UX Design at IUBH Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für UX Design an der IUBH Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen UX Design Kurs an der IUBH Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Welche Schritte werden bei der Erstellung von Use Cases durchgeführt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. IN-OUT-Liste erstellen (Welche Funktionen werden / werden nicht entwickelt)

2. Akteur-Zielliste erstellen (Ziele die jeder Akteur verfolgt)

3. Use Case Briefs erstellen: Kurzbeschreibungen von Use Cases, auf Grundlage der Akteur-Ziel-Liste

4. Ausformulieren der Use-Case-Spezifikation mit allen notwendigen Bestandteilen

5. bei Bedarf das Anlegen eines Use-Case-Diagramms, in dem die Beziehungen der Use Cases zueinander visualisiert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie läuft eine Touchpoint-Analyse ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Identifikation von TPs und die Zuordnung zu Kunden

2. Touchpoints chronologisch in Customer Journey Maps darstellen

3. Evaluation der TPs (höchste Relevanz für Kunden + größtes optimierungspotenzial)

- grafische Darstellung von quantitativen Ergebnissen

- ganzheitliche Sicht der TPs und nicht nur auf "Moment of Truth"

4. Business Ecosystem Optimization (abgleich relevanter TPs mit der Unternehmensstruktur um Ressourcen gezielt anwenden zu können)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche verschiedenen Ansätze von Personas gibt es (nach Nielsen)?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. rollenbasierter Ansatz (Personas können auch für Marktforschung / Usabilty Tests verwendet werden)

2. fiktiver Ansatz (bauen auf wenig / keine empirischen Daten auf)

3. einnehmender Ansatz (noch narrativer um  Stereotypen zu vermeiden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Use Cases gibt es? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

fully dressed Use Case

  • stichwortartig wichtige Eigenschaften 
  • dann Haupterfolgsszenario anhand nummerierter Schritte dar
  •  gefolgt von den Erweiterungen (beziehen sich numerisch auf Haupterfolgsszenario


  • informellen Form Use Cases 
  • Integration zentraler Infos im kurzen Erzähltext 
  • Haupterfolgsszenario im ersten Absatz, 
  • Erweiterungen im zweiten Absatz


  •  Konversationsformat 
  •   Aktionen des Akteurs und des Systems werden in zwei Spalten als  Dialog gezeigt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne verschieden Kategorisierungen um  Prioritäten bei der Beobachtung von Touchpoints zu setzen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. indirekte / direkte Touchpoints 

(Berichte über das Unternehmen / persönlicher Kontakt)


2. bilaterale / eindimensionale Touchpoints 

(erlauben gegenseitiger Austausch z.B. Social Media / Werbespots im TV)


3. Kommunikations / Erlebnisorientierte TPs

(Werbung + Website / Verkaufsstellen)


4. Produkt / serviceorientierte TPs (Produkt nutzen / Service in Anspruch nehmen)


5. Physische / Digitale TPs (Ladengeschäft besuchen / Webshop aufrufen)


6. Persönlich / Unpersönliche TPs (Telefonat / Anschreiben)


7. Essenziell / Zusätzlich TPs (Ticket im Bahnwagon kaufen / kostenloses WLAN)


8. Allgemein zugängliche / exklusive TPs (Check-In für Fluggäste / First Class Lounge


9. Generische / Einzigartige TPs (wird als Standard vorausgesetzt z.B. eine Website / App um das Auto zu steuern 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet ein Abschlussbericht bei der Planung und Durchführung eines Usability Tests?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- abschließende Bericht enthält eine Zusammenfassung am Anfang, eine sogenannte Executive Summary

 - Hauptteil des Berichts beschreibt den Gegenstand der Tests und die methodische Vorgehensweise kurz / gibt einen Überblick über die Testpersonen z.B Tabellenform 

- Dann folgen die Beschreibungen der Beobachtungen (z.B mit Screenshots, aussagekräftige Zitate)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wofür ist der AttrakDiff Fragebogen gedacht bzw. was beinhaltet dieser?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- um Bedienung und Aussehen subjektiv bewerten zu lassen

- wahrgenommene pragmatische und hedonische Qualität und Attraktivität wird erfasst 

- 21 Items auf pragmatische und hedonische Qualität bezogen 

- 7 Fragen zur Attraktivität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wofür ist der VisAWI Fragebogen gedacht bzw. was beinhaltet dieser?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- für visuelle Ästhetik grafischer Benutzerschnittstellen (quantitative Evaluation)

- Annahme hohe visuelle Qualität beeinflusst positive Usability 

- bezieht sich auf Einfachheit, Farbigkeit, Vielseitigkeit und Kunstheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Methoden gibt es für ein langfristiges Monitoring?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Net Promoter Score: Berechnung Wahrscheinlichkeit ob Kunde ein Unternehmen weiterempfiehlt


2. Kano Modell: Anhand von Fragebogen (Basis, Leistungs, Begeisterungsfaktoren)


3. Customer Effort Score: Aussagen von Kunden werden verwendet um Prognosen zu machen


4. Customer Engagement: Zusammenhang von Begeisterung und Loyalität, Ableitung aus  Kundenverhalten 


5. TRIM-Modell: (Messen, Machen Mitteilen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie 5 Phasen eines typischen UX- Prozesses

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Discover, Define, Ideate (Synthese) ,Prototyping, Evaluate

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche fünf Elemente bzw. Ebenen des UX-Designs definiert J. J. Garret ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Strategie, Umfang, Struktur, Raster, Oberfläche

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche weiteren Unterteilungen von Prototypen gibt es neben den high / low fidelity Prototypen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nach Snyder

breite / tiefe

Darstellung

Interaktivität


nach Arnowitz, Arent / Berger

Inhalt

Informationsdesign (nav)

visuelles Design

Textinhalte

Branding

Systemverhalten


nach Butz / Krüger

Auflösung

Detailgenauigkeit

Lösung ausblenden
  • 526032 Karteikarten
  • 12526 Studierende
  • 335 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen UX Design Kurs an der IUBH Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Welche Schritte werden bei der Erstellung von Use Cases durchgeführt?

A:

1. IN-OUT-Liste erstellen (Welche Funktionen werden / werden nicht entwickelt)

2. Akteur-Zielliste erstellen (Ziele die jeder Akteur verfolgt)

3. Use Case Briefs erstellen: Kurzbeschreibungen von Use Cases, auf Grundlage der Akteur-Ziel-Liste

4. Ausformulieren der Use-Case-Spezifikation mit allen notwendigen Bestandteilen

5. bei Bedarf das Anlegen eines Use-Case-Diagramms, in dem die Beziehungen der Use Cases zueinander visualisiert werden

Q:

Wie läuft eine Touchpoint-Analyse ab?

A:

1. Identifikation von TPs und die Zuordnung zu Kunden

2. Touchpoints chronologisch in Customer Journey Maps darstellen

3. Evaluation der TPs (höchste Relevanz für Kunden + größtes optimierungspotenzial)

- grafische Darstellung von quantitativen Ergebnissen

- ganzheitliche Sicht der TPs und nicht nur auf "Moment of Truth"

4. Business Ecosystem Optimization (abgleich relevanter TPs mit der Unternehmensstruktur um Ressourcen gezielt anwenden zu können)

Q:

Welche verschiedenen Ansätze von Personas gibt es (nach Nielsen)?

A:

1. rollenbasierter Ansatz (Personas können auch für Marktforschung / Usabilty Tests verwendet werden)

2. fiktiver Ansatz (bauen auf wenig / keine empirischen Daten auf)

3. einnehmender Ansatz (noch narrativer um  Stereotypen zu vermeiden)

Q:

Welche Arten von Use Cases gibt es? 

A:

fully dressed Use Case

  • stichwortartig wichtige Eigenschaften 
  • dann Haupterfolgsszenario anhand nummerierter Schritte dar
  •  gefolgt von den Erweiterungen (beziehen sich numerisch auf Haupterfolgsszenario


  • informellen Form Use Cases 
  • Integration zentraler Infos im kurzen Erzähltext 
  • Haupterfolgsszenario im ersten Absatz, 
  • Erweiterungen im zweiten Absatz


  •  Konversationsformat 
  •   Aktionen des Akteurs und des Systems werden in zwei Spalten als  Dialog gezeigt
Q:

Nenne verschieden Kategorisierungen um  Prioritäten bei der Beobachtung von Touchpoints zu setzen:

A:

1. indirekte / direkte Touchpoints 

(Berichte über das Unternehmen / persönlicher Kontakt)


2. bilaterale / eindimensionale Touchpoints 

(erlauben gegenseitiger Austausch z.B. Social Media / Werbespots im TV)


3. Kommunikations / Erlebnisorientierte TPs

(Werbung + Website / Verkaufsstellen)


4. Produkt / serviceorientierte TPs (Produkt nutzen / Service in Anspruch nehmen)


5. Physische / Digitale TPs (Ladengeschäft besuchen / Webshop aufrufen)


6. Persönlich / Unpersönliche TPs (Telefonat / Anschreiben)


7. Essenziell / Zusätzlich TPs (Ticket im Bahnwagon kaufen / kostenloses WLAN)


8. Allgemein zugängliche / exklusive TPs (Check-In für Fluggäste / First Class Lounge


9. Generische / Einzigartige TPs (wird als Standard vorausgesetzt z.B. eine Website / App um das Auto zu steuern 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was beinhaltet ein Abschlussbericht bei der Planung und Durchführung eines Usability Tests?

A:

- abschließende Bericht enthält eine Zusammenfassung am Anfang, eine sogenannte Executive Summary

 - Hauptteil des Berichts beschreibt den Gegenstand der Tests und die methodische Vorgehensweise kurz / gibt einen Überblick über die Testpersonen z.B Tabellenform 

- Dann folgen die Beschreibungen der Beobachtungen (z.B mit Screenshots, aussagekräftige Zitate)

Q:

Wofür ist der AttrakDiff Fragebogen gedacht bzw. was beinhaltet dieser?

A:

- um Bedienung und Aussehen subjektiv bewerten zu lassen

- wahrgenommene pragmatische und hedonische Qualität und Attraktivität wird erfasst 

- 21 Items auf pragmatische und hedonische Qualität bezogen 

- 7 Fragen zur Attraktivität

Q:


Wofür ist der VisAWI Fragebogen gedacht bzw. was beinhaltet dieser?

A:

- für visuelle Ästhetik grafischer Benutzerschnittstellen (quantitative Evaluation)

- Annahme hohe visuelle Qualität beeinflusst positive Usability 

- bezieht sich auf Einfachheit, Farbigkeit, Vielseitigkeit und Kunstheit

Q:

Welche Methoden gibt es für ein langfristiges Monitoring?

A:

1. Net Promoter Score: Berechnung Wahrscheinlichkeit ob Kunde ein Unternehmen weiterempfiehlt


2. Kano Modell: Anhand von Fragebogen (Basis, Leistungs, Begeisterungsfaktoren)


3. Customer Effort Score: Aussagen von Kunden werden verwendet um Prognosen zu machen


4. Customer Engagement: Zusammenhang von Begeisterung und Loyalität, Ableitung aus  Kundenverhalten 


5. TRIM-Modell: (Messen, Machen Mitteilen)

Q:

Nennen Sie 5 Phasen eines typischen UX- Prozesses

A:

Discover, Define, Ideate (Synthese) ,Prototyping, Evaluate

Q:

Welche fünf Elemente bzw. Ebenen des UX-Designs definiert J. J. Garret ?

A:

Strategie, Umfang, Struktur, Raster, Oberfläche

Q:

Welche weiteren Unterteilungen von Prototypen gibt es neben den high / low fidelity Prototypen?

A:

nach Snyder

breite / tiefe

Darstellung

Interaktivität


nach Arnowitz, Arent / Berger

Inhalt

Informationsdesign (nav)

visuelles Design

Textinhalte

Branding

Systemverhalten


nach Butz / Krüger

Auflösung

Detailgenauigkeit

UX Design

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten UX Design Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Interface Design

LMU München

Zum Kurs
Hygienic Design

TU München

Zum Kurs
MedChem und Drug Design

Universität des Saarlandes

Zum Kurs
UI DESIGN

Danish Business Academy

Zum Kurs
Software Design

Hochschule München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden UX Design
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen UX Design