Grundlagen Der Kommunikationspsychologie at IU Internationale Hochschule | Flashcards & Summaries

Select your language

Suggested languages for you:
Log In Start studying!

Lernmaterialien für Grundlagen der Kommunikationspsychologie an der IU Internationale Hochschule

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Grundlagen der Kommunikationspsychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet das Erwachsenen-Ich?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-die Basis für eine objektive, wohlüberlegte und respektvolle Kommunikation, wie man sie von einem reifen Erwachsenen erwarten würde. Das Erwachsenen-Ich ist vernünftig, respektvoll und handelt rational

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Durch welche vier Kommunikationselemente zeichnet sich der Kommunikationsprozess aus?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Sender: Person die etwas mitteilt
-Nachricht: Inhalt der Mitteilung. Sie besteht aus codierten Zeichen
-Empfänger: erhält die Nachricht und decodiert die Mitteilung
-Feedback: Reaktion und Rückmeldung auf die angekommene Nachricht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Kommunikationsmodelle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-schematische und vereinfachte Abbilder der Wirklichkeit zwischenmenschlicher Kommunikation 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welchem Buch stellte Watzlawick die sog. Axiome auf?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-"Pragmatics of Human Communication" auf deutsch "Menschliche Kommunikation: Formen, Störungen, Paradoxien" 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Axiom?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-ein als absolut richtig erkannter Grundsatz, der keinen weiteren Beweis braucht 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zählen Sie die fünf Axiome von Watzlawick auf!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Man kann nicht nicht kommunizieren

-Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, wobei letzter den ersten bestimmt

-Kommunikation ist immer Ursache und Wirkung

-Menschliche Kommunikation bedient sich analoger und digitaler Modalitäten

-Kommunikation ist symmetrisch und komplementär

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was beinhaltet die nonverbale Kommunikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Kommunikation, die nicht über Laut-, Gebärden- oder Schriftsprache erfolgt

-Gefühle, Emotionen und Befindlichkeiten werden hauptsächlich nonverbal ausgedrückt

-nonverbale Signale einer Kommunikation zwischen zwei Personen, sind viel wirkungskräftiger und authentischer, als verbale, sprachliche Ausdrücke, denn sie sind nicht so leicht zu kontrollieren wie verbale

-nonverbale Signale können unterschiedlich gedeutet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was hat der Psychologe Mehrabian auf dem Gebiet der nonverbalen Kommunikation erkannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-dass Eindrücke, die sich ein Empfänger in einer Kommunikationssituation vom Sender einer Nachricht macht, nur zu etwa 7 Prozent aus der Wortwahl, zu 38 Prozent aus der Betonung und zu 55 Prozent aus der jeweiligen Körpersprache resultieren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche grundlegenden Affekte können jenseits aller Sprachbarrieren verstanden werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Freude, Überraschung, Furcht, Zorn, Ekel, Verachtung und Scham 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche drei Aspekte der Sprache unterschied der Sprachpsychologe Bühler in seinem Werk "Sprachtheorie: Die Darstellungsfunktion der Sprache"?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Darstellung (Sachinhalt), Ausdruck (Selbstoffenbarung) und Appell 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet metakommunikatorisch?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-die Kommunikation über die Kommunikation, bzw. „das Reden über das Reden“ 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist nach dem nachrichtenquadratischen Modell eine Nachricht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-keine festgelegte Einheit

-beinhaltet implizite oder explizite Botschaften, welche für den Empfänger eine bedeutungsvolle verbale oder nonverbale Mitteilung sind

-des Weiteren können Nachrichten kongruent oder inkongruent sein


Lösung ausblenden
  • 1247029 Karteikarten
  • 21474 Studierende
  • 503 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Grundlagen der Kommunikationspsychologie Kurs an der IU Internationale Hochschule - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was beinhaltet das Erwachsenen-Ich?

A:

-die Basis für eine objektive, wohlüberlegte und respektvolle Kommunikation, wie man sie von einem reifen Erwachsenen erwarten würde. Das Erwachsenen-Ich ist vernünftig, respektvoll und handelt rational

Q:

Durch welche vier Kommunikationselemente zeichnet sich der Kommunikationsprozess aus?

A:

-Sender: Person die etwas mitteilt
-Nachricht: Inhalt der Mitteilung. Sie besteht aus codierten Zeichen
-Empfänger: erhält die Nachricht und decodiert die Mitteilung
-Feedback: Reaktion und Rückmeldung auf die angekommene Nachricht

Q:

Was sind Kommunikationsmodelle?

A:

-schematische und vereinfachte Abbilder der Wirklichkeit zwischenmenschlicher Kommunikation 

Q:

In welchem Buch stellte Watzlawick die sog. Axiome auf?

A:

-"Pragmatics of Human Communication" auf deutsch "Menschliche Kommunikation: Formen, Störungen, Paradoxien" 

Q:

Was ist ein Axiom?

A:

-ein als absolut richtig erkannter Grundsatz, der keinen weiteren Beweis braucht 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zählen Sie die fünf Axiome von Watzlawick auf!

A:

-Man kann nicht nicht kommunizieren

-Jede Kommunikation hat einen Inhalts- und einen Beziehungsaspekt, wobei letzter den ersten bestimmt

-Kommunikation ist immer Ursache und Wirkung

-Menschliche Kommunikation bedient sich analoger und digitaler Modalitäten

-Kommunikation ist symmetrisch und komplementär

Q:

Was beinhaltet die nonverbale Kommunikation?

A:

-Kommunikation, die nicht über Laut-, Gebärden- oder Schriftsprache erfolgt

-Gefühle, Emotionen und Befindlichkeiten werden hauptsächlich nonverbal ausgedrückt

-nonverbale Signale einer Kommunikation zwischen zwei Personen, sind viel wirkungskräftiger und authentischer, als verbale, sprachliche Ausdrücke, denn sie sind nicht so leicht zu kontrollieren wie verbale

-nonverbale Signale können unterschiedlich gedeutet werden

Q:

Was hat der Psychologe Mehrabian auf dem Gebiet der nonverbalen Kommunikation erkannt?

A:

-dass Eindrücke, die sich ein Empfänger in einer Kommunikationssituation vom Sender einer Nachricht macht, nur zu etwa 7 Prozent aus der Wortwahl, zu 38 Prozent aus der Betonung und zu 55 Prozent aus der jeweiligen Körpersprache resultieren 

Q:

Welche grundlegenden Affekte können jenseits aller Sprachbarrieren verstanden werden?

A:

-Freude, Überraschung, Furcht, Zorn, Ekel, Verachtung und Scham 

Q:

Welche drei Aspekte der Sprache unterschied der Sprachpsychologe Bühler in seinem Werk "Sprachtheorie: Die Darstellungsfunktion der Sprache"?

A:

-Darstellung (Sachinhalt), Ausdruck (Selbstoffenbarung) und Appell 

Q:

Was bedeutet metakommunikatorisch?

A:

-die Kommunikation über die Kommunikation, bzw. „das Reden über das Reden“ 

Q:

Was ist nach dem nachrichtenquadratischen Modell eine Nachricht?

A:

-keine festgelegte Einheit

-beinhaltet implizite oder explizite Botschaften, welche für den Empfänger eine bedeutungsvolle verbale oder nonverbale Mitteilung sind

-des Weiteren können Nachrichten kongruent oder inkongruent sein


Grundlagen der Kommunikationspsychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Grundlagen der Kommunikationspsychologie an der IU Internationale Hochschule

Für deinen Studiengang Grundlagen der Kommunikationspsychologie an der IU Internationale Hochschule gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Grundlagen der Kommunikationspsychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Grundlagen der Kommunikation

Hochschule der Wirtschaft für Management

Zum Kurs
Grundlagen der Kommunikation

Pädagogische Hochschule Weingarten

Zum Kurs
Grundlagen der Kommunikation

AKAD Hochschule Stuttgart

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Grundlagen der Kommunikationspsychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Grundlagen der Kommunikationspsychologie