Weiterführende Baustoffkunde at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Weiterführende Baustoffkunde an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Weiterführende Baustoffkunde Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Durch welche Faktoren steigt die Widerstandsfähigkeit gegen Bruch bei Holz?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zunehmender Rohdichte
  • Abnehmender Holzfeuchte 
  • Abnehmender Temperatur 
  • Abnehmendem Faser-Lastwinkel  
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche zerstörungsfreien Prüfverfahren für Stahl gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Durchstrahlungsprüfung 
  • Ultraschallprüfung 
  • Sichtprüfung
  • Farbeindringprüfung 
  • Magnetpulverprüfung 
  • Wirbelstromprüfung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie läuft der Faltversuch ab und was wird ermittelt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Eine geschweißte Verbindung wird gebogen 
Es wird die Widerstandspunktschweißung geprüft 

Ermittelt wird der Winkel bei dem Risse auftreten 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert genau bei der Zugabe von Wasser zu Zement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Klinkerphasen reagieren und bilden neue Kristalle
  • Kristalle wachsen in den freien Raum 
  • Kristalle wachsen ineinander 
  • Kristalle bilden ein zunehmend festeres Kristallgitter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter einem Fraktile?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gibt die obere oder untere Grenze an, welche von einem bestimmten Anteil der Prüfwerte über- oder unterschritten werden.
Festlegung der Fraktilen ist sehr unterschiedlich. BSP: (1%, 5%, 10%, 95%)
Die Werte richten sich nach der Bedeutung der untersuchten Eigenschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche sind wesentlichen statistischen Aufgabengebiete in der Baustoffkunde und für was stehen sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • deskriptive Statistik
    • Aufgabe anfallendes Datenmaterial übersichtlich darzustellen
  • analytische Statistk
    • Aufgabe Aussagekraft des erhobenen Datenmaterials zu untersuchen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was geben Fraktile in Baustoffnormen an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie geben statisch oberen und unteren Grenzwerte für den jeweiligen Baustoff an!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zufällige Abweichungen von Modellannahmen werden durch Zufallsgrößen erklät Welche Ursachen könnten die Zufallsschwankungen verursacht haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Material (Inhomogenität)
  • Methode (Prüfverfahren,Modell)
  • Machine (Messung)
  • Mensch (Ablesung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Zufallsgrößen bezeichnet und gekennzeichnet? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zufallsgrößen heißen Stichproben, sie werden durch das Lagemaß und Streumaß gekennzeichnet.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lauten die Primärrohstoffe für die Herstellung von Zementklinker und nenne Sie jeweils ein Beispiel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Calcium: Kalkstein
Silicium: Sand
Aluminium: Ton
Eisen: Eisenerze 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was versteht man unter einer Korngruppe?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Angabe von zwei Begrenzungssieben mit d= Untere Sieblinie und D= Obere Sieblinie  
Unterkorn= Siebdurchgang durch das untere Sieb
Oberkorn= Rückstand auf dem oberen Sieb
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was passiert bei einem w/z - Wert von < 0,4?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zement kann nicht vollständig hydratisieren 
Lösung ausblenden
  • 1248532 Karteikarten
  • 21507 Studierende
  • 503 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Weiterführende Baustoffkunde Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Durch welche Faktoren steigt die Widerstandsfähigkeit gegen Bruch bei Holz?
A:
  • Zunehmender Rohdichte
  • Abnehmender Holzfeuchte 
  • Abnehmender Temperatur 
  • Abnehmendem Faser-Lastwinkel  
Q:
Welche zerstörungsfreien Prüfverfahren für Stahl gibt es?
A:
  • Durchstrahlungsprüfung 
  • Ultraschallprüfung 
  • Sichtprüfung
  • Farbeindringprüfung 
  • Magnetpulverprüfung 
  • Wirbelstromprüfung 
Q:
Wie läuft der Faltversuch ab und was wird ermittelt?
A:
Eine geschweißte Verbindung wird gebogen 
Es wird die Widerstandspunktschweißung geprüft 

Ermittelt wird der Winkel bei dem Risse auftreten 
Q:
Was passiert genau bei der Zugabe von Wasser zu Zement?

A:
  • Klinkerphasen reagieren und bilden neue Kristalle
  • Kristalle wachsen in den freien Raum 
  • Kristalle wachsen ineinander 
  • Kristalle bilden ein zunehmend festeres Kristallgitter
Q:
Was versteht man unter einem Fraktile?

A:
Gibt die obere oder untere Grenze an, welche von einem bestimmten Anteil der Prüfwerte über- oder unterschritten werden.
Festlegung der Fraktilen ist sehr unterschiedlich. BSP: (1%, 5%, 10%, 95%)
Die Werte richten sich nach der Bedeutung der untersuchten Eigenschaften
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche sind wesentlichen statistischen Aufgabengebiete in der Baustoffkunde und für was stehen sie?

A:
  • deskriptive Statistik
    • Aufgabe anfallendes Datenmaterial übersichtlich darzustellen
  • analytische Statistk
    • Aufgabe Aussagekraft des erhobenen Datenmaterials zu untersuchen
Q:

Was geben Fraktile in Baustoffnormen an?

A:

Sie geben statisch oberen und unteren Grenzwerte für den jeweiligen Baustoff an!

Q:

Zufällige Abweichungen von Modellannahmen werden durch Zufallsgrößen erklät Welche Ursachen könnten die Zufallsschwankungen verursacht haben?

A:
  • Material (Inhomogenität)
  • Methode (Prüfverfahren,Modell)
  • Machine (Messung)
  • Mensch (Ablesung)
Q:

Wie werden Zufallsgrößen bezeichnet und gekennzeichnet? 

A:

Zufallsgrößen heißen Stichproben, sie werden durch das Lagemaß und Streumaß gekennzeichnet.


Q:
Wie lauten die Primärrohstoffe für die Herstellung von Zementklinker und nenne Sie jeweils ein Beispiel?
A:
Calcium: Kalkstein
Silicium: Sand
Aluminium: Ton
Eisen: Eisenerze 
Q:
Was versteht man unter einer Korngruppe?
A:
Angabe von zwei Begrenzungssieben mit d= Untere Sieblinie und D= Obere Sieblinie  
Unterkorn= Siebdurchgang durch das untere Sieb
Oberkorn= Rückstand auf dem oberen Sieb
Q:
Was passiert bei einem w/z - Wert von < 0,4?
A:
Zement kann nicht vollständig hydratisieren 
Weiterführende Baustoffkunde

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Weiterführende Baustoffkunde Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Baustoffkunde

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Weiterführende Baustoffkunde
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Weiterführende Baustoffkunde