II Weiterführende Baustoffkunde Und Prüfverfahren at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

It looks like you are in the US?
We have a website for your region.

Take me there

Lernmaterialien für II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Korngruppe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Menge an Korngrößen zwischen zwei angegebenen Größen, ein teil liegt drüber, ein teil liegt drunter

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Wertung gibt die deskriptive Statistik ab

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Sachliche Darstellung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist eine Kornklasse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine menge an Korn Größen die genau einer Größe sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Zusatz mittel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Flüssiges oder Pulvervörmiges mittel, was die Eigenschaften des Betons verändert.  Z.b. Verflüssiger, Beschleuniger, Luftporenbildner, Dichtungsmittel. Wird in der Stoffraumrechnung nicht berücksichtigt.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Zusatzstoffe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stoffe die dem Beton zugegeben werden um den Festbeton zu beeinflussen. Sie tragen zur Verbesserung des Kornaufbaus bei, zur besseren Verarbeitbarkeit oder zur Dichtigkeit der Gesteins Struktur. Sie werden in der Stoffraumrechnung berücksichtigt. Bsp. Gesteinsmehl, Puzzolane, Flugasche ...

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert wenn ich mehr Wasser zum Zement zugebe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zufiel Wasser, was nicht abreagieren kann und als gebundenes oder Gelwasser zurückbleibt. Dadurch Bildung von Holräumen im Beton. Vermindert die Stabilität, erhöht die Kapillarer Wasser Aufnahme.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Alit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine Klinkerphase in der Zementherstellung. Auch Tricalciumsilikat. Eine CaO reiche Verbindung, dadurch sehr reaktiv. Erhärtet schnell und erreicht frühe, sehr hohe Festigkeit. Es entsteht eine hohe Hydratationswärme. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie härtet Zement aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zement Hydratisiert. Durch die Zugabe von Wasser bilden sich Calciumhidroxyd Kristalle und Calciumsylikat hidrate. Die Bildung dieser Hydratationsprodukten für zu einem zusammenwachsen der Zementkörner. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Anforderung hat unser Baustoff?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Physikalische: Druckfest, Schärfest, Polierwiederstand, Zertrümmerungswiederstand, Frosttauwiderstand

Chemisch: Wiederstand gegen Kapilare wasseraufnahme, Seurebeständig, Laugebeständig, Salz beständig. 

Geometrische: Korngruppe, Kornform, Kornzusammensetzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der W/Z wärt und was ist ein idealer wert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhältnis zwischen Wasser und Zement. Ideal 0,4

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet CEM II/A - S 32,5 R

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

CEM II = Zementtyp

A = Anteil der Zumahlstoffe

S = Art der Zumahlstoffe

32,5 = Druckfestigkeit

R = Früh Fest

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Worauf kommt es bei der Betonrezeptur an?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Expositionsklassen

-Festigkeitsklasse

-Verfestigung zeit


Lösung ausblenden
  • 1132178 Karteikarten
  • 20599 Studierende
  • 501 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist eine Korngruppe?

A:

Menge an Korngrößen zwischen zwei angegebenen Größen, ein teil liegt drüber, ein teil liegt drunter

Q:

Welche Wertung gibt die deskriptive Statistik ab

A:

Eine Sachliche Darstellung

Q:

Was ist eine Kornklasse?

A:

Eine menge an Korn Größen die genau einer Größe sind

Q:

Was sind Zusatz mittel?

A:

Ein Flüssiges oder Pulvervörmiges mittel, was die Eigenschaften des Betons verändert.  Z.b. Verflüssiger, Beschleuniger, Luftporenbildner, Dichtungsmittel. Wird in der Stoffraumrechnung nicht berücksichtigt.


Q:

Was sind Zusatzstoffe?

A:

Stoffe die dem Beton zugegeben werden um den Festbeton zu beeinflussen. Sie tragen zur Verbesserung des Kornaufbaus bei, zur besseren Verarbeitbarkeit oder zur Dichtigkeit der Gesteins Struktur. Sie werden in der Stoffraumrechnung berücksichtigt. Bsp. Gesteinsmehl, Puzzolane, Flugasche ...

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was passiert wenn ich mehr Wasser zum Zement zugebe?

A:

Zufiel Wasser, was nicht abreagieren kann und als gebundenes oder Gelwasser zurückbleibt. Dadurch Bildung von Holräumen im Beton. Vermindert die Stabilität, erhöht die Kapillarer Wasser Aufnahme.

Q:

Was ist Alit?

A:

Eine Klinkerphase in der Zementherstellung. Auch Tricalciumsilikat. Eine CaO reiche Verbindung, dadurch sehr reaktiv. Erhärtet schnell und erreicht frühe, sehr hohe Festigkeit. Es entsteht eine hohe Hydratationswärme. 

Q:

Wie härtet Zement aus?

A:

Zement Hydratisiert. Durch die Zugabe von Wasser bilden sich Calciumhidroxyd Kristalle und Calciumsylikat hidrate. Die Bildung dieser Hydratationsprodukten für zu einem zusammenwachsen der Zementkörner. 

Q:

Welche Anforderung hat unser Baustoff?

A:

Physikalische: Druckfest, Schärfest, Polierwiederstand, Zertrümmerungswiederstand, Frosttauwiderstand

Chemisch: Wiederstand gegen Kapilare wasseraufnahme, Seurebeständig, Laugebeständig, Salz beständig. 

Geometrische: Korngruppe, Kornform, Kornzusammensetzung

Q:

Was ist der W/Z wärt und was ist ein idealer wert?

A:

Verhältnis zwischen Wasser und Zement. Ideal 0,4

Q:

Was bedeutet CEM II/A - S 32,5 R

A:

CEM II = Zementtyp

A = Anteil der Zumahlstoffe

S = Art der Zumahlstoffe

32,5 = Druckfestigkeit

R = Früh Fest

Q:

Worauf kommt es bei der Betonrezeptur an?

A:

-Expositionsklassen

-Festigkeitsklasse

-Verfestigung zeit


II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Baustoffkunde II

Universität Münster

Zum Kurs
Werkstoff-und Baustoffkunde

Hochschule Magdeburg-Stendal

Zum Kurs
Baustoffkunde III

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen II Weiterführende Baustoffkunde und Prüfverfahren