Anatomie Vorlesungen Grundlagen at LMU München | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Anatomie Vorlesungen Grundlagen an der LMU München

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anatomie Vorlesungen Grundlagen Kurs an der LMU München zu.

TESTE DEIN WISSEN

Agonist 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– Muskel, der die Hauptwirkung bei einer Bewegung ausübt. Synergisten 

• Muskeln, die gleichsinnig zusammenwirken. 

• z.B. M. biceps brachii, M.brachialis und M. brachioradialis 

- Beugen des Ellenbogengelenks. 

– Antagonisten 

• Muskeln, mit entgegengesetzter Bewegung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ossa longa 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

lange Knochen 

– längliche („Röhrenknochen“) – … die meisten Knochen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ossa plana 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

platte Knochen 

– z.B. Schädeldach, Os ileum, Sternum, Scapula – oft zentral sehr dünn

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ossa irregularia

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(unregelmäßige Knochen) 

– z.B. Wirbelkörper

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Knochensubstanz 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Organisches Kollagen 

– + eingelagertes


• Anorganisches Calzium- Hydroxylapatit 

• => zusammen: harte und doch etwas flexible Knochensubstanz 


• Calzium allein (mazerierter Knochen) 

=> hart und spröde 

  • einige mazerierte Knochen haben wir zur Ansicht
  • sie sind daran erkennbar dass sie sehr leicht sind, weil das Kollagen (und Wasser etc.) fehlen 


• Kollagen allein (entkalkter Knochen) => weich und biegbar

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Metaphyse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Bereich proximal der EPIPHYSENFUGE

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Apophyse 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Muskelansatzhöcker) 

• sitzt noch auf der Epiphyse 

• größere Befestigungszone für Muskeln 

• erhöht die Hebelwirkung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Knochen Bildung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• CHONDRALE Ossifikation 

– Knochenbildung entlang einer Knorpel-Vorstufe

– Innen = Enchondrale Osstifiation 

• In der Epiphysenfuge 

• => Längen-Wachstum der Knochen 


– Aussen = Perichondrale Ossifikation 

• um den Knochen herum (in der Knochenhaut, Perichondrium/Periost) 

• => Dicken-Wachstum der Knochen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gelenkschmiere

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Synovia 

-Schmierung 

- Ernährung 

-Stossdämpfung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ossa brevia 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kurze Knochen 

– kompakte rundliche, kubische o. mehrgestaltige Knochen, – z.B. Hand- und Fusswurzel 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Knochen-Funktionen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– Stützung 

-Schutz 

– Blutbildung 

– Ca-Speicher 

– Energiereserve (Fett)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bänder 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

– längliche Strukturen 

• flach oder rundlich 

• festes, faseriges Gewebe 

– aus straffem Bindegewebe 

• meist zugfest aus Kollagen (Typ 1) 

• selten elastische Fasern (z.B. Ligg. Flava an Wirbelsäule) 

– bradytrophes Gewebe 

• = wenig stoffwechselaktiv 

• => heilt schlecht

Lösung ausblenden
  • 580886 Karteikarten
  • 11056 Studierende
  • 257 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anatomie Vorlesungen Grundlagen Kurs an der LMU München - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Agonist 

A:

– Muskel, der die Hauptwirkung bei einer Bewegung ausübt. Synergisten 

• Muskeln, die gleichsinnig zusammenwirken. 

• z.B. M. biceps brachii, M.brachialis und M. brachioradialis 

- Beugen des Ellenbogengelenks. 

– Antagonisten 

• Muskeln, mit entgegengesetzter Bewegung

Q:

Ossa longa 

A:

lange Knochen 

– längliche („Röhrenknochen“) – … die meisten Knochen

Q:

Ossa plana 

A:

platte Knochen 

– z.B. Schädeldach, Os ileum, Sternum, Scapula – oft zentral sehr dünn

Q:

Ossa irregularia

A:

(unregelmäßige Knochen) 

– z.B. Wirbelkörper

Q:

Knochensubstanz 

A:

• Organisches Kollagen 

– + eingelagertes


• Anorganisches Calzium- Hydroxylapatit 

• => zusammen: harte und doch etwas flexible Knochensubstanz 


• Calzium allein (mazerierter Knochen) 

=> hart und spröde 

  • einige mazerierte Knochen haben wir zur Ansicht
  • sie sind daran erkennbar dass sie sehr leicht sind, weil das Kollagen (und Wasser etc.) fehlen 


• Kollagen allein (entkalkter Knochen) => weich und biegbar

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Metaphyse

A:

• Bereich proximal der EPIPHYSENFUGE

Q:

Apophyse 

A:

(Muskelansatzhöcker) 

• sitzt noch auf der Epiphyse 

• größere Befestigungszone für Muskeln 

• erhöht die Hebelwirkung

Q:

Knochen Bildung 

A:

• CHONDRALE Ossifikation 

– Knochenbildung entlang einer Knorpel-Vorstufe

– Innen = Enchondrale Osstifiation 

• In der Epiphysenfuge 

• => Längen-Wachstum der Knochen 


– Aussen = Perichondrale Ossifikation 

• um den Knochen herum (in der Knochenhaut, Perichondrium/Periost) 

• => Dicken-Wachstum der Knochen

Q:

Gelenkschmiere

A:

Synovia 

-Schmierung 

- Ernährung 

-Stossdämpfung 

Q:

ossa brevia 

A:

kurze Knochen 

– kompakte rundliche, kubische o. mehrgestaltige Knochen, – z.B. Hand- und Fusswurzel 

Q:

Knochen-Funktionen:

A:

– Stützung 

-Schutz 

– Blutbildung 

– Ca-Speicher 

– Energiereserve (Fett)

Q:

Bänder 

A:

– längliche Strukturen 

• flach oder rundlich 

• festes, faseriges Gewebe 

– aus straffem Bindegewebe 

• meist zugfest aus Kollagen (Typ 1) 

• selten elastische Fasern (z.B. Ligg. Flava an Wirbelsäule) 

– bradytrophes Gewebe 

• = wenig stoffwechselaktiv 

• => heilt schlecht

Anatomie Vorlesungen Grundlagen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Anatomie Vorlesungen Grundlagen an der LMU München

Für deinen Studiengang Anatomie Vorlesungen Grundlagen an der LMU München gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anatomie Vorlesungen Grundlagen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anatomie Vorlesungen Grundlagen