Medizin at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Medizin an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Medizin Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Fibrae bezeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Faser

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gliazellen übernehmen vielfältige Aufgaben unter anderem sind sie in den Prozess der Neurotransmission beteiligt. Nenne ein Beispiel

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

z.B. durch die Regulation der extrazellulären Transmitterkonzentration

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Stria bezeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vertiefung, Rille

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne alle Funktionen der Oligodendrozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Die Oligodendrozyten bilden die Myelinschichten der Axone • Die Myelinschichten bilden eine effektive elektrische Isolierung • Ermöglichen die schnelle Weiterleitung elektrischer Signale • Die Signale Laufen nicht stetig sondern saltatorisch • Die Signale können dadurch sehr schnell große Entfernungen zurücklegen • Grundlage komplexer Informationsverarbeitung • Eine dickere Myelinscheide stellt eine bessere Isolierung dar und geht mit einer besseren Signalübertragung einher • Oligodendrozyten versorgen die Axone mit Glukose bzw. Milchsäure • Eine Zerstörung der Myelinscheiden wie in der Multiplen Sklerose verdeutlicht, wie abhängig das ZNS von dieser Isolierung ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne alle Funktionen der Astrozyten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Häufigste Gliazellenart im Gehirn • Liegen an der Hirnoberfläche und den Blutgefäßen an, die das Gehirn durchziehen • Sie versorgen die Nervenzellen u.a. mit Sauerstoff und Glukose • Steuern den Blutfluss und das Blutvolumen über die Freisetzung von vasodilatorischen oder vasokonstiktiven Substanzen • Besitzen Bindungsstellen für Neurotransmitter und regulieren die Nährstoffversorgung der Nervenzellen ja nach deren Aktivität • Können auch ihrerseits selbst Botenstoffe freisetzen und die Neuronen beeinflussen • Beteiligung an der Blut-Hirn-Schranke

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Tractus bezeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Trackt, Strang

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Eigenschaften der Formatio Reticularis

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Heterogene Ansammlung unterschiedlicher neuronaler Kerngebiete • Ursprüngliche Annahme einer netzartig, zusammenhängenden Formation  und eines „Allgemeinen Aufsteigenden Aktivierungssystems, ARAS“ (z.B. durch Läsionsstudien. Koma nach Schädigung des Hirnstamms) • Mit der Weiterentwicklung histologischer Methoden, konnten den Kernen spezifische Projektionen und verschiedene Funktionen zugewiesen werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sind die grauen Zellen wirklich grau?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 In mikroskopischer Betrachtung sind die Zellen der GS und WS eher farblos • In makroskopischer Betrachtung erscheinen die Zellen der GS aufgrund der hohen Dichte grau • Insbesondere wenn Blutzirkulation längere Zeit  unterbrochen wird und nach Fixierung (Formalin)
• Die WS erscheint aufgrund des hohen Fettanteils (~70%) des Myelins
weiß

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Lemniscus bezeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schleifenbahn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fasciculus bezeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kleines Bündel

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne alle Funktionen der Mikrogliazellen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

 Makrophagen des Gehirns • Dienen der Immunabwehr • Mikroglia „scannt“ das Gewebe
• Lokalisiert und reparieret oder verhindert Gewebsschäden • Bei Schädigungen, viralen oder bakteriellen Infektionen wird die Mikroglia aktiviert • Sie erkennt geschädigtes Gewebe oder fremde Zellen und kommuniziert mit anderen Immunzellen • Bei starken Schädigungen oder Infektionen verändern die Zellen Ihre Form • Veränderungen der Mikrogliazellen lassen sich z.B. nach einem Schädel-Hirn-Trauma oder bei der Alkoholabhängigkeit beobachten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet das ZNS?

Was beinhaltet das PNS?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ZNS: Gehirn & Rückenmark (Umgeben von Schädel & Wirbelsäule)

PNS: Rückenmarksnerven, periphere Ganglien & Hirnnerven

Lösung ausblenden
  • 162899 Karteikarten
  • 1727 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Medizin Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Fibrae bezeichnet?

A:

Faser

Q:

Gliazellen übernehmen vielfältige Aufgaben unter anderem sind sie in den Prozess der Neurotransmission beteiligt. Nenne ein Beispiel

A:

z.B. durch die Regulation der extrazellulären Transmitterkonzentration

Q:

Stria bezeichnet?

A:

Vertiefung, Rille

Q:

Nenne alle Funktionen der Oligodendrozyten

A:

• Die Oligodendrozyten bilden die Myelinschichten der Axone • Die Myelinschichten bilden eine effektive elektrische Isolierung • Ermöglichen die schnelle Weiterleitung elektrischer Signale • Die Signale Laufen nicht stetig sondern saltatorisch • Die Signale können dadurch sehr schnell große Entfernungen zurücklegen • Grundlage komplexer Informationsverarbeitung • Eine dickere Myelinscheide stellt eine bessere Isolierung dar und geht mit einer besseren Signalübertragung einher • Oligodendrozyten versorgen die Axone mit Glukose bzw. Milchsäure • Eine Zerstörung der Myelinscheiden wie in der Multiplen Sklerose verdeutlicht, wie abhängig das ZNS von dieser Isolierung ist

Q:

Nenne alle Funktionen der Astrozyten

A:

• Häufigste Gliazellenart im Gehirn • Liegen an der Hirnoberfläche und den Blutgefäßen an, die das Gehirn durchziehen • Sie versorgen die Nervenzellen u.a. mit Sauerstoff und Glukose • Steuern den Blutfluss und das Blutvolumen über die Freisetzung von vasodilatorischen oder vasokonstiktiven Substanzen • Besitzen Bindungsstellen für Neurotransmitter und regulieren die Nährstoffversorgung der Nervenzellen ja nach deren Aktivität • Können auch ihrerseits selbst Botenstoffe freisetzen und die Neuronen beeinflussen • Beteiligung an der Blut-Hirn-Schranke

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Tractus bezeichnet?

A:

Trackt, Strang

Q:

Nenne die Eigenschaften der Formatio Reticularis

A:

• Heterogene Ansammlung unterschiedlicher neuronaler Kerngebiete • Ursprüngliche Annahme einer netzartig, zusammenhängenden Formation  und eines „Allgemeinen Aufsteigenden Aktivierungssystems, ARAS“ (z.B. durch Läsionsstudien. Koma nach Schädigung des Hirnstamms) • Mit der Weiterentwicklung histologischer Methoden, konnten den Kernen spezifische Projektionen und verschiedene Funktionen zugewiesen werden

Q:

Sind die grauen Zellen wirklich grau?

A:

 In mikroskopischer Betrachtung sind die Zellen der GS und WS eher farblos • In makroskopischer Betrachtung erscheinen die Zellen der GS aufgrund der hohen Dichte grau • Insbesondere wenn Blutzirkulation längere Zeit  unterbrochen wird und nach Fixierung (Formalin)
• Die WS erscheint aufgrund des hohen Fettanteils (~70%) des Myelins
weiß

Q:

Lemniscus bezeichnet?

A:

Schleifenbahn

Q:

Fasciculus bezeichnet?

A:

kleines Bündel

Q:

Nenne alle Funktionen der Mikrogliazellen

A:

 Makrophagen des Gehirns • Dienen der Immunabwehr • Mikroglia „scannt“ das Gewebe
• Lokalisiert und reparieret oder verhindert Gewebsschäden • Bei Schädigungen, viralen oder bakteriellen Infektionen wird die Mikroglia aktiviert • Sie erkennt geschädigtes Gewebe oder fremde Zellen und kommuniziert mit anderen Immunzellen • Bei starken Schädigungen oder Infektionen verändern die Zellen Ihre Form • Veränderungen der Mikrogliazellen lassen sich z.B. nach einem Schädel-Hirn-Trauma oder bei der Alkoholabhängigkeit beobachten

Q:

Was beinhaltet das ZNS?

Was beinhaltet das PNS?

A:

ZNS: Gehirn & Rückenmark (Umgeben von Schädel & Wirbelsäule)

PNS: Rückenmarksnerven, periphere Ganglien & Hirnnerven

Medizin

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Medizin an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang Medizin an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Medizin Kurse im gesamten StudySmarter Universum

medizin

Universität Marburg

Zum Kurs
Medizin

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs
Medizin

Hochschule Fresenius

Zum Kurs
MEDIZIN

RWTH Aachen

Zum Kurs
Medizin 2

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Medizin
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Medizin