Klinische Psy. (5) at Private Hochschule Göttingen

Flashcards and summaries for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen

Arrow Arrow

It’s completely free

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Study with flashcards and summaries for the course Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Was sind die vier Orientierungen der Verhaltenstherapie?

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Nenne die drei Level der Kognition die Beck unterscheidet

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Nenne die berufsethischen Grundprinzipien der Psychotherapie


This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Was sind die allgemeinen Behandlungsziele der Verhaltenstherapie?


Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Welche zwei Arten der Verhaltensanalyse gibt es?

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Was steht hinter der kognitiven Umstrukturierung?


Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Was sind die Ziele der Psychotherapie ?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Nenne die vier Prinzipien des ethischen Handelns in der Medizin

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Nenne vier Richtungen und Verfahren der Psychotherapie


Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Nenne vier wissenschaftlich anerkannte Verfahren

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Was ist Psychotherapie ?

This was only a preview of our StudySmarter flashcards.
Flascard Icon Flascard Icon

Millions of flashcards created by students

Flascard Icon Flascard Icon

Create your own flashcards as quick as possible

Flascard Icon Flascard Icon

Learning-Assistant with spaced repetition algorithm

Sign up for free!

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Was sind die Ziele und Methoden des Stressimpfungstrainings?

Your peers in the course Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen create and share summaries, flashcards, study plans and other learning materials with the intelligent StudySmarter learning app.

Get started now!

Flashcard Flashcard

Exemplary flashcards for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen on StudySmarter:

Klinische Psy. (5)

Was sind die vier Orientierungen der Verhaltenstherapie?


  • Problemorientierung (aktuelles Problem)
  • Bedingungsorientierung (Interventionen entsprechend den auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des problematischen Verhaltens)
  • Handlungsorientierung (notwendige Eigenaktivität des Patienten) und
  • Zielorientierung (explizite Definition von überprüfbaren Zielen)



Klinische Psy. (5)

Nenne die drei Level der Kognition die Beck unterscheidet

Beck unterscheidet drei Level der Kognition:

1. Das erste Level beinhaltet kognitive Schemata

  • Schemata beeinflussen die Identifikation, Interpretation, Einordnung und Bewertung von Erfahrungen
  • Schemata werden als andauernd, starr und von unseren bisherigen Erfahrungen beeinflusst beschrieben
  • Sie repräsentieren unsere Erfahrungen
  • Kognitive Schemata können von Situationen in der Umwelt aktiviert werden

2.  Nach Aktivierung steuern die Schemata auf dem zweiten Level der Kognition die Informationsverarbeitung

  •  Die jeweilige Situation wird dadurch dysfunktional und analog zum Schema interpretiert

3.  Beide Level triggern dysfunktionale Gedanken

  • Diese Gedanken rufen bestimmte Emotionen und Verhalten hervor


Klinische Psy. (5)

Nenne die berufsethischen Grundprinzipien der Psychotherapie


Vier-Prinzipien-Modell von Beauchamp und Childress

  • Nichtschädgung 
    • Das Prinzip der Schadensvermeidung fordert, schädliche Eingriffe zu unterlassen.
  • Autonomie
    • Das Autonomieprinzip gesteht jeder Person Entscheidungsfreiheit und das Recht auf Förderung der Entscheidungsfähigkeit zu.
  • Fürsorge
    • Das Prinzip der Fürsorge verpflichtet den Behandler zu aktivem Handeln, das das Wohl des Patienten fördert und ihm nützt.
  • Gleichheit
    • Das Prinzip der Gerechtigkeit fordert eine faire Verteilung von Gesundheitsleistungen. 
    • Nicht immer gegeben: z.B. bei Flüchtlingen mit ungeklärter Aufenthaltsgenehmigung
  • Abstinenz
    • Danach dürfen Psychotherapeuten die therapeutische Vertrauensbeziehung nicht zur Befriedigung eigener Interessen, Wünsche und Bedürfnisse nutzen.



Klinische Psy. (5)

Was sind die allgemeinen Behandlungsziele der Verhaltenstherapie?


  • Reduktion der Symptomatik 
  • verbesserte Selbstregulation des Patienten
  • Psychoedukation des Patienten 
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Klinische Psy. (5)

Welche zwei Arten der Verhaltensanalyse gibt es?

Die Verhaltensanalyse ist ein Teil der Problemanalyse

  • Von besonderer Bedeutung ist die Unterscheidung zwischen horizontaler und vertikaler Verhaltensanalyse


Horizontale Verhaltensanalyse: (synonym auch „Verhalten-in-Situationen“)
=Mikroanalyse

→ Abhängigkeit des Verhaltens von vorausgehenden und nachfolgenden Bedingungen

  • zentrales diagnostisches Verfahren in der (kognitiven) Verhaltenstherapie
  • Basis: SORKC-Modell 


Vertikale Verhaltensanalyse:
=Makroanalyse

Vertikale Verhaltensanalyse: Analyse übergeordneter, verhaltenssteuernder, meist habitualisierter Pläne und Regeln des Patienten, z.B. mit Hilfe der Plananalyse


Makroanalyse: Beschreibung des problematischen Verhaltens im Gesamtkontext des Patienten vor dem Hintergrund seiner Lebensgeschichte unter Beachtung relevanter Lernerfahrungen


Klinische Psy. (5)

Was steht hinter der kognitiven Umstrukturierung?


Kognitive Komponenten = Gedanken, Einstellung, Erwartungen, Attributionen

  • verantwortlich für Entstehung und Aufrechterhaltung der jeweiligen Probleme
  • möglichst direkt verändern


Beck: kognitive Schemata und dysfunktionale Kognitionen


dysfunktionalen Gedanken


Grundlage der kognitiven Umstrukturierung:

  • Modelle des kognitiven Lernens, in denen Prozesse der Informationsaufnahme und Informationsverarbeitung als entscheidende Kerngrößen angesehen werden

Mahoney (1974) hat diese Vorstellungen, auf denen die kognitive Verhaltenstherapie basiert, folgendermaßen umrissen:

  • Der menschliche Organismus reagiert v. a. auf die kognitive (innere) Repräsentation, also die Darstellung oder die Abbildung seiner Umgebung und nicht auf die Umgebung selbst
  • Diese kognitiven Repräsentationen sind funktional mit den Lernprozessen verbunden
  • Menschliches Lernen ist zum Großteil kognitiv vermittelt
  • Gedanken, Gefühle und Verhalten sind interaktiv, und sie bedingen einander

Klinische Psy. (5)

Was sind die Ziele der Psychotherapie ?

Die allgemeinen Ziele einer Psychotherapie können variieren:
• je nach Grundorientierung des Therapeuten
• der jeweiligen Problemkonstellation und ihrem Kontext
• dem Stadium der Therapie (Nah- und Fernziele)


Ziele:
1. Leidensreduktion: seelischer Leidensdruck in Form von belastenden Gefühlen
etc. aber auch Leidensreduktion im Zs.hang mit körperlichem Leiden
2. Reduktion von Symptomatik: messbare Reduktion von Beschwerden, z.B .Panikattacken
3. Veränderung kritisch belastender Muster: Verhaltens-, Emotions- und
Einstellungsmuster 
die evtl. sogar für die Person selber oder für andere
gefährlich sind
4. Fähigkeit zur erfolgreichen Lebens- und Problembewältigung: stabiles
Selbstwertgefühls, die Verbesserung der Urteilsfähigkeit, Umgang mit
Herausforderungen

Klinische Psy. (5)

Nenne die vier Prinzipien des ethischen Handelns in der Medizin

● Selbstbestimmungsrecht des Patienten (respect for autonomy)
● Prinzip der Schadensvermeidung (non-maleficence)
● Patientenwohl (beneficence)
● Soziale Gerechtigkeit (justice)

Klinische Psy. (5)

Nenne vier Richtungen und Verfahren der Psychotherapie


Kognitiv-verhaltenstherapeutische Ansätze
Systemische Ansätze
Humanistisch-existialstische Ansätze
Tiefenpsychologische, psychodynamische, psychoanalytische Ansätze


Klinische Psy. (5)

Nenne vier wissenschaftlich anerkannte Verfahren


(wissenschaftliche Stellungnahme über den Forschungsstand; wissenschaftliche Anerkennung)

  • Analytische PT
  • tiefenpsychologisch fundierte PT
  • Verhaltenstherapie
  • systemische Therapie


--> Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen


Klinische Psy. (5)

Was ist Psychotherapie ?

Teilgebiet der Klinischen Psychologie

  • bewusster und geplanter interaktionaler Prozess zur Beeinflussung von Verhaltensstörungen und Leidenszustanden, die in einem Konsensus (möglichst zwischen Patient, Therapeut und Bezugsgruppe) für behandlungsbedürftig gehalten werden
  • ...durch Kommunikation meist verbal, aber auch nonverbal...
  • ...in Richtung eines definierten, nach Möglichkeit gemeinsam erarbeiteten Ziels (Symptomminimalisierung und/oder Strukturänderung der Persönlichkeit)...
  • ...mittels lehrbarer Techniken auf der Basis einer Theorie des normalen und pathologischen Verhaltens.
  •  tragfähige emotionale Bindung notwendig


  • empirisch belegte Methoden

Klinische Psy. (5)

Was sind die Ziele und Methoden des Stressimpfungstrainings?

Methoden:

  • Erarbeitung individueller »angemessener« Formulierungen, Modellierung der Formulierungen vom Therapeuten und Training über Rollenspiele und Konfrontation
  • Fortwährendes Aufsuchen von Stresssituationen im Alltag → »immunisierende Wirkung« für Stress und Angstsituationen 


Ziele:

  • angemessene Selbstorganisation systematisch nutzen, um besser mit belasten bzw. Stress auslösen Situation umgehen zu können
  • Erarbeitung und trainingsförderliche Kognitionen


Sign up for free to see all flashcards and summaries for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen

Singup Image Singup Image
Wave

Other courses from your degree program

For your degree program Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen there are already many courses on StudySmarter, waiting for you to join them. Get access to flashcards, summaries, and much more.

Back to Private Hochschule Göttingen overview page

Wahrnehmung

Statistik I

Diagnostik

Testtheorie

Klinische Psychologie Basis

Statistik 2

Sozialpsychologie

Forschung

Statistik 2

Allgemeine Psychologie 1

Neurowissenschaften und Psychotherapie

E-Health

Biologie

Entwicklungspsychologie

Klinische Psychologie 4. Semester

Allgemeine Psychologie I - Induktives und Deduktives Denen

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie

Gesundheitspsychologie Basis

Differenzielle Psychologie

Gesundheitspsychologie Aufbau

Differentielle Psychologie

Diagnostische Verfahren

BioPsych

Biologische Psychologie

Diagnostische Erhebungsverfahren 3

Differentialpsychologie

Klinische Psychologie Basis III

Allgemeine Psychologie

Klinische Psychologie Basis

E-Health (Einführung)

Entwicklung Erwachsene

Klinische Psychologie Aufbau II

A. u. O. (5)

Psychologische Diagnostik

Entwicklungspsychologie

Sozialpsychologie II

Gesundheitspsychologie I

Statistik 1

Entwicklungspsychologie II

Testtheorie

Pädagogische Psychologie

Statistik II

Klinische Psychologie I

Klinische at

Universität zu Kiel

Klinische 1 at

Freie Universität Berlin

Klinische at

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Klinische 2 at

SRH Hochschule Heidelberg

Klinische at

Universität Witten/ Herdecke

Similar courses from other universities

Check out courses similar to Klinische Psy. (5) at other universities

Back to Private Hochschule Göttingen overview page

What is StudySmarter?

What is StudySmarter?

StudySmarter is an intelligent learning tool for students. With StudySmarter you can easily and efficiently create flashcards, summaries, mind maps, study plans and more. Create your own flashcards e.g. for Klinische Psy. (5) at the Private Hochschule Göttingen or access thousands of learning materials created by your fellow students. Whether at your own university or at other universities. Hundreds of thousands of students use StudySmarter to efficiently prepare for their exams. Available on the Web, Android & iOS. It’s completely free.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
X

StudySmarter - The study app for students

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Rating
Start now!
X

Good grades at university? No problem with StudySmarter!

89% of StudySmarter users achieve better grades at university.

50 Mio Flashcards & Summaries
Create your own content with Smart Tools
Individual Learning-Plan

Learn with over 1 million users on StudySmarter.

Already registered? Just go to Login