Psychologie IUBH S.A at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für Psychologie IUBH S.A an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Psychologie IUBH S.A Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Zwei Teilprozesse in der Psychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Sinnesempfindung (sensation) > empfangen von Umweltreizen

2. informationsverarbeitende Wahrnehmung (perception) > sensorische Daten organisieren, interpretieren, erkennen


= beide Prozesse ergeben den Wahrnehmungsvorgang nach dem Prinzip der Transduktion. Das bedeutet, eine Energieform wird in eine andere umgewandelt. 

Bsp.:

Hören = Schallwellen

Schallwellen = elektrische Nervenimpuls, die das Gehirn interpretiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Signaldedektionstheorie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

das Erkennen von (schwachen) Reizen muss nicht von der absoluten Schwellen abhängen, sondern hängt auch von Erfahrung, Erwartung, Aufmerksamkeit, Motivation und Müdigkeit ab

  • Babyschrei in der Nacht wird wahrgenommen, die Laute des Straßenlärm beim Schlafen aber nicht


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Perception

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

informationsverarbeitende Wahrnehmung 

  • organisieren, interpretiere, erkennen von sensorischen Daten, somit erkennen wir Dinge und Ereignisse
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Geburtsstunde der empirischen Psychologie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Gründung des ersten Labors für experimentelle Psychologie von Wilhelm Wundt 1879 in Leipzig.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sensorische Adaption (Syn. Anpassung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Empfindlichkeit eines Reizes sinkt bei einer konstanten Stimulation durch einen Reiz

  • die Häufigkeit der Reizimpulse die von den Nervenzellen geleitet werden nehmen ab
  • dadurch werden irrelevante Reize ausgeblendet (z.B. das Tragen von Kleidung, merkt man auf Dauer nicht mehr)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transduktion

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Energieform wird in eine andere Umgewandelt.

Hören = Schallwellen

Schallwellen = elektrische Nervenimpulse, die im Gehirn interpretiert werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sensation

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sinnensempfindung

  • verschiedene Sinnesrezeptoren für Sinnesorgane sowie das Nervensystem empfangen Umweltreize und bilden sie ab
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Absolute Schwelle

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

beschreibt die Mindeststimulation (z.B. Lautstärke) eines bestimmten Reizes, um ihn mind. 50% der Fälle zu erkennen

  • sinnvoll: da Menschen so nicht von Vielzahl irrelevanter Umgebungsreize überflutet wird
  • und um alle wichtigen Reize zu bemerken
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterschiedsschwelle - das Weber´sche Gesetz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ein merklicher Unterschiede zwischen zwei Reizen 
  • die Unterschiedswahrnehmung kann mit dem Weber´schen Gesetz beschrieben werden
    • Je höher die Intensität zweier Reize, desto schlechter wird ihre Unterscheidbarkeit. Wenn man z. B. entscheiden muss, ob eine Tasse Kaffee ein oder zwei Stück Zucker enthält, ist dies viel leichter, als wenn man entscheiden muss, ob sie elf oder zwölf Stück Zucker enthält.


(z.B. 2 Lichtquellen, um 8% unterscheiden, Gewichte um 2%)



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

kognitive Neurowissenschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

hat herausgefunden, dass Nerven der bewussten Wahrnehmung ein Großteil der Informationen automatisch erfolgt 

  • Schätzungsweise nehmen Menschen über fünf Sinne pro Sekunde 11 Millionen Bits an Informationen auf. 
    • nur rund 40 Bits bewusst verarbeitet 
    • rest unbewusst registriert, weil sonst Informationsverarbeitungskapazität überlastet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Parallelverarbeitung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das bedeutet, dass sie Informationsverarbeitung im Gehirn gleichzeitig bewusst und unbewusst erfolgt. Wahrnehmung, Denken, Sprechen, Gedächtnis, Verhalten erfolgen ingesamt auf zwei Spuren ab:

  • bewusst, reflektierende Verarbeitungsspru
  • unbewusst, automatische Spur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie definiert man Psychologie heute?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

...als Wissenschaft vom Verhalten und Erleben des Menschen.

Lösung ausblenden
  • 1151493 Karteikarten
  • 20825 Studierende
  • 501 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Psychologie IUBH S.A Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Zwei Teilprozesse in der Psychologie

A:

1. Sinnesempfindung (sensation) > empfangen von Umweltreizen

2. informationsverarbeitende Wahrnehmung (perception) > sensorische Daten organisieren, interpretieren, erkennen


= beide Prozesse ergeben den Wahrnehmungsvorgang nach dem Prinzip der Transduktion. Das bedeutet, eine Energieform wird in eine andere umgewandelt. 

Bsp.:

Hören = Schallwellen

Schallwellen = elektrische Nervenimpuls, die das Gehirn interpretiert

Q:

Signaldedektionstheorie

A:

das Erkennen von (schwachen) Reizen muss nicht von der absoluten Schwellen abhängen, sondern hängt auch von Erfahrung, Erwartung, Aufmerksamkeit, Motivation und Müdigkeit ab

  • Babyschrei in der Nacht wird wahrgenommen, die Laute des Straßenlärm beim Schlafen aber nicht


Q:

Perception

A:

informationsverarbeitende Wahrnehmung 

  • organisieren, interpretiere, erkennen von sensorischen Daten, somit erkennen wir Dinge und Ereignisse
Q:

Geburtsstunde der empirischen Psychologie

A:

Die Gründung des ersten Labors für experimentelle Psychologie von Wilhelm Wundt 1879 in Leipzig.

Q:

Sensorische Adaption (Syn. Anpassung)

A:

Die Empfindlichkeit eines Reizes sinkt bei einer konstanten Stimulation durch einen Reiz

  • die Häufigkeit der Reizimpulse die von den Nervenzellen geleitet werden nehmen ab
  • dadurch werden irrelevante Reize ausgeblendet (z.B. das Tragen von Kleidung, merkt man auf Dauer nicht mehr)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Transduktion

A:

Eine Energieform wird in eine andere Umgewandelt.

Hören = Schallwellen

Schallwellen = elektrische Nervenimpulse, die im Gehirn interpretiert werden

Q:

Sensation

A:

Sinnensempfindung

  • verschiedene Sinnesrezeptoren für Sinnesorgane sowie das Nervensystem empfangen Umweltreize und bilden sie ab
Q:

Absolute Schwelle

A:

beschreibt die Mindeststimulation (z.B. Lautstärke) eines bestimmten Reizes, um ihn mind. 50% der Fälle zu erkennen

  • sinnvoll: da Menschen so nicht von Vielzahl irrelevanter Umgebungsreize überflutet wird
  • und um alle wichtigen Reize zu bemerken
Q:

Unterschiedsschwelle - das Weber´sche Gesetz

A:
  • ein merklicher Unterschiede zwischen zwei Reizen 
  • die Unterschiedswahrnehmung kann mit dem Weber´schen Gesetz beschrieben werden
    • Je höher die Intensität zweier Reize, desto schlechter wird ihre Unterscheidbarkeit. Wenn man z. B. entscheiden muss, ob eine Tasse Kaffee ein oder zwei Stück Zucker enthält, ist dies viel leichter, als wenn man entscheiden muss, ob sie elf oder zwölf Stück Zucker enthält.


(z.B. 2 Lichtquellen, um 8% unterscheiden, Gewichte um 2%)



Q:

kognitive Neurowissenschaft

A:

hat herausgefunden, dass Nerven der bewussten Wahrnehmung ein Großteil der Informationen automatisch erfolgt 

  • Schätzungsweise nehmen Menschen über fünf Sinne pro Sekunde 11 Millionen Bits an Informationen auf. 
    • nur rund 40 Bits bewusst verarbeitet 
    • rest unbewusst registriert, weil sonst Informationsverarbeitungskapazität überlastet
Q:

Parallelverarbeitung 

A:

Das bedeutet, dass sie Informationsverarbeitung im Gehirn gleichzeitig bewusst und unbewusst erfolgt. Wahrnehmung, Denken, Sprechen, Gedächtnis, Verhalten erfolgen ingesamt auf zwei Spuren ab:

  • bewusst, reflektierende Verarbeitungsspru
  • unbewusst, automatische Spur
Q:

Wie definiert man Psychologie heute?

A:

...als Wissenschaft vom Verhalten und Erleben des Menschen.

Psychologie IUBH S.A

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Psychologie IUBH S.A an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Psychologie IUBH S.A an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Psychologie IUBH S.A Kurse im gesamten StudySmarter Universum

A&O - Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
A&O Psychologie

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Psychologie IUBH S.A
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Psychologie IUBH S.A