VL6 - Schwangerschaft Und Geburt at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für VL6 - Schwangerschaft und Geburt an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen VL6 - Schwangerschaft und Geburt Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie beeinflusst die DNA unser Erleben und Verhalten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Homologe Rekombination: durch Crossover, Chromosomen eines Chromosomenpaars können untereinander Dann-Stücke austauschen
  •  Stellt genetische Vielfalt sicher

DNA Liefert Code für Proteinproduktion, die Einfluss nehmen auf sensorische, neuronale und physiologische Prozesse, die mit Verhalten im Zusammenhang stehen

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pränatale Entwicklung: Zygotenstadium


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erste 2 Lebenswochen
  • Auf dem Weg zur Gebärmutter beginnt Umwandlung von Zygote in ein Embryo durch Mitose (Zellteilung in identische Tochterzellen)

 

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pränatale Entwicklung: Embryonalstadium


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 3.-8. Lebenswoche
  • Differenzierung von Organsystemen
  • Ausbildung spezialisierter Strukturen und Funktionen
  • Äußere Zellmasse bildet Fruchtblase
  • Innere Zellmasse wird zum Embryo, bildet drei Schichten aus, die sich zu körperlichen Strukturen ausbilden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

​Embryonalstadium: Drei Schichten der inneren Zellmasse


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ektoderm: Nervensystem, Nägel, Zähne, Innenohr, Augenlinsen, äußere Oberfläche der Haut
  •  Ausbildung des Neuralohrs nach 4 Wochen, ermöglicht cephalocaudale Entwicklung (Neurogenese, Rückenmark und Gehirn)
  • Mesoderm: Muskeln, Knochen, Blutkreislaufsystem, innere Schichten der Haut und anderer Organe
  • Endoderm: Verdauungssystem, Lunge, Harntrakt, Drüsen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was sind die vier Basiprozesse für Entwicklung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Mitose
  • 2. Zellmigration
  • 3. Zelldifferenzierung
  • 4. Zelltod
  • Zusätzlich Hormonelle Steuerung aller Prozesse 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Pränatale Entwicklung: Fötalstadium


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • : 9. Lebenswoche bis Geburt
  • Weitere Ausdifferenzierung
  • Entwicklung aller wesentlichen Sinnesleistungen
  • Erste Verhaltensweisen wie Bewegung, Schlaf-Wach-Zeiten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was schützt das Kind im Mutterleib?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fruchtblase: Durchsichtige Flüssigkeit, die Fetus umgibt
  • Nabelschnur: Bindegewebe mit Blutgefäßen, die Fetus und Plazenta verbinden
  • Plazenta: Unterstützungsorgan, trennt Blutkreislaufsysteme von Fetus und Mutter durch halbdurchlässige Membran für den Austausch von O2, CO2, Nährstoffe und Abfallstoffe
  •  unvollkommene Abwehrschranke gegen Giftstoffe und Keime!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Teratogene und wovon hängt eine schwere Schädigung ab?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Externe Wirkstoffe, die die Plazentaschranke durchdringen können und zur Schädigung und Tod des Fetus führen können:
  • Alkohol, Nikotin, Illegale Drogen, Medikamente
  • 1) Defekte durch Teratogene in den Sensiblen Phasen:
  • Wirkung in der Embryonalzeit: Strukturelle Veränderungen
  • Wirkung in der Fötalzeit: Funktionelle Veränderungen
  • 2) Dosis-Reaktions-Beziehung: Ausmaß, in dem Organismus einem Wirkfaktor ausgesetzt ist, wirkt verstärkend auf die Wirkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Beispiele für Teratogene


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Spezifische Medikamente (z. B. Pille, Contergan mit Thalidomid)
  • Umweltgifte (z. B. Quecksilber)
  • Infektionserreger durch Krankheiten der Mutter (z. B. AIDS, Windpocken; Röteln)
  • Nikotin: O2-Mangel bei Mutter und Kind führt zu verlangsamtem Wachstum, geringem Geburtsgewicht, Risiko für plötzlichen Kindstod, weitere Probleme wie geringerer IQ, Hörschäden, Krebs
  • Alkohol: Alkoholspektrumsstörungen (FASD) beinhalten u. a. Minderwuchs, Kleinköpfigkeit, Gesichtsveränderung, Organische Schädigung, Geistige und motorische Entwicklungsverzögerung u. v. m.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wa sind neben Teratogenen weitere pränatale Risikofaktoren?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alter der Mutter (<18 >35)
  • Ernährung (einseitig, Unterernährung)
  • Mütterlicher Stress in Schwangerschaft durch Cortisol und Adrenalin (Ängstlichkeit und Depressivität in der SS führt zu Verhaltensproblemen im Alter von 2 Jahren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Apgar-Test?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Apgar-Test: frühzeitige Überprüfung der Herzfrequenz, Atmungsaktivität, Reflexauslösbarkeit, Muskeltonus und Hautfärbung 
  • Auf einer Skala werden die jeweiligen Parameter mit 0, 1, oder 2 Punkten bewertet, um abzuschätzen, ob ein potentiell lebensbedrohlicher Zustand und die Notwendigkeit medizinischer Intervention vorliegt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Was ist eine Frühgeburt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vor Vollendung der 35. SSW
  • Überlebensfähig mit medizinischer Unterstützung ab ca. 23 Wochen
  • Erhöhtes Risiko medizinischer Komplikationen mit Spätfolgen
  •  Intelligenzminderungen, Lernstörungen, Verhaltensprobleme (Kompensation durch spezielle Förderungsmaßnahmen möglich)
Lösung ausblenden
  • 162755 Karteikarten
  • 1727 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen VL6 - Schwangerschaft und Geburt Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie beeinflusst die DNA unser Erleben und Verhalten?

A:
  • Homologe Rekombination: durch Crossover, Chromosomen eines Chromosomenpaars können untereinander Dann-Stücke austauschen
  •  Stellt genetische Vielfalt sicher

DNA Liefert Code für Proteinproduktion, die Einfluss nehmen auf sensorische, neuronale und physiologische Prozesse, die mit Verhalten im Zusammenhang stehen

 

Q:

Pränatale Entwicklung: Zygotenstadium


A:
  • Erste 2 Lebenswochen
  • Auf dem Weg zur Gebärmutter beginnt Umwandlung von Zygote in ein Embryo durch Mitose (Zellteilung in identische Tochterzellen)

 

 

Q:

Pränatale Entwicklung: Embryonalstadium


A:
  • 3.-8. Lebenswoche
  • Differenzierung von Organsystemen
  • Ausbildung spezialisierter Strukturen und Funktionen
  • Äußere Zellmasse bildet Fruchtblase
  • Innere Zellmasse wird zum Embryo, bildet drei Schichten aus, die sich zu körperlichen Strukturen ausbilden
Q:

​Embryonalstadium: Drei Schichten der inneren Zellmasse


A:
  • Ektoderm: Nervensystem, Nägel, Zähne, Innenohr, Augenlinsen, äußere Oberfläche der Haut
  •  Ausbildung des Neuralohrs nach 4 Wochen, ermöglicht cephalocaudale Entwicklung (Neurogenese, Rückenmark und Gehirn)
  • Mesoderm: Muskeln, Knochen, Blutkreislaufsystem, innere Schichten der Haut und anderer Organe
  • Endoderm: Verdauungssystem, Lunge, Harntrakt, Drüsen
Q:


Was sind die vier Basiprozesse für Entwicklung?
A:
  • 1. Mitose
  • 2. Zellmigration
  • 3. Zelldifferenzierung
  • 4. Zelltod
  • Zusätzlich Hormonelle Steuerung aller Prozesse 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Pränatale Entwicklung: Fötalstadium


A:
  • : 9. Lebenswoche bis Geburt
  • Weitere Ausdifferenzierung
  • Entwicklung aller wesentlichen Sinnesleistungen
  • Erste Verhaltensweisen wie Bewegung, Schlaf-Wach-Zeiten
Q:

Was schützt das Kind im Mutterleib?

A:
  • Fruchtblase: Durchsichtige Flüssigkeit, die Fetus umgibt
  • Nabelschnur: Bindegewebe mit Blutgefäßen, die Fetus und Plazenta verbinden
  • Plazenta: Unterstützungsorgan, trennt Blutkreislaufsysteme von Fetus und Mutter durch halbdurchlässige Membran für den Austausch von O2, CO2, Nährstoffe und Abfallstoffe
  •  unvollkommene Abwehrschranke gegen Giftstoffe und Keime!
Q:

Was sind Teratogene und wovon hängt eine schwere Schädigung ab?


A:
  • Externe Wirkstoffe, die die Plazentaschranke durchdringen können und zur Schädigung und Tod des Fetus führen können:
  • Alkohol, Nikotin, Illegale Drogen, Medikamente
  • 1) Defekte durch Teratogene in den Sensiblen Phasen:
  • Wirkung in der Embryonalzeit: Strukturelle Veränderungen
  • Wirkung in der Fötalzeit: Funktionelle Veränderungen
  • 2) Dosis-Reaktions-Beziehung: Ausmaß, in dem Organismus einem Wirkfaktor ausgesetzt ist, wirkt verstärkend auf die Wirkung
Q:

Nenne Beispiele für Teratogene


A:
  • Spezifische Medikamente (z. B. Pille, Contergan mit Thalidomid)
  • Umweltgifte (z. B. Quecksilber)
  • Infektionserreger durch Krankheiten der Mutter (z. B. AIDS, Windpocken; Röteln)
  • Nikotin: O2-Mangel bei Mutter und Kind führt zu verlangsamtem Wachstum, geringem Geburtsgewicht, Risiko für plötzlichen Kindstod, weitere Probleme wie geringerer IQ, Hörschäden, Krebs
  • Alkohol: Alkoholspektrumsstörungen (FASD) beinhalten u. a. Minderwuchs, Kleinköpfigkeit, Gesichtsveränderung, Organische Schädigung, Geistige und motorische Entwicklungsverzögerung u. v. m.
Q:

Wa sind neben Teratogenen weitere pränatale Risikofaktoren?

A:
  • Alter der Mutter (<18 >35)
  • Ernährung (einseitig, Unterernährung)
  • Mütterlicher Stress in Schwangerschaft durch Cortisol und Adrenalin (Ängstlichkeit und Depressivität in der SS führt zu Verhaltensproblemen im Alter von 2 Jahren
Q:

Was versteht man unter dem Apgar-Test?


A:


  • Apgar-Test: frühzeitige Überprüfung der Herzfrequenz, Atmungsaktivität, Reflexauslösbarkeit, Muskeltonus und Hautfärbung 
  • Auf einer Skala werden die jeweiligen Parameter mit 0, 1, oder 2 Punkten bewertet, um abzuschätzen, ob ein potentiell lebensbedrohlicher Zustand und die Notwendigkeit medizinischer Intervention vorliegt
Q:


Was ist eine Frühgeburt?
A:
  • Vor Vollendung der 35. SSW
  • Überlebensfähig mit medizinischer Unterstützung ab ca. 23 Wochen
  • Erhöhtes Risiko medizinischer Komplikationen mit Spätfolgen
  •  Intelligenzminderungen, Lernstörungen, Verhaltensprobleme (Kompensation durch spezielle Förderungsmaßnahmen möglich)
VL6 - Schwangerschaft und Geburt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang VL6 - Schwangerschaft und Geburt an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang VL6 - Schwangerschaft und Geburt an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten VL6 - Schwangerschaft und Geburt Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Schwangerschaft & Geburt

University of Zürich

Zum Kurs
Schwangerschaft und Geburt

University of Basel

Zum Kurs
05 Schwangerschaft, Vorbereitung Geburt

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden VL6 - Schwangerschaft und Geburt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen VL6 - Schwangerschaft und Geburt