Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Definiere Positivismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Philosophie, die Forschung auf das Positive beschränkt

- Positiv = Tatsache oder messbare Fakten, Dinge die es wirklich gibt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist für die positive Programmatik grundlegend?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- philosophische Denken von Scheinproblemen zu befreien

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne vier Vertreter des Positivismus

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Auguste Comte, Herbert Spencer (beide Mitbegründer der Soziologie), Charles Darwin, Ernst Mach

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchen Wissenschaften ist die Philosophie verknüpft?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- empirische Wissenschaften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie nennt Augustes Comte die drei Stadien seiner Gesetze?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- theologischer oder fiktiver Zustand

- metaphysischer oder abstrakter Zustand

- wissenschaftlicher oder positiver Zustand

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Kategorien der Wissenschaft und erkläre sie kurz.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Mathematik (Logik): Grundlagenwissenschaft bzw. die Logik als gesunder Menschen-

verstand;

- Astronomie: Methode der Beobachtung

- Physik: Versuch/Experiment

- Chemie: Klassifikation

- Biologie: Es ist ein ganzheitliches Verständnis notwendig. Die Funktion eines Organs

erklärt sich nur aus der Kenntnis des Gesamtkörpers

- Soziologie: Methode des historischen Vergleichs

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anlehnung Comte mit Spencer.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Anlehnung an Comte, Spencer versucht aus Analyse historischer sozialer Prozesse alg. Gesetze herauszuarbeiten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Begriff ist für Spencers Theorie Zentral?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Evolution, 

- da nach Naturgesetz verlief, darf Mensch nicht in soziales Geschehen eingreifen

- sonst negative Folgen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne den Unterschied zwischen Comte und Spencer.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Herbert interveniert nicht auf Basis empirischer Informationen - - - sondern gesellschaftliche Entwicklungsprozesse erkennen, um politische Interventionen zu verhindern

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer war der Hauptvertreter des kritischen Rationalismus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Karl R. Popper

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie generiert man Erkenntnisfortschritte der empirischen Wissenschaften laut Popper?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Theorien, die wir aufstellen möglichst genau prüfen

- Falsifikation: Je überprüfbarer eine Wissenschaft ist, umso Wissenschaftlicher ist sie für Popper

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was heißt Induktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Schluss vom Besonderen auf das Allgemeine

- Logisch nicht zwingend

Lösung ausblenden
  • 1250387 Karteikarten
  • 21526 Studierende
  • 503 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Definiere Positivismus

A:

- Philosophie, die Forschung auf das Positive beschränkt

- Positiv = Tatsache oder messbare Fakten, Dinge die es wirklich gibt


Q:

Was ist für die positive Programmatik grundlegend?

A:

- philosophische Denken von Scheinproblemen zu befreien

Q:

Nenne vier Vertreter des Positivismus

A:

Auguste Comte, Herbert Spencer (beide Mitbegründer der Soziologie), Charles Darwin, Ernst Mach

Q:

Mit welchen Wissenschaften ist die Philosophie verknüpft?

A:

- empirische Wissenschaften

Q:

Wie nennt Augustes Comte die drei Stadien seiner Gesetze?

A:

- theologischer oder fiktiver Zustand

- metaphysischer oder abstrakter Zustand

- wissenschaftlicher oder positiver Zustand

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Nenne die Kategorien der Wissenschaft und erkläre sie kurz.

A:

- Mathematik (Logik): Grundlagenwissenschaft bzw. die Logik als gesunder Menschen-

verstand;

- Astronomie: Methode der Beobachtung

- Physik: Versuch/Experiment

- Chemie: Klassifikation

- Biologie: Es ist ein ganzheitliches Verständnis notwendig. Die Funktion eines Organs

erklärt sich nur aus der Kenntnis des Gesamtkörpers

- Soziologie: Methode des historischen Vergleichs

Q:

Anlehnung Comte mit Spencer.

A:

Anlehnung an Comte, Spencer versucht aus Analyse historischer sozialer Prozesse alg. Gesetze herauszuarbeiten.

Q:

Welcher Begriff ist für Spencers Theorie Zentral?

A:

- Evolution, 

- da nach Naturgesetz verlief, darf Mensch nicht in soziales Geschehen eingreifen

- sonst negative Folgen

Q:

Nenne den Unterschied zwischen Comte und Spencer.

A:

- Herbert interveniert nicht auf Basis empirischer Informationen - - - sondern gesellschaftliche Entwicklungsprozesse erkennen, um politische Interventionen zu verhindern

Q:

Wer war der Hauptvertreter des kritischen Rationalismus?

A:

Karl R. Popper

Q:

Wie generiert man Erkenntnisfortschritte der empirischen Wissenschaften laut Popper?

A:

- Theorien, die wir aufstellen möglichst genau prüfen

- Falsifikation: Je überprüfbarer eine Wissenschaft ist, umso Wissenschaftlicher ist sie für Popper

Q:

Was heißt Induktion?

A:

- Schluss vom Besonderen auf das Allgemeine

- Logisch nicht zwingend

Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wissenschaftstheoretische Grundlagen

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Wissenschaftstheoretische Grundlagen

TU Dresden

Zum Kurs
Lektion 2 - Wissenschaftstheoretische Grundlagen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs
Lektion 1: Wissenschaftliche Grundlagen

IU Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Lektion 2 Wissenschaftstheoretische Grundlagen