Industrielle Softwaretechnik at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Lernmaterialien für Industrielle Softwaretechnik an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Industrielle Softwaretechnik Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Datenspeicherung bei optischen Datenträgern

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Optische Datenträger (z.B. CD): spiralförmige Spur aus Erhebungen und Vertiefungen
o Wechsel = 1
o Nichtwechsel = 0

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Architekturkozept?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Architekturkonzept = „Blueprint“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was machen digitale Systeme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

binäre Informationsbearbeitung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Idee hinter VNA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Idee: Computer-Programme gemeinsam mit den zu verarbeitenden Daten in einen gemeinsamen Speicher (Hauptspeicher) des Rechners ablegen → Ermöglichung von Programmieren und Neu-Programmieren von Rechnern → heute noch konzeptuelle Vorlage (Smartphones, Laptops, Großrechner, Konsolen…)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Boolesche Operatoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

o Elemente 0 und 1
o Logische Operatoren UND (2-stellig), NICHT (1-stellig) und ODER (2-stellig)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ablauf Rechnung VNA

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ablauf Rechnung:

  •  Speicherung der aufeinanderfolgenden Befehle im Speicher in aufeinander folgende Speicherzellen
  • Start eines Programms → Laden des Befehls ins Rechenwerk
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gibt es bezüglich der Durchführung und Dokumentation der SE Kernaktivitäten in der evolutionären Entwicklung zu sagen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Keine vollständige Durchführung und Dokumentation der Software Engineering
Kernaktivitäten am Stück → kleinteiliger und miteinander verzahnt in jedem Zyklus
→ keine Erstellung einer vollständigen Spezifikation zu Beginn des Softwareprozesses
→ Festlegen des genauen Funktionsumfangs erst während der Entwicklung
→ aus Sicht des Managements unstrukturiert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was wird während der Implementierung erzeugt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erzeugung des Quellcodes während der Implementierung
  • Kompilieren des Quellcodes → ausführbare Version
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist wichtig dabei, wenn in der Phase Entwicklung eine Ausführungsumgebung bereitgestellt wird?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wichtig:

  • bei Ausfall oder Softwarefehler dürfen keine Daten verloren gehen
  • Verkraften von Lastspitzen
  • Nur so viele Ressourcen in Anspruch nehmen, wie nötig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Elemente zur fachlichen Spezifikation eines Systems?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Datenmodell: Enthält zu verarbeitende Geschäftsobjekte sowie deren Beziehung
    untereinander
  • Fachfunktion: fachliche Beschreibung der Aufgaben des Systems bzw. der
    spezifizierten Komponente
  • Geschäftsregeln: Regeln zu einem Geschäftsobjekt, die nicht verletzt werden dürfen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Prozessparadigma?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sehr einfaches Vorgehensmodell
  • Gibt grobe Struktur von Softwareprozessen vor
  • Festlegung des Grundprinzips eines Softwareprozessmodells
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus welchen Phasen besteht der Rational Unified Process? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Inception (Konzeption)
  • Elaboration (Entwurf)
  • Construction (Konstruktion)
  • Transition (Übergabe)
Lösung ausblenden
  • 726373 Karteikarten
  • 15120 Studierende
  • 420 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Industrielle Softwaretechnik Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Datenspeicherung bei optischen Datenträgern

A:

Optische Datenträger (z.B. CD): spiralförmige Spur aus Erhebungen und Vertiefungen
o Wechsel = 1
o Nichtwechsel = 0

Q:

Was ist ein Architekturkozept?

A:

Architekturkonzept = „Blueprint“

Q:

Was machen digitale Systeme?

A:

binäre Informationsbearbeitung

Q:

Idee hinter VNA

A:

Idee: Computer-Programme gemeinsam mit den zu verarbeitenden Daten in einen gemeinsamen Speicher (Hauptspeicher) des Rechners ablegen → Ermöglichung von Programmieren und Neu-Programmieren von Rechnern → heute noch konzeptuelle Vorlage (Smartphones, Laptops, Großrechner, Konsolen…)

Q:

Boolesche Operatoren

A:

o Elemente 0 und 1
o Logische Operatoren UND (2-stellig), NICHT (1-stellig) und ODER (2-stellig)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Ablauf Rechnung VNA

A:

Ablauf Rechnung:

  •  Speicherung der aufeinanderfolgenden Befehle im Speicher in aufeinander folgende Speicherzellen
  • Start eines Programms → Laden des Befehls ins Rechenwerk
Q:

Was gibt es bezüglich der Durchführung und Dokumentation der SE Kernaktivitäten in der evolutionären Entwicklung zu sagen?

A:

Keine vollständige Durchführung und Dokumentation der Software Engineering
Kernaktivitäten am Stück → kleinteiliger und miteinander verzahnt in jedem Zyklus
→ keine Erstellung einer vollständigen Spezifikation zu Beginn des Softwareprozesses
→ Festlegen des genauen Funktionsumfangs erst während der Entwicklung
→ aus Sicht des Managements unstrukturiert

Q:

Was wird während der Implementierung erzeugt?

A:
  • Erzeugung des Quellcodes während der Implementierung
  • Kompilieren des Quellcodes → ausführbare Version
Q:

Was ist wichtig dabei, wenn in der Phase Entwicklung eine Ausführungsumgebung bereitgestellt wird?

A:

Wichtig:

  • bei Ausfall oder Softwarefehler dürfen keine Daten verloren gehen
  • Verkraften von Lastspitzen
  • Nur so viele Ressourcen in Anspruch nehmen, wie nötig
Q:

Was sind die Elemente zur fachlichen Spezifikation eines Systems?

A:
  • Datenmodell: Enthält zu verarbeitende Geschäftsobjekte sowie deren Beziehung
    untereinander
  • Fachfunktion: fachliche Beschreibung der Aufgaben des Systems bzw. der
    spezifizierten Komponente
  • Geschäftsregeln: Regeln zu einem Geschäftsobjekt, die nicht verletzt werden dürfen
Q:

Was ist ein Prozessparadigma?

A:
  • Sehr einfaches Vorgehensmodell
  • Gibt grobe Struktur von Softwareprozessen vor
  • Festlegung des Grundprinzips eines Softwareprozessmodells
Q:

Aus welchen Phasen besteht der Rational Unified Process? 

A:
  • Inception (Konzeption)
  • Elaboration (Entwurf)
  • Construction (Konstruktion)
  • Transition (Übergabe)
Industrielle Softwaretechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Industrielle Softwaretechnik an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Industrielle Softwaretechnik an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Industrielle Softwaretechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Softwaretechnik

Universität Mannheim

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Industrielle Softwaretechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Industrielle Softwaretechnik