Integration & Migration at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Integration & Migration an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Integration & Migration Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN
Warum wird das Thema 
Migration zunehmend wichtiger? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Migration zunehmend wichtiger, insbesondere seit der EU-Erweiterung. 

╠ in ziemlich allen 
Lebens- & Arbeitsbereichen 
treffen Menschen aus 
unterschiedlichen Kulturen 
aufeinander mit unterschiedlichen:

⑆ Werten 
⑆ Normen
⑆ Gewohnheiten 
⑆ Glaubenssätzen. 

Missverständnisse & Konflikte vorprogrammiert.

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgabe der 
Sozialen Arbeit ist es:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
✓ verstehend & 
✓ vermittelnd zu intervenieren. 

grundlegendes Wissen wird benötigt über:

▪️unterschiedliche Erklärungsansåtze
von Kulturen im Allgemeinen 

▪️die Dynamik von Kultur im Besonderen.

Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Faktor Kultur im Zusammenhang mit Migration nur einen Aspekt von vielen darstellt & die Soziale Arbeit sich zunehmend von Kulturlastigkeit in der Migrationspädagogik befreit. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Es gibt neben der allgemeinen Definition verschiedene Theorien & Ansätze, Kultur zu definieren. 

  • Kultur nach Hofstede
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nach Hofstede Kultur:

= eine „mentale Software“, 

➠ die in einem Sozialisationsprozess
kulturell „programmiert“ wird. 

▪️Im Laufe dieser Sozialisation & 
vor allem in der Kindheit, der Primärsozialisation, erwirbt das Individuum bestimmte Muster des:

  • Denkens,
  • Fühlens & 
  • Handels, 

... die als Werte & Haltungen umschrieben werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Es gibt neben der allgemeinen Definition Kultur verschiedene Theorien & Ansätze, Kultur zu definieren

  • Kultur nach Kluckhohn
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Nach Kluckhohn besteht Kultur aus bestimmten Mustern der Trinität von:

  • Denken
  • Fühlen 
  • Handeln 

& wird übertragen durch Symbole, 
die die charakteristischen Errungenschaften von bestimmten Gruppen von Menschen darstellen. 

Der wesentliche Kern der Kultur besteht 
aus traditionellen Ideen & insbesondere ihren zugehörigen Werthaltungen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind neben dem kulturellen Aspekt vordergründige Aspekte hinsichtlich Migration? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Neben kulturellen Aspekt:

  • Einkommens- & Schichtzugehörigkeit 

  • genderspezifische Fragen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kultur ist immer 'nur' eine 
Kollektive Prägung. (Rust 2014)
Erläutere! 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Mensch = individuell 

○ darf & kann nicht ausschließlich 
über seine Gruppenzugehörigkeit beurteilt werden. 

○ Kulturelle Dimensionen stellen nur Rahmen dar, 

  • um bestimmte Kultur besser einschätzen zu können & 

  • um so eine Annäherung zum besseren Verständnis zu erwirken. 

Weitere wichtige Einflussfaktoren u.a.:

⇨Bildungsstand, 
⇨Einkommen & 
⇨Schichtzugehörigkeit 




Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Allgemeine Definition Kultur: 
  • Latein & Bedeutung (akf) 
  • Kultur (Falke 2015)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Begriff Kultur entstammt dem lateinischen Wort 

"colere" = bebauen, bestellen, pflegen 

Im weitesten Sinn:

✔️Gestaltung des menschlichen Lebens. 

Falke 2015:
➥ jede Kultur hat ihre ganz spezifischen Eigenheiten & Besonderheiten sowie ihre eigenen:

  • Werte 
  • Normen 
  • Glaubenssätze
  • Orientierungen 

➥ durch die die Mitglieder dieser Kultur geprägt werden! 

Diese Werte, Normen & Glaubenssätze einer Kultur zeigen sich auf allen Ebenen des menschlichen Lebens & bilden durch ihre Beeinflussung von 

  • Denken
  • Wahrnehmen & 
  • Fühlen 

... Das Handeln der Menschen!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist fremd & wie entsteht Fremdenfeindlichkeit?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Fremd ist ein soziales Konstrukt, welches einer Gruppe Menschen anderen Eigenschaften als der eigenen Gruppe zuschreibt; Sind es negative Eigenschaften, die zugewiesen werden, werden sie als bedrohlich/ minderwertig dargestellt redet man von Fremdenfeindlichkeit.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wieviel Personen mit MH fühlen sich nicht benachteiligt? 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
2010 gaben gut 2/3 der Migranten an, nicht benachteiligt zu sein in Schule, Ausbildung, Arbeitssuche, Arbeitsplatz, Behörden, Ämter, mehr als ¾ sagen das auch über Nachbarschaft;

Diskriminierung sagen 10-11% in oben gegannten Kontext. 

5% in der Nachbarschaft. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was steht in maskulinen-Kulturen im Vordergrund?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Hier steht Stärke, Bestimmtheit, Leistung & Erfolg im Vordergrund (vorwiegend Wert auf Geld, materielle Dinge & Fakten gelegt) im vgl zu feminin mit Ausgeglichenheit von Arbeit & Privatleben, Bescheidenheit & Kooperationsbereitschaft. Maskulin auch eher traditionelle Rollenverteilung zwischen Mann & Frau. Besonders maskulin mit 95 ist Japan, Deutschland auch eher mit 66 & besonders feminin ist Schweden mit 5.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Nenne Länder die Langfristig & welche die kurzfristig geprägt sind! 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Deutschland & Russland langfristig geprägt. 

Syrien & Polen eher kurzfristig orientiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Von welchem lateinischen Wort wird der Begriff „Kultur“ abgeleitet?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Cultus
Lösung ausblenden
  • 603407 Karteikarten
  • 13593 Studierende
  • 363 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Integration & Migration Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Warum wird das Thema 
Migration zunehmend wichtiger? 


A:
Migration zunehmend wichtiger, insbesondere seit der EU-Erweiterung. 

╠ in ziemlich allen 
Lebens- & Arbeitsbereichen 
treffen Menschen aus 
unterschiedlichen Kulturen 
aufeinander mit unterschiedlichen:

⑆ Werten 
⑆ Normen
⑆ Gewohnheiten 
⑆ Glaubenssätzen. 

Missverständnisse & Konflikte vorprogrammiert.

 

Q:
Aufgabe der 
Sozialen Arbeit ist es:


A:
✓ verstehend & 
✓ vermittelnd zu intervenieren. 

grundlegendes Wissen wird benötigt über:

▪️unterschiedliche Erklärungsansåtze
von Kulturen im Allgemeinen 

▪️die Dynamik von Kultur im Besonderen.

Dabei ist jedoch zu berücksichtigen, dass der Faktor Kultur im Zusammenhang mit Migration nur einen Aspekt von vielen darstellt & die Soziale Arbeit sich zunehmend von Kulturlastigkeit in der Migrationspädagogik befreit. 
Q:
Es gibt neben der allgemeinen Definition verschiedene Theorien & Ansätze, Kultur zu definieren. 

  • Kultur nach Hofstede
A:
Nach Hofstede Kultur:

= eine „mentale Software“, 

➠ die in einem Sozialisationsprozess
kulturell „programmiert“ wird. 

▪️Im Laufe dieser Sozialisation & 
vor allem in der Kindheit, der Primärsozialisation, erwirbt das Individuum bestimmte Muster des:

  • Denkens,
  • Fühlens & 
  • Handels, 

... die als Werte & Haltungen umschrieben werden.

Q:
Es gibt neben der allgemeinen Definition Kultur verschiedene Theorien & Ansätze, Kultur zu definieren

  • Kultur nach Kluckhohn
A:
Nach Kluckhohn besteht Kultur aus bestimmten Mustern der Trinität von:

  • Denken
  • Fühlen 
  • Handeln 

& wird übertragen durch Symbole, 
die die charakteristischen Errungenschaften von bestimmten Gruppen von Menschen darstellen. 

Der wesentliche Kern der Kultur besteht 
aus traditionellen Ideen & insbesondere ihren zugehörigen Werthaltungen. 
Q:
Was sind neben dem kulturellen Aspekt vordergründige Aspekte hinsichtlich Migration? 
A:
Neben kulturellen Aspekt:

  • Einkommens- & Schichtzugehörigkeit 

  • genderspezifische Fragen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Kultur ist immer 'nur' eine 
Kollektive Prägung. (Rust 2014)
Erläutere! 
A:
Mensch = individuell 

○ darf & kann nicht ausschließlich 
über seine Gruppenzugehörigkeit beurteilt werden. 

○ Kulturelle Dimensionen stellen nur Rahmen dar, 

  • um bestimmte Kultur besser einschätzen zu können & 

  • um so eine Annäherung zum besseren Verständnis zu erwirken. 

Weitere wichtige Einflussfaktoren u.a.:

⇨Bildungsstand, 
⇨Einkommen & 
⇨Schichtzugehörigkeit 




Q:
Allgemeine Definition Kultur: 
  • Latein & Bedeutung (akf) 
  • Kultur (Falke 2015)


A:
Begriff Kultur entstammt dem lateinischen Wort 

"colere" = bebauen, bestellen, pflegen 

Im weitesten Sinn:

✔️Gestaltung des menschlichen Lebens. 

Falke 2015:
➥ jede Kultur hat ihre ganz spezifischen Eigenheiten & Besonderheiten sowie ihre eigenen:

  • Werte 
  • Normen 
  • Glaubenssätze
  • Orientierungen 

➥ durch die die Mitglieder dieser Kultur geprägt werden! 

Diese Werte, Normen & Glaubenssätze einer Kultur zeigen sich auf allen Ebenen des menschlichen Lebens & bilden durch ihre Beeinflussung von 

  • Denken
  • Wahrnehmen & 
  • Fühlen 

... Das Handeln der Menschen!

Q:
Was ist fremd & wie entsteht Fremdenfeindlichkeit?
A:
Fremd ist ein soziales Konstrukt, welches einer Gruppe Menschen anderen Eigenschaften als der eigenen Gruppe zuschreibt; Sind es negative Eigenschaften, die zugewiesen werden, werden sie als bedrohlich/ minderwertig dargestellt redet man von Fremdenfeindlichkeit.
Q:
Wieviel Personen mit MH fühlen sich nicht benachteiligt? 
A:
2010 gaben gut 2/3 der Migranten an, nicht benachteiligt zu sein in Schule, Ausbildung, Arbeitssuche, Arbeitsplatz, Behörden, Ämter, mehr als ¾ sagen das auch über Nachbarschaft;

Diskriminierung sagen 10-11% in oben gegannten Kontext. 

5% in der Nachbarschaft. 
Q:
Was steht in maskulinen-Kulturen im Vordergrund?

A:
Hier steht Stärke, Bestimmtheit, Leistung & Erfolg im Vordergrund (vorwiegend Wert auf Geld, materielle Dinge & Fakten gelegt) im vgl zu feminin mit Ausgeglichenheit von Arbeit & Privatleben, Bescheidenheit & Kooperationsbereitschaft. Maskulin auch eher traditionelle Rollenverteilung zwischen Mann & Frau. Besonders maskulin mit 95 ist Japan, Deutschland auch eher mit 66 & besonders feminin ist Schweden mit 5.
Q:
Nenne Länder die Langfristig & welche die kurzfristig geprägt sind! 

A:
Deutschland & Russland langfristig geprägt. 

Syrien & Polen eher kurzfristig orientiert

Q:
Von welchem lateinischen Wort wird der Begriff „Kultur“ abgeleitet?
A:
Cultus
Integration & Migration

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Integration & Migration
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Integration & Migration