die der Sender dem Empfänger mitteilen möchte. Diese Feststellung kann aber je nach Tonfall, Status oder Bekanntschaftsgrad von Sender und Empfänger unterschiedlich verstanden werden, was durch die Beziehungsebene gekennzeichnet wird. Von der Beziehung der Partner (wie oft / über was sie kommunizieren) ist abhängig, wie eine Botschaft verstanden wird. So kann z.B. „Ich habe Hunger“ von einem Kind gegenüber seiner Mutter anders verstanden werden als wenn eine Frau dies zu ihrem Partner sagt.
Die Ebene der Selbstkundgabe zeigt an, wie viel der Sender über sich preisgeben möchte, bzw. wieviel er auch ungewollt preisgibt, also wie genau er mit dem Empfänger kommunizieren möchte. Auf jeden Fall hat er aber ein Bedürfnis nach zwischenmenschlicher Kommunikation.
Die Appellebene bezeichnet den Teil, der durch die zwischenmenschliche Kommunikation beim Empfänger ankommt. Der Sender spricht also intentional und möchte etwas vom Empfänger. Dies kann aber durch Einflussfaktoren wie Beziehung, Tonfall, Befindlichkeit, … anders verstanden werden, als es vom Sender gemeint ist.

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell - Watzlawick
Axiome der Kommunikation - 1967

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell - McKay
Kommunikationsmodell lol - 1972

2. Rhetorik: Kommunikation

Kommunikationsmodell von Shannon    
Mathematische Theorie der Kommunikation - 1948

Sign up for free to see all flashcards and summaries for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to RWTH Aachen overview page

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie

Rhetorik

Personal & Organisation / Berufliche Entwicklung

4. VL: Entwicklung des Denkens nach Piagets

2. VL: Entwicklungspsych.

Wahrnehmung und Aufmerksamkeit

Einführung in die Psychologie

Lernen und Denken WS 20-21

Intelligenz und Leistung

Gedächtnis

Motivation & Emotion

Motivation und Emotion

Motivation und Emotion

Lernen und Denken

Statistik 1

Versuchsplanung

Gedächtnis

Lernen und Denken

Persönlichkeit

Einführung in die Psychologie

Psychologische Diagnostik

Kommunikation at

Universität Regensburg

Kommunikation at

Universität Koblenz-Landau

Kommunikation at

TU München

Kommunikation at

Hochschule Osnabrück

Kommunikation at

HafenCity Universität Hamburg

Similar courses from other universities

Check out courses similar to 2. Rhetorik: Kommunikation at other universities

Back to RWTH Aachen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for 2. Rhetorik: Kommunikation at the RWTH Aachen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards