Lektion 3- Entscheidung Der Konsumenten at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Was ist der Nutzen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wert, den der Konsum einer Ware oder Dienstleistung einer Person stiftet
  • Maß der Befriedigung oder Zufriedenheit aus dem Konsum einer bestimmten Menge eines Gutes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche zwei Eigenschaften besitzt der Nutzen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Subjektiv
    • Persönliche Präferenzen einzelner Konsumenten, ohne das eine andere Person diese Vorlieben teilen muss
  • ordinal:
    • Nutzen hilft dabei eine Rangordnung zwischen den Alternativen zu bilden
    • keine mathematische präzise absoluten Unterschiede zwischen den Konsumentenpräferenzen ermitteln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Güterbündel/Warenkorb?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Zusammenstellung bestimmter Menge eines oder mehrerer Güter
  • Welches Bündel stiftet dem Konsumenten den höheren Nutzen?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was wird dem Konsumenten bei der Auswahl der präferierten Güterbündel laut mikroökonomischem  Standardmodell unterstellt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Konsumenten wird unterstellt, dass sie bei der Wahl der Konsumentenpräferenzen rational und widerspruchsfrei handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche drei Annahmen werden der Auswahl der Güterbündel zugrunde gelegt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Vollständigkeit
  • Transitivität
  • Nichtsättigung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere die Annahme der Vollständigkeit im Bezug auf Güterbündelauswahl
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Konsumenten vergleichen Güter
  • bringen sie in eine Rangordnung
  • kann entscheiden welches Bündel er dem anderen vorzieht
  • oder ob zwischen beiden Bündeln Indifferent ist
    • Nutzen gleich hoch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was bedeutet es, wenn eine Kunde indifferent zwischen zwei Güterbündeln ist?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Dass beide Güterbündel ihm den gleichen Nutzen bringen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere die Annahme der Transitivität im Bezug auf Güterbündelauswahl
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bevorzugt ein Konsument das Güterbündel A vor B und gleichzeitig B vor C
    • so zieht er A C vor
    • auch wenn er indifferent zwischen diesen drei ist (A>B>C) 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erläutere die Annahme der Nichtsättigung im Bezug auf die Güterbündelauswahl
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Güterbündel sollen wünschenswert sein
  • Größere Mengen an Gütern wird kleineren Mengen vorgezogen
  • Unterschied kann auch geringfügig sein
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie können Kombinationen von Güterbündeln grafisch dargestellt werden?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mithilfe von Indifferenzkurven
  • Güter,die den gleichen Grad an Bedürfnisbefriedigung bzw. den gleichen Nutzen stiften, liegen auf einer Indifferenzkurve
  • unendliche Anzahl an Indifferenzkurven möglich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne die Eigenschaften einer Indifferenzkurve (keine Erläuterung)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  •  Höher liegende Kurven werden stets gegenüber niedrig liegenden Kurven bevorzugt
  • Sie schneiden einander nicht
  • weisen eine Negative Steigung auf
  • verlaufen konvex ( nach innen gekrümmt)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bitte erläutern Sie, am Beispiel der Präferenzen eines Konsumenten für die Automarken Ford, Opel und Mercedes, was unter der Annahme der Transitivität zu verstehen ist.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bevorzugt ein Konsument Mercedes gegenüber Opel, aber gleichzeitig auch Opel gegenüber Ford, so zieht er auch Mercedes Ford vor. Ebenso gilt, dass ein Kunde auch indifferent zwischen Mercedes und Opel ist, wenn er indifferent zwischen Mercedes und Ford sowie zwischen Ford und Opel ist.

Lösung ausblenden
  • 1348439 Karteikarten
  • 22493 Studierende
  • 536 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Was ist der Nutzen?
A:
  • Wert, den der Konsum einer Ware oder Dienstleistung einer Person stiftet
  • Maß der Befriedigung oder Zufriedenheit aus dem Konsum einer bestimmten Menge eines Gutes
Q:
Welche zwei Eigenschaften besitzt der Nutzen?
A:
  • Subjektiv
    • Persönliche Präferenzen einzelner Konsumenten, ohne das eine andere Person diese Vorlieben teilen muss
  • ordinal:
    • Nutzen hilft dabei eine Rangordnung zwischen den Alternativen zu bilden
    • keine mathematische präzise absoluten Unterschiede zwischen den Konsumentenpräferenzen ermitteln
Q:
Was ist ein Güterbündel/Warenkorb?
A:
  • Zusammenstellung bestimmter Menge eines oder mehrerer Güter
  • Welches Bündel stiftet dem Konsumenten den höheren Nutzen?
Q:
Was wird dem Konsumenten bei der Auswahl der präferierten Güterbündel laut mikroökonomischem  Standardmodell unterstellt?
A:
Konsumenten wird unterstellt, dass sie bei der Wahl der Konsumentenpräferenzen rational und widerspruchsfrei handeln
Q:
Welche drei Annahmen werden der Auswahl der Güterbündel zugrunde gelegt?
A:
  • Vollständigkeit
  • Transitivität
  • Nichtsättigung
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Erläutere die Annahme der Vollständigkeit im Bezug auf Güterbündelauswahl
A:
  • Konsumenten vergleichen Güter
  • bringen sie in eine Rangordnung
  • kann entscheiden welches Bündel er dem anderen vorzieht
  • oder ob zwischen beiden Bündeln Indifferent ist
    • Nutzen gleich hoch
Q:
Was bedeutet es, wenn eine Kunde indifferent zwischen zwei Güterbündeln ist?
A:
Dass beide Güterbündel ihm den gleichen Nutzen bringen
Q:
Erläutere die Annahme der Transitivität im Bezug auf Güterbündelauswahl
A:
  • Bevorzugt ein Konsument das Güterbündel A vor B und gleichzeitig B vor C
    • so zieht er A C vor
    • auch wenn er indifferent zwischen diesen drei ist (A>B>C) 
Q:
Erläutere die Annahme der Nichtsättigung im Bezug auf die Güterbündelauswahl
A:
  • Güterbündel sollen wünschenswert sein
  • Größere Mengen an Gütern wird kleineren Mengen vorgezogen
  • Unterschied kann auch geringfügig sein
Q:
Wie können Kombinationen von Güterbündeln grafisch dargestellt werden?
A:
Mithilfe von Indifferenzkurven
  • Güter,die den gleichen Grad an Bedürfnisbefriedigung bzw. den gleichen Nutzen stiften, liegen auf einer Indifferenzkurve
  • unendliche Anzahl an Indifferenzkurven möglich
Q:
Nenne die Eigenschaften einer Indifferenzkurve (keine Erläuterung)
A:
  •  Höher liegende Kurven werden stets gegenüber niedrig liegenden Kurven bevorzugt
  • Sie schneiden einander nicht
  • weisen eine Negative Steigung auf
  • verlaufen konvex ( nach innen gekrümmt)
Q:

Bitte erläutern Sie, am Beispiel der Präferenzen eines Konsumenten für die Automarken Ford, Opel und Mercedes, was unter der Annahme der Transitivität zu verstehen ist.

A:

Bevorzugt ein Konsument Mercedes gegenüber Opel, aber gleichzeitig auch Opel gegenüber Ford, so zieht er auch Mercedes Ford vor. Ebenso gilt, dass ein Kunde auch indifferent zwischen Mercedes und Opel ist, wenn er indifferent zwischen Mercedes und Ford sowie zwischen Ford und Opel ist.

Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Lektion 4 - Konstitutive Entscheidungen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 1 - Grundlagen der Konsumentenverhaltensforschung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 1 - Einführung in das Konsumentenverhalten

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 4: Konstitutive Entscheidungen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 1 Grundlagen der Konsumentenverhaltensforschung

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 3- Entscheidung der Konsumenten