Performance at Private Hochschule Göttingen | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Performance an der Private Hochschule Göttingen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Performance Kurs an der Private Hochschule Göttingen zu.

TESTE DEIN WISSEN
BSC Ziele auswählen 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorhandene Kernkompetenzen 
Erwartung des Kunden 
Relevante Kernprozesse 
Verfügbare Ressourcen 
U Kultur 
Vorhandene Partner 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Empirisch theoretisch 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hypothesen über reale Zusammenhänge 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Empirisch induktiv 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Erfahrungswissen statische Datenauswertung Kennzahlenzusammenhänge 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Umsetzung Wissensbilanz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Arbeitskreis Wissensbilanz
Interdisziplinäre teansv
In Österreich Pflicht bei Hochschulen 
Mit 53 Indikatoren 
Humankapital
Strukturkapital beziehungskapital
Weiterbildung Forschung Entwicklung 
Output kernprozesse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kritik Wissensbilanz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Herkömmliche Rechnungslegungsvorschriften
Monetär bewertbare Vermögensgegenstände 

Gut um Informationen an Kreditgeber zu geben 

Keine allgemeinen Standards für Erstellung 

Erstellung schnell gemacht 
Weiterentwicklung umpfmmagreich wie BSC

Bilanzbegriff 
Man kann nicht Kapital und Vermögen wissen darstellen 
Wie würde was finanziert ? Beim iwaswn 

Zielrichtung des Wissensbilanz  2.0
Wissenskapital =  Wissensvermögen 
Scheingenauigkeit 
Kann nicht zweifelsfrei zugeordnet werden 


Kritik an Wissensbilanz 
Österreich Indikatoren ungenau 

Problematik quantitativer Kennzahlen
Innovation wie in Kennzahlen 
Unerwünschte Lenkung 



Interessanter Ansatz zu unsichtbaren Erfolgsfaktoren 

Grosse Firmen möchten ihr wissen nicht nach außen darstellen 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Großbritannien Messung öffentlicher bereich
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Standardisierte Messung 
Hohe Transaktionskosten  Inspektion overlosf 

Transparebzheeinne 

Formale Verhaltensanpassung 

Arbeitsbelastung 
Frühpensionierung 

Kaum.nutuen 
Kennzahlenshow 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Leistungsmessung öffentlicher Bereich 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wie effizienter gestalten 

Ganzheitliche Betrachtung Gemeinwohl wichtiger als eiffizienz ?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Performance mgt Feuerwehr 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Leistungsbegriff 
Gesetzlichen Vorgaben
Brandschutz
Technische Hilfe bei Unfällen 
Vorbeugender Brandschutz 


Performance mgt
Messung Output Indikatoren 
Anzahl brarnde Notrufe menschenleben Brandtote schaden 
Reaktionszeit 
Kurze Reaktionszeiten 

Langfristige Beeinflussung 
Verfügbarkeit Nachwuchs

Demografische Entwicklung 
Fachkräftemangel
Ausbildung 
Umweltentlastung 
Leistungsqualität garantieren 


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Efqm
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Menschen Prozesse Ergebnisse 

Führung engwickz Mission Werte ethische Standards 
Überwachen verbessern foedern

Strategie eigene Leistungsfähigkeit 


Kundenorientierung
Partner Lieferanten
Ma Entwicklung
Fachlich. Methodisch sozial Personal 
Fähigkeiten wissen Transfer Planung orga Kommunikation Kooperation Fairplay Kreativität Teamfähigkeit Toleranz 

Führungsstil
Prozesse 
Ständige Verbesserung Innovation
Deming circle Plan do Check act 

Führen zielkonsequvenz
Gesellschaftliche Verantwortung
Ergebnisorientierung


Efqm  2003
Ausgewogene Ergebnisse 
Kundennutzen mehren 
Vision Inspiration Integrität
Mittels Prozessen lenken 
Durch Menschen erfolgreich sein 
Innovation Kreativität 
Partnerschaften 
Nachhaltige Zukunft sozial ökologisch 




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Anwendung efqm
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Radar selbstbewertungsphase 
Result appeoacg deployement Assessment Reviews 
Qualitätsverbesserung 
Für jedes der neun Kriterien 
Projektteams zur cerbesserung
Fragebogen 
Bewertungsworkshop
Bewertungsbögen 
Simulation Bewerbung und Qualitätspreise 


Selbstbewertungsphase 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung Einführung Wissensbilanz 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Einführung Unternehmen muss auch intensiv damit beschäftigen
Motivation Mitarbeiter diskutiert


1. Ausgangslage und Geschäftsmodell werden beschrieben 
Seit Analyse
2. Einflussfaktoren ermitteln 
Mitarbeiter
Zufriedenheit 
Strukturkapital 
Beziehungskapital
3. Einflussfaktoren analysieren und systematisieren 
Qualität Einflussfaktoren ausreichend 
Gquantitaet
Systematische Weiterentwicklung
4. Indikationen um Veränderung zu messen 
Fluktuationsquote 
Innovationswettnewerbe
5.wechselwirkungrn des intellektuellen Kapitals 
Um Ressourcen einsetzen zu können
6. Bestimmen des Entwicklungspotenzials des Wissenskapital
Wie kann man welches Potenzial realisieren 
Verstärkung 
7. Soll Größen definieren und Massnahmen zur Zielerreichung 
Zeitplan 
8.dokumentation in schriftlicher Form 
Instrument Organisationssteuerung 


Gegenüber dritte Geheimhaltung 

Einführung Wissensbilanz 
Top managemt
Gemeinsames Verständnis Erwartung der beteiligten Verantwortlichkeiten klar kommunikation funktioniert  Veränderungsprozess wird akzeptiert 

Gegenüber dritte Datenschutz 


Unterstützung durch top Management 
Gemeinsames Verständnis


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mögliche Probleme Performance Messung 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiedliche Rahmenbedingungen 

Gesetzvorgaben 

Keine direkt Marktkontrolle 
Leistungsverhalten Effizienz Vergleich 

Frage nach geeignete Indikatoren 
Zbsp Pisa Studie 
Zusammenhang zwischen 
Anforderungen runtergeschraubt mehr gute Noten 
Rolle äußerer Faktoren Eltern Nachhilfe 

Keine Möglichkeiten etwas zu ändern gesetzvorgaben 
Jobcenter 
Zielkonflikte 
Geeignete Indikatoren
Vergleichbarkeit der Daten 
Ausstattung der arnter , Menschen Population
Straßenlaternen Problem  nur oberflächliche info
Leistungsdefinition
Kein politisches Interesse 




Zusammenhang Pisa Test und Berufserfolg 

Lösung ausblenden
  • 49938 Karteikarten
  • 647 Studierende
  • 8 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Performance Kurs an der Private Hochschule Göttingen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
BSC Ziele auswählen 
A:
Vorhandene Kernkompetenzen 
Erwartung des Kunden 
Relevante Kernprozesse 
Verfügbare Ressourcen 
U Kultur 
Vorhandene Partner 
Q:
Empirisch theoretisch 
A:
Hypothesen über reale Zusammenhänge 
Q:
Empirisch induktiv 
A:
Erfahrungswissen statische Datenauswertung Kennzahlenzusammenhänge 
Q:
Umsetzung Wissensbilanz 
A:
Arbeitskreis Wissensbilanz
Interdisziplinäre teansv
In Österreich Pflicht bei Hochschulen 
Mit 53 Indikatoren 
Humankapital
Strukturkapital beziehungskapital
Weiterbildung Forschung Entwicklung 
Output kernprozesse
Q:
Kritik Wissensbilanz 
A:
Herkömmliche Rechnungslegungsvorschriften
Monetär bewertbare Vermögensgegenstände 

Gut um Informationen an Kreditgeber zu geben 

Keine allgemeinen Standards für Erstellung 

Erstellung schnell gemacht 
Weiterentwicklung umpfmmagreich wie BSC

Bilanzbegriff 
Man kann nicht Kapital und Vermögen wissen darstellen 
Wie würde was finanziert ? Beim iwaswn 

Zielrichtung des Wissensbilanz  2.0
Wissenskapital =  Wissensvermögen 
Scheingenauigkeit 
Kann nicht zweifelsfrei zugeordnet werden 


Kritik an Wissensbilanz 
Österreich Indikatoren ungenau 

Problematik quantitativer Kennzahlen
Innovation wie in Kennzahlen 
Unerwünschte Lenkung 



Interessanter Ansatz zu unsichtbaren Erfolgsfaktoren 

Grosse Firmen möchten ihr wissen nicht nach außen darstellen 


Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Großbritannien Messung öffentlicher bereich
A:
Standardisierte Messung 
Hohe Transaktionskosten  Inspektion overlosf 

Transparebzheeinne 

Formale Verhaltensanpassung 

Arbeitsbelastung 
Frühpensionierung 

Kaum.nutuen 
Kennzahlenshow 


Q:
Leistungsmessung öffentlicher Bereich 
A:
Wie effizienter gestalten 

Ganzheitliche Betrachtung Gemeinwohl wichtiger als eiffizienz ?
Q:
Performance mgt Feuerwehr 
A:
Leistungsbegriff 
Gesetzlichen Vorgaben
Brandschutz
Technische Hilfe bei Unfällen 
Vorbeugender Brandschutz 


Performance mgt
Messung Output Indikatoren 
Anzahl brarnde Notrufe menschenleben Brandtote schaden 
Reaktionszeit 
Kurze Reaktionszeiten 

Langfristige Beeinflussung 
Verfügbarkeit Nachwuchs

Demografische Entwicklung 
Fachkräftemangel
Ausbildung 
Umweltentlastung 
Leistungsqualität garantieren 


Q:
Efqm
A:
Menschen Prozesse Ergebnisse 

Führung engwickz Mission Werte ethische Standards 
Überwachen verbessern foedern

Strategie eigene Leistungsfähigkeit 


Kundenorientierung
Partner Lieferanten
Ma Entwicklung
Fachlich. Methodisch sozial Personal 
Fähigkeiten wissen Transfer Planung orga Kommunikation Kooperation Fairplay Kreativität Teamfähigkeit Toleranz 

Führungsstil
Prozesse 
Ständige Verbesserung Innovation
Deming circle Plan do Check act 

Führen zielkonsequvenz
Gesellschaftliche Verantwortung
Ergebnisorientierung


Efqm  2003
Ausgewogene Ergebnisse 
Kundennutzen mehren 
Vision Inspiration Integrität
Mittels Prozessen lenken 
Durch Menschen erfolgreich sein 
Innovation Kreativität 
Partnerschaften 
Nachhaltige Zukunft sozial ökologisch 




Q:
Anwendung efqm
A:
Radar selbstbewertungsphase 
Result appeoacg deployement Assessment Reviews 
Qualitätsverbesserung 
Für jedes der neun Kriterien 
Projektteams zur cerbesserung
Fragebogen 
Bewertungsworkshop
Bewertungsbögen 
Simulation Bewerbung und Qualitätspreise 


Selbstbewertungsphase 

Q:
Entwicklung Einführung Wissensbilanz 
A:
Einführung Unternehmen muss auch intensiv damit beschäftigen
Motivation Mitarbeiter diskutiert


1. Ausgangslage und Geschäftsmodell werden beschrieben 
Seit Analyse
2. Einflussfaktoren ermitteln 
Mitarbeiter
Zufriedenheit 
Strukturkapital 
Beziehungskapital
3. Einflussfaktoren analysieren und systematisieren 
Qualität Einflussfaktoren ausreichend 
Gquantitaet
Systematische Weiterentwicklung
4. Indikationen um Veränderung zu messen 
Fluktuationsquote 
Innovationswettnewerbe
5.wechselwirkungrn des intellektuellen Kapitals 
Um Ressourcen einsetzen zu können
6. Bestimmen des Entwicklungspotenzials des Wissenskapital
Wie kann man welches Potenzial realisieren 
Verstärkung 
7. Soll Größen definieren und Massnahmen zur Zielerreichung 
Zeitplan 
8.dokumentation in schriftlicher Form 
Instrument Organisationssteuerung 


Gegenüber dritte Geheimhaltung 

Einführung Wissensbilanz 
Top managemt
Gemeinsames Verständnis Erwartung der beteiligten Verantwortlichkeiten klar kommunikation funktioniert  Veränderungsprozess wird akzeptiert 

Gegenüber dritte Datenschutz 


Unterstützung durch top Management 
Gemeinsames Verständnis


Q:
Mögliche Probleme Performance Messung 
A:

Unterschiedliche Rahmenbedingungen 

Gesetzvorgaben 

Keine direkt Marktkontrolle 
Leistungsverhalten Effizienz Vergleich 

Frage nach geeignete Indikatoren 
Zbsp Pisa Studie 
Zusammenhang zwischen 
Anforderungen runtergeschraubt mehr gute Noten 
Rolle äußerer Faktoren Eltern Nachhilfe 

Keine Möglichkeiten etwas zu ändern gesetzvorgaben 
Jobcenter 
Zielkonflikte 
Geeignete Indikatoren
Vergleichbarkeit der Daten 
Ausstattung der arnter , Menschen Population
Straßenlaternen Problem  nur oberflächliche info
Leistungsdefinition
Kein politisches Interesse 




Zusammenhang Pisa Test und Berufserfolg 

Performance

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Performance Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Performance Management

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Performance Marketing

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Performance Analysis

Universität Wien

Zum Kurs
Performance Mesurement

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Performance
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Performance