Gentik Und Molekular at Medizinische Universität Wien | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für gentik und molekular an der Medizinische Universität Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen gentik und molekular Kurs an der Medizinische Universität Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN
Wie viele Gene umfasst das menschliche Genom?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
20 000 bis 25 000 Gene. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind sogenannte Allele und was definieren sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sind Gene an gleicher lokalisierter Stelle von mütterliche und väterliche Chromosomen.

Allele identisch -> homozygot
(=reinerbig) 
Allele unterschiedlich -> heterozygot
(=mischerbig) 

Nur ein Allel Allergene des X - Chromosoms -> hemizygot 
(=nur bei Mann) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wozu dient ein Gen in der DNA?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Als spezifische Informationseinheit an definierter Position.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Genotyp und Phänotyp?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
 Genotyp= genetische Information.
 Phänotyp=  Erscheinungsbild. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aus wie vielen Basenpaaren bzw. Basentripletts besteht ein Gen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ca. 1000 - 10 000 Basenpaaren. 
= ca. 300 - 3000 Basentripletts. 

=>
Die 23 Chromosomen enthalten DNA mit ca. 3 mrd. Basenpaaren. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist der sogenannte Genlocus?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Genetische Information an Genort. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dominanz, Rezessivität und Kodominanz basieren auf Allelen.
Was definieren sie?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
* Dominanz:
Allel überdeckt das andere, indem es alleine als Erscheinungsbild auftritt.
* Rezessivität:
Allele, die sich in Phänotypen nicht ausdrücken.
*Kodominanz:
Beide Allele drücken sich in Phänotyp aus.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist das Genom des Menschen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ist Gesamtheit aller Gene.

21 500 Gene auf haploiden Chromosomensatz.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was besagt das 1. Mendel-Gesetzt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Uniformitätsregel:
Kreuzt man eine homozygote P1 miteinander, so weist F1 einen einheitlichen Phänotypen auf.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche 3 Voraussetzungen müssen bei den Mendel Gesetzen gelten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Parentalgeneration muss homozygot sein
  • Phänotypen müssen unterschiedlich sein
  • Merkmale liegen auf unterschiedlichen Chromosomen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Worauf beruht die Vererbung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Meiose und ihre zufällige Verteilung homologer Chromosomen. 

Kombinationsmöglichkeiten beim Zusammentreffen von Ei- und Samenzelle. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche drei Grundformen von Erbgängen gibt es nach Mendel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
RR = homozygot dominant
rr = homozygot rezessiv
Rr = heterozygot bei dominant-rezessiven Erbgang
Lösung ausblenden
  • 79020 Karteikarten
  • 675 Studierende
  • 21 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen gentik und molekular Kurs an der Medizinische Universität Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Wie viele Gene umfasst das menschliche Genom?
A:
20 000 bis 25 000 Gene. 
Q:
Was sind sogenannte Allele und was definieren sie?
A:
Sind Gene an gleicher lokalisierter Stelle von mütterliche und väterliche Chromosomen.

Allele identisch -> homozygot
(=reinerbig) 
Allele unterschiedlich -> heterozygot
(=mischerbig) 

Nur ein Allel Allergene des X - Chromosoms -> hemizygot 
(=nur bei Mann) 
Q:
Wozu dient ein Gen in der DNA?
A:
Als spezifische Informationseinheit an definierter Position.
Q:
Was sind Genotyp und Phänotyp?
A:
 Genotyp= genetische Information.
 Phänotyp=  Erscheinungsbild. 
Q:
Aus wie vielen Basenpaaren bzw. Basentripletts besteht ein Gen?
A:
Ca. 1000 - 10 000 Basenpaaren. 
= ca. 300 - 3000 Basentripletts. 

=>
Die 23 Chromosomen enthalten DNA mit ca. 3 mrd. Basenpaaren. 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was ist der sogenannte Genlocus?
A:
Genetische Information an Genort. 
Q:
Dominanz, Rezessivität und Kodominanz basieren auf Allelen.
Was definieren sie?
A:
* Dominanz:
Allel überdeckt das andere, indem es alleine als Erscheinungsbild auftritt.
* Rezessivität:
Allele, die sich in Phänotypen nicht ausdrücken.
*Kodominanz:
Beide Allele drücken sich in Phänotyp aus.
Q:
Was ist das Genom des Menschen?
A:
Ist Gesamtheit aller Gene.

21 500 Gene auf haploiden Chromosomensatz.
Q:
Was besagt das 1. Mendel-Gesetzt?
A:
Uniformitätsregel:
Kreuzt man eine homozygote P1 miteinander, so weist F1 einen einheitlichen Phänotypen auf.
Q:
Welche 3 Voraussetzungen müssen bei den Mendel Gesetzen gelten?
A:
  • Parentalgeneration muss homozygot sein
  • Phänotypen müssen unterschiedlich sein
  • Merkmale liegen auf unterschiedlichen Chromosomen
Q:
Worauf beruht die Vererbung?
A:
Meiose und ihre zufällige Verteilung homologer Chromosomen. 

Kombinationsmöglichkeiten beim Zusammentreffen von Ei- und Samenzelle. 
Q:
Welche drei Grundformen von Erbgängen gibt es nach Mendel?
A:
RR = homozygot dominant
rr = homozygot rezessiv
Rr = heterozygot bei dominant-rezessiven Erbgang
gentik und molekular

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden gentik und molekular
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen gentik und molekular