Medienrecht at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Medienrecht an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Medienrecht Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Medienprivatrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
regelt das Verhältnis zwischen Bürger oder Unternehmen untereinander.
(die Beteiligten stehen sich gleichrangig gegenüber)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Privatrecht 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beleidigte kann dafür sorgen, dass Beleidigung nicht wiederholt wird
(Ordnungsgeld bei Nichtverhalten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Gesetze beschlossen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

von dem Rat & europäischem Parlament (Gesetzgebungsorgane)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

für was wird internationales Abkommen benötigt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

für den Schutz in anderen Ländern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Strafrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beleidigung = Straftat, nach dem Strafgesetzbuch
(wenn Beleidigender angezeigt wird 👉 Geldstrafe, durch Strafbefehl)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
öffentliche Medienrecht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Gehört zu den Normen, die das Verhältnis zwischen Staat und Bürgern/Unternehmen betreffen.
👉regelt z.B. die Notwendigkeit einer Rundfunklizenz 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
3 rechtliche Konsequenzen (z.B. Beleidigung auf Facebook)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Strafrecht
  • Privatrecht
  • Öffentliche Recht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Ausgangspunkt des Medienrechts
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die deutsche Verfassung (= Grundgesetz) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist für Medienunternehmen besonders wichtig?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Presse- und Rundfunkfreiheit (Art. 5 ABS. 1 Satz 2)
„ die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung  durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.“ 
= Grundrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Meinungsfreiheit (Art. 5 Abs. 1 Satz 1)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
„Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.“
= Grundrecht
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
öffentliche Recht
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Beleidigung = Straftat als kontrovers diskutierte Netzwerkdurchsetzungsgesetz
👉 Geldbuße 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie unterscheidet man das Medienrecht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Öffentlichem Medienrecht
  • Medienprivatrecht
  • Medienstrafrecht
Lösung ausblenden
  • 1463781 Karteikarten
  • 23763 Studierende
  • 577 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Medienrecht Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Medienprivatrecht
A:
regelt das Verhältnis zwischen Bürger oder Unternehmen untereinander.
(die Beteiligten stehen sich gleichrangig gegenüber)
Q:
Privatrecht 
A:
Beleidigte kann dafür sorgen, dass Beleidigung nicht wiederholt wird
(Ordnungsgeld bei Nichtverhalten)
Q:

Wie werden Gesetze beschlossen?

A:

von dem Rat & europäischem Parlament (Gesetzgebungsorgane)

Q:

für was wird internationales Abkommen benötigt?

A:

für den Schutz in anderen Ländern

Q:
Strafrecht
A:
Beleidigung = Straftat, nach dem Strafgesetzbuch
(wenn Beleidigender angezeigt wird 👉 Geldstrafe, durch Strafbefehl)
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
öffentliche Medienrecht
A:
Gehört zu den Normen, die das Verhältnis zwischen Staat und Bürgern/Unternehmen betreffen.
👉regelt z.B. die Notwendigkeit einer Rundfunklizenz 
Q:
3 rechtliche Konsequenzen (z.B. Beleidigung auf Facebook)
A:
  • Strafrecht
  • Privatrecht
  • Öffentliche Recht
Q:
Ausgangspunkt des Medienrechts
A:
Die deutsche Verfassung (= Grundgesetz) 
Q:
Was ist für Medienunternehmen besonders wichtig?
A:
Die Presse- und Rundfunkfreiheit (Art. 5 ABS. 1 Satz 2)
„ die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung  durch Rundfunk und Film werden gewährleistet.“ 
= Grundrecht
Q:
Meinungsfreiheit (Art. 5 Abs. 1 Satz 1)
A:
„Jeder hat das Recht seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten.“
= Grundrecht
Q:
öffentliche Recht
A:
Beleidigung = Straftat als kontrovers diskutierte Netzwerkdurchsetzungsgesetz
👉 Geldbuße 
Q:
Wie unterscheidet man das Medienrecht?
A:
  • Öffentlichem Medienrecht
  • Medienprivatrecht
  • Medienstrafrecht
Medienrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Medienrecht an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Medienrecht an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Medienrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IT-/Medienrecht

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
Medienrecht

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Medienrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Medienrecht