Differentielle Und Persönlichkeit at Medical School Hamburg | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Differentielle und Persönlichkeit Kurs an der Medical School Hamburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Ziele verfolgt die DuP Psychologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Modifikation individueller Einzigartigkeit und Unterschiede.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

State/Zustand bezeichnet die Tendenz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zu einem Zeitpunkt in verschiedenen Situationen eine bestimmte Reaktion zu zeigen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet der Begriff Temperament?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Früher: Das "rechte Maß" bezogen auf die 4 Körperflüssigkeiten die auf Temperament schließen lassen. 

Heute: im allgemeinen ein Verhaltensstil und den Kern der Persönlichkeit (Persönlichkeit im engeren Sinne in Abgrenzung zu Fähigkeiten, Einstellungen etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trait/Eigenschaft bezeichnet die Tendenz,

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

zu verschiedenen Zeitpunkten in verschiedenen Situationen eine bestimmte Reaktion zu zeigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wozu dienen Abwehrmechanismen laut Freud?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zur Vorbeugung und Bewältigung von Ängsten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen sie Beispiele für Abwehrmechanismen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verschiebung: Triebenergie wird verlagert auf anderes Objekt (Ärger über Chef-> Praktikant)

Reaktionsbildung: Verbotenes Verhalten wird ins Gegenteil gekehrt (Homoerotik->homophob)

Rationalisierung: Verbotene Triebbefriedigung in akzeptables Verhalten umgedeutet (Kind schlagen ist moderne Erziehung)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne sie Vor- und Nachteile von Fragebögen in der Persönlichkeitspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteil: ökonomisch, mitunter einzig sinnvolle Erhebungsquelle, meist "einfach" man erreicht viele Menschen 


Nachteil: subjektiv,  leicht verfälschbar, bestimmte Antworttendenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben sie den ideographischen und den nomothetischen Ansatz in der Persönlichkeitspsychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ideographischer Ansatz: Betonung der Einmaligkeit der Persönlichkeit. Die Persönlichkeit ist mehr als die Summe der einzelnen Teile. Nur qualitative Forschung (Fallstudien). 


Nomothetischer Ansatz: Beschreibungssysteme entwickeln und Regeln ableiten die allgemeingültig sind. Ermöglicht Erfassung&Kategoriesierung aller Personen. Persönlichkeit als einzigartiges Muster jeweiliger Ausprägungen in universellen Eigenschaftsdimensionen.

Quantitative Forschung (Korrelationsanalyse)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lassen sich nach Freund Unterschiede in der Persönlichkeit zwischen Individuen erklären? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch unterschiedliche Präferenzen für spezifische Abwehrmechanismen.

Aber auch durch angeborene Unterschiede in der Triebstärke und durch Erfahrungen in der frühkindlichen Entwicklung.

Kommt es bei fehlender/übertriebener Befriedigung in einer Psychosexuellen ET-Phase zu Fixierung, können sich Phasentypische Befriedigungswünsche und Techniken auch bei Erwachsenen zeigen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist Persönlichkeit ein Konstrukt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konstrukte beziehen sich auf theoretische Konzepte die nicht beobachtbar sind. -->Persönlichkeit: Extraversion, Intelligenz...

Konstrukte müssen operationalisiert  (messbar) gemacht werden 

--> Persönlichkeit: Intelligenz erst operationalisiert (Fragebögen) oder Beobachtung ähnlicher Verhaltensweisen in ähnlichen Reaktionen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Topographisches Modell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das Bewusste, Das Vorbewusste, Das Unbewusste

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschied State und Trait 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

State weist transsituationale Konsistenz auf indem ein Verhalten vermehrt gezeigt wird jedoch nicht langfristig stabil ist. 


Trait weist transsituationale UND transtemporale Konsistenz. Dispositionen, (Bereitschaft) in bestimmten Situationen und zu verschiedenen Zeitpunkten ein Verhalten zu zeigen sind, mittelfristig zeitlich stabil.

Lösung ausblenden
  • 162717 Karteikarten
  • 1727 Studierende
  • 111 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Differentielle und Persönlichkeit Kurs an der Medical School Hamburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Ziele verfolgt die DuP Psychologie?

A:

Beschreibung, Erklärung, Vorhersage und Modifikation individueller Einzigartigkeit und Unterschiede.

Q:

State/Zustand bezeichnet die Tendenz

A:

zu einem Zeitpunkt in verschiedenen Situationen eine bestimmte Reaktion zu zeigen.

Q:

Was bedeutet der Begriff Temperament?

A:

Früher: Das "rechte Maß" bezogen auf die 4 Körperflüssigkeiten die auf Temperament schließen lassen. 

Heute: im allgemeinen ein Verhaltensstil und den Kern der Persönlichkeit (Persönlichkeit im engeren Sinne in Abgrenzung zu Fähigkeiten, Einstellungen etc.)

Q:

Trait/Eigenschaft bezeichnet die Tendenz,

A:

zu verschiedenen Zeitpunkten in verschiedenen Situationen eine bestimmte Reaktion zu zeigen

Q:

Wozu dienen Abwehrmechanismen laut Freud?

A:

Zur Vorbeugung und Bewältigung von Ängsten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nennen sie Beispiele für Abwehrmechanismen

A:

Verschiebung: Triebenergie wird verlagert auf anderes Objekt (Ärger über Chef-> Praktikant)

Reaktionsbildung: Verbotenes Verhalten wird ins Gegenteil gekehrt (Homoerotik->homophob)

Rationalisierung: Verbotene Triebbefriedigung in akzeptables Verhalten umgedeutet (Kind schlagen ist moderne Erziehung)


Q:

Nenne sie Vor- und Nachteile von Fragebögen in der Persönlichkeitspsychologie

A:

Vorteil: ökonomisch, mitunter einzig sinnvolle Erhebungsquelle, meist "einfach" man erreicht viele Menschen 


Nachteil: subjektiv,  leicht verfälschbar, bestimmte Antworttendenz

Q:

Beschreiben sie den ideographischen und den nomothetischen Ansatz in der Persönlichkeitspsychologie

A:

Ideographischer Ansatz: Betonung der Einmaligkeit der Persönlichkeit. Die Persönlichkeit ist mehr als die Summe der einzelnen Teile. Nur qualitative Forschung (Fallstudien). 


Nomothetischer Ansatz: Beschreibungssysteme entwickeln und Regeln ableiten die allgemeingültig sind. Ermöglicht Erfassung&Kategoriesierung aller Personen. Persönlichkeit als einzigartiges Muster jeweiliger Ausprägungen in universellen Eigenschaftsdimensionen.

Quantitative Forschung (Korrelationsanalyse)

Q:

Wie lassen sich nach Freund Unterschiede in der Persönlichkeit zwischen Individuen erklären? 

A:

Durch unterschiedliche Präferenzen für spezifische Abwehrmechanismen.

Aber auch durch angeborene Unterschiede in der Triebstärke und durch Erfahrungen in der frühkindlichen Entwicklung.

Kommt es bei fehlender/übertriebener Befriedigung in einer Psychosexuellen ET-Phase zu Fixierung, können sich Phasentypische Befriedigungswünsche und Techniken auch bei Erwachsenen zeigen.


Q:

Warum ist Persönlichkeit ein Konstrukt?

A:

Konstrukte beziehen sich auf theoretische Konzepte die nicht beobachtbar sind. -->Persönlichkeit: Extraversion, Intelligenz...

Konstrukte müssen operationalisiert  (messbar) gemacht werden 

--> Persönlichkeit: Intelligenz erst operationalisiert (Fragebögen) oder Beobachtung ähnlicher Verhaltensweisen in ähnlichen Reaktionen. 

Q:

Topographisches Modell

A:

Das Bewusste, Das Vorbewusste, Das Unbewusste

Q:

Unterschied State und Trait 

A:

State weist transsituationale Konsistenz auf indem ein Verhalten vermehrt gezeigt wird jedoch nicht langfristig stabil ist. 


Trait weist transsituationale UND transtemporale Konsistenz. Dispositionen, (Bereitschaft) in bestimmten Situationen und zu verschiedenen Zeitpunkten ein Verhalten zu zeigen sind, mittelfristig zeitlich stabil.

Differentielle und Persönlichkeit

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg

Für deinen Studiengang Differentielle und Persönlichkeit an der Medical School Hamburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Differentielle und Persönlichkeit Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Persönlichkeit und differentielle Psychologie 1

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs
Differentielle- und Persönlichkeits Psy.

Fachhochschule des Mittelstands

Zum Kurs
Differentielle und Persönlichkeitspsycholgie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Persönlichkeit und Differentielle

Universität Greifswald

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Differentielle und Persönlichkeit
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Differentielle und Persönlichkeit